16.03.2013 08:00 Fotografien von Gunter Jentzsch, Dresden

Ausstellung in Dresden: Crow Fair - Powwow bei den Crow Indianern Montanas bis zum 9.6.2013 im Völkermuseum Herrnhut

ausstellung in Dresden: Crow Fair - Powwow bei den Crow Indianern Montanas bis zum 9.6.2013 im Völkermuseum Herrnhut

(c) siehe Bild

Von: GFDK - STAATLICHE ETHNOGRAPHISCHE SAMMLUNGEN SACHSEN

Die Crow (Crow Nation, auch Absaroka) haben ihr heutiges Stammesgebiet - die Crow Indian Reservation - im US-Bundesstaat Montana. Sie waren im 19. Jh. Bisonjäger und werden zu den Plains- oder Prärie-Indianern gezählt. Seit 1904 veranstalten sie regelmäßige Feste, die als Crow Fair (Jahrmarkt) bekannt sind und zu den bedeutendsten Powwows (Gemeinschaftsfest mit Tanz und Gesang) Nordamerikas gehören.

Die Ausstellung vermittelt Eindrücke von vier dieser Powwows zwischen 1996 und 2009. Die Aufnahmen zeigen die Farbenpracht der Tanz- und Festkleidung, den Stolz und die Schönheit der Tänzerinnen und Tänzer, Paraden mit festlich geschmückten Pferden sowie Lagerszenen aus der „Tipi-Hauptstadt der Welt“.

Kontakt

STAATLICHE ETHNOGRAPHISCHE SAMMLUNGEN SACHSEN (DIREKTIONSSITZ: LEIPZIG) 

– STAATLICHE KUNSTSAMMLUNGEN DRESDEN –

GRASSI MUSEUM FÜR VÖLKERKUNDE ZU LEIPZIG │ Johannisplatz 5-11 │ 04103 Leipzig

Fon: +49/341/9731-916 │ Fax: +49/341/9731-909│ Mail: ute.uhlemann@ses.museum