19.10.2013 08:00 Kraszewski-Museum

Ausstellung in Dresden: "Positive" von Zbigniew Libera - Prominent, Provokant, Umstritten

positive von libera ausstellung museen dresden

ein Repräsentant der aktuellen polnischen Kunstszene; Zbigniew Libera, © ATLAS SZTUKI

positive polnische kunstszene dresden
Von: GFDK - Museen der Stadt Dresden

Libera (* 1959) ist ein Repräsentant der aktuellen polnischen Kunstszene, der auch vor Provokationen nicht zurückschreckt. So wurde 1997 sein Werk „Lego Concentration Camp“ (Set aus Legosteinen zum Bau eines KZ) nicht zur Biennale in Venedig zugelassen; stattdessen kaufte das Jewish Museum in New York dieses Werk an. Andere Arbeiten von ihm befinden sich im Bonner Haus der Geschichte, in der Nationalgalerie Zacheta, Warschau, oder im Kunstmuseum Lodz.

Ausstellung in Dresden
­
ATLAS SZTUKI erreichte im Ranking der Privat-Galerien Polens 2007, 2010 und erneut 2013 die erste Position. Die Galerie ist 2003 durch eines der größten Unternehmen der polnischen Baubranche ATLAS Sp.z.o.o. gegründet worden. Atlas Sztuki zeigte in den letzten 10 Jahren Ausstellungen bekannter polnischer und internationaler Künstler wie Joseph Beuys, Roman Opalka, Roman Lipski, Karolina Bregula, Jozef Robakowski, Stanislaw Fijalkowski.

Freunde der Kunst

richard.stratenschulte@museen-dresden.de