Nachrichten und Veranstaltungen in unserem Archiv

05.01.2020 Premiere Kleiner Mann, was nun?

GFDK - Kultur und Medien - Theater

Geld hilft nichts. Arbeit würde helfen, ein bisschen Hoffnung würde helfen, Geld nein. Essen. Im Jahr 1932 erschien ein Roman, der seinen Autor quasi über Nacht weltberühmt machte: „Kleiner Mann – was nun?“ von Hans Fallada. Darin erzählt Fallada die Geschichte des jungen Angestellten Johannes Pinneberg und dessen Frau Emma, genannt Lämmchen, die ihr erstes Kind erwarten.

Allerdings sind die Zeiten schlecht Anfang der dreißiger Jahre in Deutschland: Die Inflation grassiert und Arbeitsplätze sind rar. Auch Pinneberg verliert seine Stellung und steht wie Millionen andere von jetzt auf gleich vor dem Nichts.

Doch nun setzt das junge Paar alles auf eine Karte: In Berlin, bei Pinnebergs extravaganter Mutter Mia, hofft es, Arbeit und Unterkunft zu finden. Hier lockt aber auch das Großstadtleben:

Unter den Linden tanzt man in Bars und auf dem Vulkan. Für den „kleinen Mann“ hingegen werden die Zeiten immer schwerer. Mit Trotz und Mut versuchen Johannes und Emma ihr kleines Glück gegen alle Härten des Lebens zu verteidigen.

Im Essener Grillo-Theater feiert Falladas „Kleiner Mann – was nun?“ am Freitag, dem 28. Februar 2020 ab 19:30 Uhr im Rahmen der TUP-Festtage „Kunst5“ Premiere.

In der von Regisseur Thomas Ladwig und Chefdramaturgin Vera Ring eigens für das Schauspiel Essen erstellten Bühnenfassung spielen Lene Dax, Stefan Diekmann, Stefan Migge (Johannes Pinneberg), Philipp Noack, Sabine Osthoff, Jan Pröhl, Janina Sachau, Silvia Weiskopf (Emma Mörschel, genannt Lämmchen) und Jens Winterstein.

Das Bühnenbild stammt von Ulrich Leitner, die Kostüme steuert Anita Noormann bei.

Eintritt bei der Premiere: € 14,00 – 37,00.

Erste Folgetermine: 4., 14., 15., 20. März, Grillo-Theater Essen; Eintritt: € 14,00 – 29,00.

Karten unter 0201/81 22-200

mehr

03.01.2020 Exklusiver Empfang im Düsseldorfer Rathaus

GFDK - Kultur und Medien - Unternehmer

Der Wirtschaftsverband DIE FAMILIENUNTERNEHMER steht für Stabilität und genießt hohes Ansehen. Zu seinem 70-jährigen Bestehen wurde der Wirtschaftsverband in Düsseldorf mit einem feierlichen Empfang geehrt.

Über 40 Unternehmer aus Düsseldorf und der Region folgten der Einladung von Oberbürgermeister Thomas Geisel in den Jan-Wellem-Saal des Rathauses.

„Familienunternehmer zeichnen sich in der Regel durch langfristige Entwicklungen, Investitionen und Innovationen aus“, betonte Oberbürgermeister Thomas Geisel in seiner Ansprache im Rathaus und verwies darauf, dass gerade diese Einstellung für den Wirtschaftsstandort Düsseldorf wichtig sei.

Zudem schwärmte er geradezu für den Standort Düsseldorf, lobte die Soziale Marktwirtschaft, die uns den heutigen Wohlstand gesichert habe und erwähnte, dass Deutschland die Wirtschaftskrise vor zehn Jahren ohne die Familienunternehmer sicher nicht so gut weggesteckt hätte.

Zudem betonte er, dass die Stadt die Rahmenbedingungen für den Wettbewerb setze und plädierte für die CO2-Steuer.

