21.12.2019 Bewusste Auszeit im Biohotel

Neujahr am Starnberger See und zur Ruhe kommen

von: GFDK - Reisen und Urlaub

Silvester im bayerischen Fünfseenland, die Korken knallen lassen. Lärm und Hektik hinter sich und das Jahr Revue passieren lassen in der Natur Oberbayerns. Nicht alle mögen es laut zum Jahreswechsel und flüchten lieber an einen stillen Ort. Und wenn es zu still wird, München ist ja nicht weit.

Im Biohotel Schlossgut Oberambach lässt sich die „stade Zeit“ besonders abwechslungsreich genießen, hatten wir zuletzt geschrieben, von Wintergrillen im Schlosspark bis hin zu Fackelwanderungen an den nahe gelegenen Starnberger See, wollten wir einladen. Und das schöne ist, auch Hunde sind hier willkommen, das freut ganz besonders unsere Adele, nur ins Bett darf sie nicht.

Nun gibt es auch ein Silvester-Angebot

Mit seinem Silvester-Angebot richtet sich das Schlossgut Oberambach am Starnberger See an all jene, die keine Lust auf lautes Feiern haben.

In dem Biohotel entspannen Gäste zuerst bei einer geführten Fackelwanderung. Geruhsam geht es weiter im Rahmen eines 5-Gang-Dinners am Silvesterabend und des Langschläfer-Frühstücks am 1. Januar 2020.

Wer mag, begibt sich am 30. Dezember (11 Uhr) auf eine meditative Klangreise mit Thomas Kox oder informiert sich bei Daniela Ottos Vortrag am 29. Dezember zum Thema „Digital Detox“.

Beim Jahreswechsel sind um Mitternacht alle Gäste am gemeinsamen Lagerfeuer dazu eingeladen, „Altes“ hinter sich zu lassen und 2019 zu begrüßen. Das Neujahrs-Package ist buchbar ab 25. Dez. 2019, z. B. mit 5 Ü ab 724 €/Pers. im DZ inkl. HP. Im Preis enthalten ist auch 1 Wellness-Behandlung. Bitte das Angebot noch einmal überprüfen, die Preise könnten sich geändert haben.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft