02.03.2019

Geile Geschichte - Wenn Auftragskiller nervös werden

von: GFDK - Kultur und Medien - Theater

Essen. Bei seiner nächsten Premiere präsentiert sich das Schauspiel Essen in bester Quentin Tarantino-Manier: Am Freitag, dem 26. April werden ab 19 Uhr in der Box erstmals zwei professionelle Mörder und ein Mini-Aufzug die Blicke der Zuschauer auf sich ziehen.

Denn in Harold Pinters „Der stumme Diener“ geht es um die beiden Auftragskiller Ben und Gus, die üblicherweise in maroden Hotelzimmern auf ihre Opfer warten, kurz und schmerzlos ihren Job erledigen und dann wieder verschwinden – am besten so unauffällig wie möglich.

Doch diesmal ist alles anders: Per „stummem Diener”, einem kleinen Aufzug in der Wand, flattert eine Bestellung erlesener Speisen nach der anderen ins Zimmer. Was tun? Einfach die Lebensmittel raufschicken, um kein Misstrauen zu erregen?

Aber woher sollen sie etwas Essbares nehmen? Und wer ist überhaupt der mysteriöse Absender dieser immer kurioser werdenden Bestellungen? Ben und Gus werden zunehmend nervöser. Gerne würden sie wissen, wer dieses perfide Spielchen mit ihnen spielt …

Harold Pinter (1930-2008) zählt zu den meistgespielten und einflussreichsten britischen Dramatikern unserer Zeit. Der 2005 mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnete Autor verfasste neben Theaterstücken auch Drehbücher sowie Hör- und Fernsehspiele, führte Regie und arbeitete als Schauspieler für Film und Theater.

Seine doppelbödigen Stücke thematisieren häufig die existenzielle Unsicherheit des Menschen in einer immer undurchschaubarer werdenden Welt. „Der stumme Diener“ wurde 1960 uraufgeführt und 1987 von Robert Altman mit Tom Conti und John Travolta in den Hauptrollen verfilmt.

In der Ausstattung von Friederike Külpmann spielen Stefan Diekmann (Gus) und Jan Pröhl (Ben). Regie führt Tabea Nora Schattmaier, die seit der Saison 2017/2018 als Regieassistentin am Schauspiel Essen engagiert ist. Chefdramaturgin Vera Ring übernimmt die dramaturgische Begleitung diese Inszenierung

Eintritt bei der Premiere: € 19,00.

Nächste Aufführung: 3. Mai , 19:00 Uhr, Box. Eintritt: € 17,00.

Kartenvorverkauf: Tel.: 0201/81 22-200