Marco van der Meer, Vorstandsvorsitzender von DIE FAMILIENUNTERNEHMER, Regionalkreis Niederrhein/Düsseldorf, griff die Themen des Oberbürgermeisters in seiner beachtenswerten Rede auf:

Er verwies auf Ludwig Erhard, den Vater der Sozialen Marktwirtschaft, und unterstrich, dass die Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft den Wohlstand unserer Gesellschaft begründet hätten und weiterhin begründen.

Er adelte Düsseldorf als „eine Stadt mit wirtschaftlicher Magnetfunktion.“ Das zeige sich auch daran, dass rund 300.000 Pendler – so van der Meer - Düsseldorf täglich zur Millionenstadt machen.

Der Düsseldorfer Unternehmer betonte in diesem Zusammenhang aber auch, dass die Umweltspur nicht überall auf begeisterte Zustimmung stoße. Darüber hinaus merkte er an, dass Deutschland derzeit nach Dänemark die höchsten Energiepreise aufrufe. Das zeige – so van der Meer - die Mehrbelastung, die deutsche Unternehmen zu verkraften haben.

Zudem wies der gebürtige Holländer van der Meer darauf hin, dass, obwohl die ganze Welt Deutschland um seinen Mittelstand beneide, die Politik Wirtschaft häufig nicht mitdenke. Das sei zum Beispiel in den Niederlanden gänzlich anders, wo wirtschaftliche Aspekte bei politischen Entscheidungen berücksichtigt werden

. Darüber hinaus stellte er fest, dass die deutsche Politik – seiner Auffassung nach – zunehmend ideologisch geprägt sei und damit immer stärker den Wirtschaftsstandort Deutschland gefährde. 

Die Gewerbesteuerpolitik der Stadt, die, wie Marco van der Meer sagte, seit zehn Jahren nicht angestiegen sei, bezeichnete er hingegen als verlässliche Standortpolitik.

Unter den Gästen waren u.a.: Eva Blank, NRW-Vorstandsvorsitzende von DIE JUNGEN UNTERNEHMER, Thomas Rick, der gerade das 90jährige Jubiläum seiner Firma begeht, Margret und Carla Stockheim, der Düsseldorfer Jungunternehmer Paolo Anania  sowie der Neusser Unternehmer David Zülow.

mehr

02.01.2020 Präventionsprogramm gegen Schlaflosigkeit

GFDK - Reisen und Urlaub

Leistungsdruck, Stress und ständige Reizüberflutung sind ebenso häufig Ursachen für Schlafstörungen wie Nervosität oder einfach nur zu spätes Essen:

Über fünf Prozent der Gesamtbevölkerung leiden an lebensstilbedingter, nicht-organischer Insomnie – und stoßen damit regelmäßig an die Grenzen ihrer physischen und psychischen Belastbarkeit. Für Betroffene organisiert Füssen im Allgäu Anfang 2020 ein dreiwöchiges Präventionsprogramm.

Von 8. bis 29. März können Teilnehmer ihre Schlafprobleme unter medizinischer Anleitung beseitigen. Die kneippbasierte Vorsorge „Gesunder Schlaf durch Innere Ordnung“ fußt auf der gleichnamigen wissenschaftlichen Studie der Ludwig-Maximilians-Universität München in Kooperation mit Füssen Tourismus und Marketing.

Dank seiner zertifizierten Schlafgastgeber sowie der engen Zusammenarbeit mit Schlaflaboren und Fachärzten profiliert sich der Kneipp-Kurort am Wildfluss Lech auch über das Präventionsangebot hinaus als Spezialist für alle, die nachts wieder Ruhe finden wollen.

Tipp: Die Barmer unterstützt das Vorhaben als Krankenkasse und  übernimmt für ihre Versicherten die Kosten des Therapieprogramms.

Alle anderen können als Selbstzahler dabei sein. Anmeldeschluss ist der 16. Februar 2020, Infos unter www.fuessen.de/praeventionsprogramm-gesunder-schlaf. www.lechweg.com/de/lebensspur

Gesunder Schlaf durch Innere Ordnung

In der wissenschaftlichen Studie durch Prof. Angela Schuh von der Ludwig-Maximilians-Universität München konnte 2018 die positive Wirkung des Kneipp‘schen Therapiekonzepts (Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen, Innere Ordnung) auf nicht-organische, lebensstilbedingte Schlafstörungen nachgewiesen werden.

