07.09.2014 07:00 Dortmunder U

Ausstellung in Dortmund: Böse Clowns - haben eine ‚unheimliche’ Karriere gemacht hat

ausstellung dortmund

(Böse) Clowns tauchen heute in den unterschiedlichsten Kontexten auf; Bild 1: © Thomas Bruns

dortmunder u ausstellung

Bild 2: © Marion Auburtin

boese clowns ausstellung

Bild 3: © Sašo Podgoršek

boese clowns dortmund

Bild 4: © Igor Mukhin

Von: GFDK - Dortmunder U

Gefährliche Clowns stehn’ am Straßenrand“ sang die Düsseldorfer Band Der Plan bereits 1979.

Ausstellung in Dortmund

Die Ausstellung Böse Clowns widmet sich genau dieser beunruhigenden Figur, die in letzter Zeit eine ‚unheimliche’ Karriere gemacht hat. (Böse) Clowns tauchen heute in den  unterschiedlichsten Kontexten auf: in der (Anti-)Werbung (Ronald McDonald und Parodien), im politischem Aktivismus (The Yes Men), in Fernsehserien (Krusty bei den Simpsons), in Horror- und Hollywoodfilmen (Killer Clowns from Outer Space, Pennywise in Stephen Kings Es, der Joker als Gegenspieler von Batman), in der Popmusik (Der Plan, The Residents) und in der zeitgenössischen Kunst. Der maskierte Spaßmacher bringt uns zum Lachen – welches uns aber sehr schnell im Halse stecken bleibt: There’s Nothing Funny About a Clown in the Moonlight (Lon Chaney).

Freunde der Kunst

Der Northampton Clown hat dies erst kürzlich wieder eindrücklich demonstriert. Der Hartware MedienKunstVerein geht in seiner internationalen Ausstellung der ambivalenten Figur des (bösen) Clowns auf den Grund. Send in the Clowns! (Frank Sinatra)

Eröffnung: Freitag, 26. September 2014, 19:00 Uhr

info@remove-this.dortmunder-u.de