08.06.2012 07:00 6. Oktober 2012 - 13. Januar 2013

Ansturm auf Chagall - Münsteraner Picasso-Museum bereitet Sonderausstellung vor

Von: Birthe Sarrazin

Münster. Geschäftiges Treiben im Picasso-Museum: Die Vorbereitungen für die Sonderausstellung „Marc Chagall und die Bibel“ (6.10.-13.1.2013) laufen auf Hochtouren. Rund 140 Grafiken, Gemälde und Zeichnungen erwarten den Besucher im Herbst in Münster, darunter Chagalls Bilder zum Alten und Neuen Testament und zahlreiche Kirchenfensterentwürfe.

 

Eröffnet wird die Ausstellung am 6. Oktober von Chagalls Enkelin Meret Meyer-Graber. Und schon jetzt freut sich Museumsgeschäftsführerin Andrea Hagemann über das große Echo der Schau: „Täglich rufen uns Besucher an, um Führungen durch die Ausstellung zu buchen. Bereits rund 400 Gruppen haben sich für „Marc Chagall und die Bibel“ angemeldet.“ Damit verspricht die Präsentation eine der erfolgreichsten in der Museumsgeschichte zu werden. „Einige Tage sind bereits so stark gefragt, dass wir keine Buchungen mehr annehmen können. Wer an einer Führung durch die Chagall-Ausstellung interessiert ist, sollte sich also rechtzeitig im Museum melden.“ Aufgrund der hohen Nachfrage ist das Picasso-Museum während der Ausstellung auch montags von 10 bis 18 Uhr und Freitagabends bis 20 Uhr geöffnet.

 

Warum Chagall bei vielen Menschen so beliebt ist, erklärt Museumsleiter Prof. Dr. Markus Müller: „Chagall ist der größte Illustrator der Bibel im 20. Jahrhundert. Kirchliche Dogmen und Darstellungstraditionen interessieren ihn weniger als die großen Dramen und Schicksale, die die Bibel schildert. So bildet seine Bildsprache eine Klammer zwischen Juden- und Christentum.“ Auch unter den angemeldeten Besuchergruppen sind zahlreiche jüdische, evangelische und katholische Kirchengemeinden und ihre Reise nach Münster verspricht sich zu lohnen: „Wir haben viel Mühe in die Vorbereitung der Chagall-Ausstellung gesteckt und freuen uns sehr auf die Eröffnung im Oktober.“ Seit 2009 bereitet Museumsleiter Müller die Präsentation in Zusammenarbeit mit dem Centre Pompidou in Paris und dem Musée Marc Chagall in Nizza vor. Beide Museen sind neben den Künstlererben Leihgeber der Münsteraner Präsentation.

Nähere Informationen über die Ausstellung und Anmeldungen für Führungen unter Tel. 0251/41 44 710 oder info@picassomuseum.de.

 

Das Foto zeigt eines der Highlights der Münsteraner Ausstellung: Marc Chagalls Gemälde „König David“ aus dem Jahr 1951. Es darf honorarfrei abgebildet werden.

Ausstellung: 6. Oktober 2012 - 13. Januar 2013

 

Pressekontakt:

Birthe Sarrazin, Kunstmuseum Pablo Picasso Münster, Tel. 0251/41447-13, E-Mail: b.sarrazin@picassomuseum.de