So haben die Experten der LMU im Rahmen der Untersuchung signifikante Verbesserungen hinsichtlich Schlafqualität, Wohlbefinden, chronischer Stressbelastung et cetera bei den Teilnehmern festgestellt.

Grund genug für eine der größten Krankenkassen Deutschlands, das Präventionsprogramm im Allgäu für Mitglieder kostenlos anzubieten.

Interessierte füllen online im Vorfeld einen Fragebogen zur Selbstbeurteilung aus. Anmeldung bei Füssen Tourismus und Marketing unter Fon +49 8362 9385-0 sowie www.fuessen.de/besser-schlafen

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

01.01.2020 3 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel

GFDK - Reisen und Urlaub

Kurz notiert und Wissenswert - Als einer der führenden Freeride-Spots der Alpen spielt in Engelberg die Sicherheit am Berg eine wichtige Rolle.

An vier Terminen im Frühjahr 2020 lädt das Zentralschweizer Klosterdorf daher erneut zu Snow & Safety Days ein. Jeweils drei Tage lang schulen Guides die Gruppe im Umgang mit LVS-Gerät, Sonde und Schaufel, zeigen die spannendsten Abfahrten und Skitouren. Für Übernachtungsgäste ist der Kurs gratis, ohne Gästekarte kostet die Teilnahme 380 CHF/Pers. Termine: 27. bis 29. Januar, 3. bis 5., 17. bis 19. sowie 24. bis 26. Februar 2020.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

01.01.2020 in der SkiWelt Söll am Wilden Kaiser inTirol

GFDK - Reisen und Urlaub

Wer schon immer wissen wollte wie Pistenraupen funktionieren, sollte in dieser Saison die kostenlosen Besichtigungen in der SkiWelt Söll am Wilden Kaiser/Tirol nicht verpassen. Immer dienstags erhalten Interessierte bei der Pistenraupenführung von 14.30 bis 15.30 Uhr einen Blick hinter die Kulissen.

Und die ganz Mutigen fahren sogar mit: Bei Pistenraupen-Touren, begleitet von einem professionellen Fahrer, begeben sich Erwachsene und Kinder mit den neun Tonnen schweren Geräten mittwochs bis freitags auf ein einstündiges Abenteuer durch die SkiWelt Söll. Treffpunkt ist die Mittelstation vor dem Hexentopf, bis Ende Januar 2020 um 15.45 Uhr, ab Februar um 16 Uhr.

Pro Maschine fahren maximal ein Erwachsener und ein Kind (ab sechs bis zehn Jahre oder mindestens 1,30 Meter Körpergröße) mit. Wer nach der Tour noch nicht genug hat, fegt mit dem Schlitten auf der beleuchteten Rodelbahn Hexenritt talabwärts. Eine Pistenraupentour kostet 65 € für Erwachsene, Kinder bis zehn Jahre zahlen 40 €.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

28.12.2019 mit Schauspielstar Cécile de France

GFDK - Kultur und Medien - Filme Kino und TV

Eine größere Welt – das ist es, was Corine entdeckt, als sie in der Mongolei während eines schamanischen Rituals in Trance fällt. Dabei war die Französin nur in die abgelegene Steppenregion gekommen, um im Rahmen ihrer Arbeit ethnographische Tonaufnahmen zu sammeln.

Doch die Schamanin Oyun offenbart Corine, dass sie eine seltene Gabe besitzt, die ausgebildet werden sollte. Zurück in Frankreich lassen die Erlebnisse in der Mongolei Corine nicht mehr los.

Trotz des Widerstandes ihrer Familie kehrt sie in die Steppe zurück und begibt sich auf alten und vergessenen Wegen auf eine spirituelle Reise. Eine Reise, die ihr Leben und ihre westeuropäische Sichtweise für immer verändern wird.

