09.05.2014 08:00 grimassierende Gesichter

Ausstellung in Aachen: Ellen Gronemeyer - Watchever - neue Ausstellung im Ludwig Forum

ausstellung aachen

Pastoser Farbauftrag, grimassierende Gesichter, verletzte Oberflächen; (c) Ellen Gronemeyer

ludwig forum aachenEllen Gronemeyer ausstellungEllen Gronemeyer aachen
Von: GFDK - Ludwig Forum für internationale Kunst

Pastoser Farbauftrag, grimassierende Gesichter, verletzte Oberflächen: Wer sich angesichts der Bilder von Ellen Gronemeyer an Asger Jorn oder Karel Appel erinnert fühlt, liegt gar nicht so falsch. Gronemeyer, Jahrgang 1979, feiert die Malerei, als wenn es kein Gestern gäbe – zuletzt als Teilnehmerin der Gruppenausstellung Painting Forever! in Berlin.

Ausstellung in Aachen

Das Ludwig Forum Aachen widmet der jungen Künstlerin vom 13.04. bis 15.06.2014 ihre erste museale Einzelausstellung.

Expressiv, oft in düsteren Tönen und grotesken Unformen formuliert Gronemeyer Porträts von katzenartigen Künstlern, kopflosen Krawattenträgern oder spitznasigen Damen. Auf den ersten Blick bestätigen ihre Bilder alles, was der Betrachter über figurative Malerei seit den 1950er Jahren zu wissen glaubt. Doch bei genauerem Hinsehen kommen Zweifel auf: Zitate aus der Bildsprache der Comics kommentieren die schrundige Oberfläche süffisant bis boshaft, bändigen die pure Aktion durch distanzierte Eingriffe und stellen so eine allzu einseitige Wahrnehmung in Frage.

Freunde der Kunst

Die Titel der Werke thematisieren oft dieses Changieren zwischen ungestümer Malaktion und intellektueller Kommentierung. Eine Paarung, die Gronemeyers Malerei einerseits Tiefe gibt und sie andererseits heutig macht – auch wenn sie sich in noch so großer Querulanz dem Zeitgeist entgegenzustellen scheint.

Die Künstlerin wählt in Zusammenarbeit mit dem Ludwig Forum etwa 30 ihrer Arbeiten für die Präsentation aus.

presse@remove-this.ludwigforum.de