08.01.2015 08:00 Galerie Noah

Ausstellung in Augsburg: Helge Leiberg: Tanzrausch - neue Bilder und Skulpturen

Helge Leiberg ausstellung

Sieben eindrucksvolle Bronzen vermitteln trotz des massiven Materials eine elegante Schwerelosigkeit; (c) Helge Leiberg

ausstellung augsburg
Von: GFDK - Galerie Noah

Die Galerie Noah präsentiert als Auftaktausstellung im Jahr 2015 neue Bilder und Skulpturen von Helge Leiberg. Nach der Ausstellung „Hingabe“ im Jahr 2008 gibt die Galerie Noah nun mit „Tanzrausch“ wiederholt Einblick in das kraftvolle Schaffen des Künstlers.

Ausstellung in Augsburg

Wie der Ausstellungstitel schon verrät, beschäftigt sich Leiberg mit Musik und Tanz. Sichtbar wird ein tiefes Verständnis und Wissen über die Anatomie des Körpers und dessen mechanischen Zusammenhänge zwischen Muskeln und Skelett als eine einheitliche Bewegung von Kopf bis Fuß.
Seine seriell wiederkehrenden Figuren, welche aufs wesentliche reduziert als tanzende schwarze und auch rote Gestalten inmitten von intensivem Farbrausch in rasantem Duktus dargeboten werden, faszinieren durch urwüchsige, temperamentvolle Bewegungen, die nicht kopfgesteuert scheinen.

Emotionen und sonstige Informationen über die Protagonisten werden ausschließlich über die Bewegung transportiert; die Mimik bleibt aus. Überall wird Bewegung sichtbar, überall Gliedmaßen: lange, dünne Arme und Beine. Lodernde Farbigkeit wechselt mit zeichnerischer Zartheit.

Sieben eindrucksvolle Bronzen vermitteln trotz des massiven Materials eine elegante Schwerelosigkeit.Zusammen mit 25 Gemälden bietet diese Ausstellung ein umfangreiches Angebot von Arbeiten des Künstlers, die sich seit Jahren am Markt attraktiv behaupten.

Freunde der Kunst

Helge Leiberg ist 1954 in Loschwitz (Dresden) geboren.
Er studiert an der Hochschule für Bildende Künste, Dresden bei Professor Gerhard Kettner.
Seit 1978 arbeitet er als freiberuflicher Künstler an Bildern, Zeichnungen, experimentellen Filmen und Performances, wobei ihn die Wechselwirkung zwischen Malerei, Musik und Tanz interessiert.
1984 zieht Leiberg von Dresden nach Berlin Charlottenburg.
Er zeigt in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland vor allem Malerei aber auch Zeichnungen und seit 1998 verstärkt Bronzeplastiken.

16.01. – 01.03.2015

eva.wiest@galerienoah.com