09.12.2013 08:00 Museum Künstlerkolonie

Ausstellung in Darmstadt: August Lucas - Wer Engel sucht - Aquarelle und Meisterzeichnungen des bedeutenden Darmstädter Künstlers

august lucas ausstellung darmstadt

Der bedeutende Darmstädter Künstler; Foto: Gregor Schuster

august lucas wer engel sucht ausstellung august lucas kuenstler darmstadtaugust lucas Museum Kuenstlerkolonieaugust lucas  Mathildenhoehe Darmstadt
Von: GFDK - Mathildenhöhe Darmstadt

Im Jahr 1829 reist August Lucas, ausgestattet mit einem Stipendium des Darmstädter Großherzogs, nach Italien und folgt damit einer unter Künstlern des 19. Jahrhunderts weitverbreiteten Italiensehnsucht. Im Oeuvre von Lucas vollzieht sich dadurch ein Wechsel in Stil und Inhalt fort von reiner Naturbeobachtung hin zu einer klassizistisch überhöhten Naturinszenierung.

Ausstellung in Darmstadt

Die „August-Lucas“-Ausstellung auf der Mathildenhöhe Darmstadt zeigt in 80 ausgewählten Aquarellen und Zeichnungen den faszinierenden Übergang zwischen einem frühen impulsiv-romantischen Individualstil und dem späteren kollektiven Zeitstil im Schaffensprozess des Malers und Zeichners.

Zahlreiche Werke des Künstlers werden in der Ausstellung auf der Mathildenhöhe Darmstadt zum allerersten Mal ausgestellt

Zu entdecken sind Zeichnungen, die in der Überlagerung von Bild- und Wortelementen veritablen Palimpsesten gleichen – mit sprechenden Textfragmenten, wie dem titelgebenden „wer Engel sucht“. Die Worte stammen aus Christoph August Tiedges Gedicht „An Gleim“, der damit das auch für August Lucas zentrale Spannungsverhältnis von Ideal und Wirklichkeit pointiert: „Jedoch wer Engel sucht in dieses Lebens Gründen / Der findet nie, was ihm genügt / Wer Menschen sucht, der wird den Engel finden / Der sich an seine Seele schmiegt.“

presse.mathildenhoehe@remove-this.darmstadt.de