25.01.2014 07:00 Kunstmuseum Bochum

Ausstellung in Bochum: flow. Aus den Ateliers des Kunstmuseums

ausstellung bochum

Die Emscher und ihre Renaturierung als konkretes Thema spiegelt sich in vielen Bildern wider; (c) Kunstmuseum Bochum/K. Kuklinski

kunstmuseum bochumflow ausstellung bochum
Von: GFDK - Kunstmuseum Bochum

Flow (engl.: Fließen, Rinnen, Strömen) ist als Titel einer Ausstellung mit Arbeiten, die nach dem Besuch der Ausstellung „Concrete Poetry. Die Sammlung des BRIDGES Fotoprojekts Emscher Zukunft“ entstanden, ein sehr passender. Die Emscher und ihre Renaturierung als konkretes Thema spiegelt sich in vielen Bildern wider.

Ausstellung in Bochum

Flow bezeichnet aber auch das Gefühl der völligen Vertiefung und des Aufgehens in einer Tätigkeit – einem intensiven Schaffensrausch.

Im „Proberaum Kunst“ kann man diesen „flow“ bei vielen Gruppen beobachten. Beim Betrachten der Kunstwerke vergessen viele unserer Besucher sich selbst und die Zeit, sind ganz versunken in das Bild. Im Atelier dann künstlerisch zu experimentieren und selbst gestalterisch aktiv zu werden, lässt diesen „flow“ erneut erleben.

Freunde der Kunst

Die Kunstvermittlung bietet ein vielfältiges Programm für alle Altersgruppen an. Wir orientieren uns an den Lebenswirklichkeiten und Fähigkeiten unserer Besucher. Unsere Zielgruppen sind breit gefächert: Vom Kindergartenkind bis zum Hochschulabsolventen, Kinder und Erwachsene mit Ein- und Mehrfachbehinderungen sowie Menschen mit Migrationshintergrund. In dieser Ausstellung werden nun die Arbeiten gezeigt, die von Bochumer Bürgern, Kindern und Erwachsenen – oft in Gemeinschaftsarbeit – geschaffen wurden. Viele haben (noch) nicht viel Erfahrung im Umgang mit Farbe und Pinsel oder anderen künstlerischen Mitteln.

PR-Kunstmuseum@bochum.de