07.10.2020 eindimensionale Sprayen mit Bildhauerei

Kunst-Trips auf Sylt mit Ben Buechner auf der Sylt Art Fair

von: GFDK - Kultur und Medien

Finissage mit Künstler Ben Buechner, dem Begründer einer neuen “cut-up”-Methode

Mehr als drei Monate lang präsentierte die Düsseldorfer Galerie Geuer & Geuer zusammen mit dem artstar Verlag auf 600 qm zeitgenössische Kunst der Spitzenklasse - jetzt heißt es Abschied nehmen:

Am Samstag, dem 10. Oktober 2020, lädt die Neue Bootshalle am Hafen von List, der nördlichsten Stadt Deutschlands, Kunst-Aficionados zur Finissage ein.

Das Ausstellungsfinale bietet noch einmal die Möglichkeit, Arbeiten von Stars der internationalen Kunstszene in direkter Nähe zum Strand hautnah zu erleben.

Der junge Künstler Ben Buechner führt gemeinsam mit Co-Kurator Nico Overkott vom Düsseldorfer artstar Verlag zwischen 16 Uhr und 18 Uhr durch die einzigartige Bilderschau.

Ein Schwerpunkt des spektakulären Kunst-Trips auf Sylt: Das faszinierende Werk von Ben Buechner. Über eine Dekade verbrachte der in Berlin und auf Mallorca lebende Künstler damit, eine neue Methode für seine Kunstwerke zu entwickeln – und schuf seine ganz eigene  “cut-up-art”.

Mit der 3-D Stencil-Sculpture-Technik kombiniert er Street Art mit Bildhauerei und transformiert so ein zweidimensionales gespraytes Bild in ein 3-D-Bild.

Jede seiner Schöpfungen besteht aus hunderten von etwa einen Zentimeter großen, exakt ausgeschnittenen Schmetterlingskulpturen, die zusammen das gewünschte Bild ergeben. So entstehen in minutiöser Handarbeit exklusive Unikate.

Ben Buechner erklärt: “Ich vermische das eindimensionale Sprayen mit Bildhauerei und habe damit die Möglichkeit, in die Tiefe zu gehen.” Er betont: “Für mich ist der Schmetterling ein Symbol für Verwandlung und Schönheit, für Freiheit.”

Nico Overkott, Mitveranstalter der Sylt Art Fair, ergänzt: "Ben Buechners Botschaft lautet: Alles ist vergänglich und dem steten Fluss der Veränderung unterworfen - Leben als Metarmorphose.”

Er fährt fort: "Seine Objekte erzählen Geschichten, die sich dem Betrachter erst nach und nach erschließen. Hinschauen wird zum Nachdenken über das Leben, die Vergänglichkeit, die Wandlung der Dinge und die innere Intelligenz jedes einzelnen Teils, aber auch die Bedeutung der Schwarmintelligenz."

Während der Finissage erhalten Interessierte die einmalige Gelegenheit, den Künstler persönlich kennenzulernen und im Gespräch nähere Details zu erfahren.

Neben Ben Buechner zeigt die Sylt Art Fair auch Top-Kunst von Hermann Nitsch, Julian Schnabel, Günther Uecker, Heinz Mack, Tony Cragg, David LaChapelle, Jonathan Meese, Jeff Koons, Markus Lüpertz, A.R. Penck, Leon Löwentraut, HA Schult, Dieter Nuhr, David Gerstein, Stefan Szcesny, Gaby Fey und Michael Patrick Kelly.

Sylt Art Fair

Finissage

Samstag, 10. Oktober 2020

16 Uhr - 18 Uhr

Neue Bootshalle List, Am Hafen 5, 25992 List

Der Eintritt ist frei!

Kostenlose Parkplätze befinden sich direkt an der Halle.

Die Ausstellung ist derzeit täglich von 11.30 Uhr – 18.30 Uhr geöffnet.

Wichtiger Hinweis:

Aufgrund der derzeitigen Corona-Richtlinien sind die Veranstaltungen nur nach Voranmeldung und unter Angabe der persönlichen Daten für Besucher freigegeben. In der Neuen Bootshalle List herrscht Maskenpflicht und ein Mindestabstand von 1,5 Meter.

Für jede Person ist eine Anmeldung notwendig, es werden keine Sonderregelungen vor Ort getroffen. Wir bitten, von Ansammlungen vor den Veranstaltungsorten abzusehen – auch dort herrscht der von der Bundesregierung vorgegebene Mindestabstand von 1,5 Meter.

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist erforderlich und erfolgt unter Angabe des Namens, sowie der Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer.

Anmeldung für Besucher bei: office@artstar-verlag.de