Fabienne Berthaud (BARFUSS AUF NACKTSCHNECKEN) verfilmt mit dem Kinostar Cécile de France (L’AUBERGE ESPAGNOLE) die wahre Geschichte von Corine Sombrun, die diese im Buch „Mein Leben mit den Schamanen“ (Goldmann Verlag) verarbeitet hat.

Nach ihrer Ausbildung in der Mongolei arbeitet Sombrun heute mit Neurologen und Gehirnforschern, um die mentalen Mechanismen hinter den Trancezuständen zu verstehen und für z. B. therapeutische Zwecke zu nutzen.

EINE GRÖSSERE WELT startet am 16. April 2020 in den Kinos

„Beeindruckende, organische, magische Bilder. Cécile de France ist wunderbar.“ – Glamour

„In Fabienne Berthauds exotischem, wohltuendem und äußerst wirkungsvollem Film glänzt Cécile de France.“ – Cineuropa

Regie: Fabienne Berthaud

mit Cécile de France

Frankreich / Belgien 2019

mehr

27.12.2019 Stylisch, pointenreich und absolut lässig

GFDK - Kultur und Medien - Filme Kino und TV

Smart, knallhart und mit genialem Gespür fürs Geschäft hat sich der Exil-Amerikaner Mickey Pearson (Matthew McConaughey) über die Jahre ein millionenschweres Marihuana-Imperium in London aufgebaut und exportiert feinsten Stoff nach ganz Europa. Doch Mickey will aussteigen, endlich mehr Zeit mit seiner Frau Rosalind (Michelle Dockery) verbringen und auf legalem Weg das Leben in Londons höchsten Kreisen genießen.

Ein Käufer für die landesweit verteilten – und dank des chronisch geldknappen Landadels gut versteckten – Hanf-Plantagen muss her. Auftritt: Matthew Berger (Jeremy Strong). Der exzentrische Milliardär bietet eine hohe Summe, will jedoch Garantien sehen.

Und das ausgerechnet in dem Moment, in dem sämtliche Groß- und Kleinkriminellen der Stadt Wind von Mickeys Plänen bekommen haben – von Triaden-Boss Lord George (Tom Wu) über den durchgeknallten Emporkömmling Dry Eye (Henry Golding) bis hin zum schmierigen Privatdetektiv Fletcher (Hugh Grant).

Während Mickeys rechte Hand Ray (Charlie Hunnam) seinem Boss den gröbsten Ärger vom Hals hält, überbieten sich alle Beteiligten mit Tricks, Bestechung, Erpressung und anderen fiesen Täuschungen und lösen eine folgenschwere Lawine aus…
 
Stylisch, pointenreich und absolut lässig. Regisseur und Drehbuchautor Guy Ritchie („Sherlock Holmes“, „Snatch – Schweine und Diamanten“) zündet in THE GENTLEMEN ein Feuerwerk an Ideen. Allem voran begeistert in dem actiongeladenen Gangsterstück ein unvergleichlich cooler Cast: Matthew McConaughey („Interstellar“), Hugh Grant („Codename U.N.C.L.E.“), Charlie Hunnam („King Arthur: Legend of the Sword“), Michelle Dockery („Downton Abbey“), Jeremy Strong („The Big Short“), Colin Farrell („Widows – Tödliche Witwen“) und Henry Golding („Last Christmas“).

mit
Matthew McConaughey, Hugh Grant, Charlie Hunnam, Colin Farrell,
Michelle Dockery, Henry Golding, Jeremy Strong, Eddie Marsan u.a.
 
Regie & Drehbuch: Guy Ritchie

Kinostart: 27. Februar 2020
im Verleih von Universum Film

 

mehr

26.12.2019 Sant-Jordi-Fest in Barcelona

GFDK - Reisen und Urlaub

Ein schöner Brauch, das ist doch auch was für uns. So bringt man Männer zum Lesen. Ein Meer aus Rosen und Büchern prägt jedes Jahr am 23. April zum Sant-Jordi-Fest das Bild in der Innenstadt von Barcelona. Traditionell wird dann der Heilige Georg, Schutzpatron Kataloniens, geehrt.

