15.10.2014 07:00 Kunstverein

Ausstellung in Aachen: Price For Young Art - mit Werken von Andreas Greiner, Karl Philips, Arjan Stockhausen

ausstellung aachen

Zum zweiten Mal hat der NAK. Neuer Aachener Kunstverein in Kooperation mit der STAWAG, Stadtwerke Aachen AG, im Jahr 2014 den Preis für Junge Kunst ausgelobt; Andreas Greiner & Sunlay Almeida Rodriguez, Toccata for pyrocystis fusiformis, Berlin - Zürich 2014, Pyrocystis Fusiformis, Piano, Meerwasser. © Andreas Greiner - Courtesey: Künstler

aachen kunstvereinAndreas Greiner ausstellung
Von: GFDK - Neuer Aachener Kunstverein

Zum zweiten Mal hat der NAK. Neuer Aachener Kunstverein in Kooperation mit der STAWAG, Stadtwerke Aachen AG, im Jahr 2014 den Preis für Junge Kunst ausgelobt.

Ausstellung in Aachen

Dieser richtet sich spezifisch an junge Künstler und Künstlerinnen aus der Städteregion Aachen sowie der Euregio Maas-Rhein. Der Preis für Junge Kunst ist mit einem Preisgeld von 3.000 Euro dotiert und konnte erneut dank der großzügigen Unterstützung der STAWAG, Stadtwerke Aachen AG, realisiert werden.

Die internationale Jury, bestehend aus Dr. Renate Goldmann (Direktorin Leopold Hoesch Museum), Albert Groot (Psychologe und Sammler), Ben Kaufmann (Direktor NAK. Neuer Aachener Kunstverein), Renate Puvogel (Kunstkritikerin) und Dr. Maïté Vissault (Direktorin IKOB), zeigte sich beeindruckt vom Umfang und der Qualität der 116 eingereichten Bewerbungen.

Mit Ihrer Entscheidung für die künstlerische Position von Andreas Greiner möchte die Jury den innovativen Charakter seiner auf einer experimentellen Verschränkung künstlerischer und naturwissenschaftlicher Ansätze beruhenden Arbeitsweise betonen. Folgt Greiners performativ angelegtes Schaffen dabei einerseits der Erforschung von Natur- und Lebensprozessen im Kontext zeitbasierter Skulpturen, so lässt es zugleich in besonderer Weise die ästhetischen Dimensionen natürlicher Phänomene erfahrbar werden.

Andreas Greiner (*1979 in Aachen) studierte zunächst Medizin, bevor er seine künstlerische Ausbildung an der Kunstakademie in Dresden und der Universität der Künste in Berlin absolvierte. 2013 schloss Greiner sein Studium als Meisterschüler bei Olafur Eliasson ab. Stipendien erhielt Greiner sowohl von der Villa Sträuli, Winterthur, und der Tokyo Wonder Site, Tokyo, wie auch dem Förderprogramm Internationaler Kulturaustausch des Berliner Senats. Greiners Arbeiten wurden jüngst unter anderem in Einzelausstellungen im Kunstverein Arnsberg (2014) und der Galerie Aando Fine Art Berlin (2013) sowie in Gruppenausstellungen im Winzavod Center for Contemporary Art Moskau (2014), dem Haus der Kulturen der Welt (2014) und der Kunsthalle Winterthur (2013) präsentiert. Seit 2010 ist Greiner zudem Mitglied des Künstlerkollektivs Das Numen.

Freunde der Kunst

Eine Auswahl von Werken des Preisträgers Andreas Greiner sowie den zweit- und drittplatzierten Künstlern Arjan Stockhausen und Karl Philips wird vom 08. November bis 30. November 2014 in einer Ausstellung im NAK zu sehen sein. Die Verleihung des Preises für Junge Kunst findet während des Pressetermins am 07. November statt.

9 November — 30 November 2014

info@remove-this.neueraachenerkunstverein.de