Mittlerweile gilt der Tag in Spanien als Fest der Verliebten. Gemäß dem Brauch beschenken sich Paare gegenseitig: Sie erhält eine rote Rose, er etwas Schönes zum Lesen.

Denn auf den 23. April fällt außerdem der UNESCO-Welttag des Buches. Entsprechend säumen reich bestückte Blumen- und Bücherstände die großen Straßen der Metropole, mitten im Geschehen liegt das Grupotel Gran Via 678:

Das Vier-Sterne-Haus befindet sich in der Nähe des berühmten Paseo de Gracia und der Las Ramblas. Viele Sehenswürdigkeiten der katalanischen Hauptstadt gewähren sogar freien Eintritt, etwa die Sagrada Familia, Palau Güell oder das Rathaus.

Anlässlich des „Diada de Sant Jordi“ in Barcelona offeriert das Grupotel Gran Via 678 vier Übernachtungen (22. bis 26. April 2020) für zwei ab 732 € inkl. Frühstück.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

22.12.2019 2019 neigt sich dem Ende

GFDK - Redaktion

In gezählten Tagen geht dieses unser Jahr 2019 zu Ende und verabschiedet sich. Die Weihnachtszeit nun mag uns Stunden des Innehaltens, des Zurückblickens schenken auf Momente des glücklichen Augenblicks, des Bewegten, des Gelungenen in diesem Jahr - in Erinnerung dankbar für jede gute Erfahrung und Zuwendung, an positiv gelebte Zeit des Lachens aber auch des Nachdenkens.

Wir wünschen Euch ein zauberhaftes Weihnachtsfest und einen grandiosen Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

Eure GFDK-Redaktion

Gottfried Böhmer

mehr

21.12.2019 Million Dollar View

GFDK - Reisen und Urlaub

Gestern haben wir Euch noch zum Besuch des Bauernadvents in Schenna eingeladen. Der Bauernadvent in Schenna hat einen großen Reiz und den sollten sie einmal besuchen. Melodien liegen in der Luft, Lebkuchenduft und dampfender Glühwein lassen die Herzen höher schlagen, haben wir geschrieben.

Das neue Jahr in Schenna feiern

Aber auch zum Jahreswechsel sollte man in Schenna sein. Südtirol und die Meraner würden sich freuen Euch begrüssen zu dürfen, und versprechen einen gelungenen Jahreswechel 2019/20.

Dinner im Kerzenschein, Live-Musik, Tanz und der „Million Dollar View“ über eine der schönsten Regionen Südtirols: Im winterlichen Schenna laden fast 140 Betriebe zum stilvollen wie aussichtsreichen Jahreswechsel 2018/2019 ein.

Die Korken in Schenna knallen lassen

Nach den mehrgängigen Silvestermenüs in verschiedenen Hotels und Restaurants offeriert die Gemeinde oberhalb von Meran Urlaubern ein weiteres Highlight: Wenn um Mitternacht das neue Jahr begrüßt wird, genießen sie auf Schennas Panoramaterrassen exklusive Ausblicke auf das Spektakel im Tal.

Besondere Silvester- oder À-la-carte-Menüs, bieten folgende Restaurants in Schenna an:

Alpinhotel "Mountainbiker & Wanderer" Finkenhof: Silvestermenü, Musik und Tanz, +39 0473 945848
Familien & Wellness Hotel Finkennest: Silvestermenü, +39 0473 945848
Hotel Panorama: Silvestermenü, Musik und Tanz, +39 0473 949485
Hotel Restaurant Schennerhof: Silvestermenü und Musik, +39 0473 945623
Inklusivhotel Taushof: Silvestermenü, Musik und Tanz, +39 0473 944333
Schenna Resort: Silvestermenü, Musik und Tanz, +39 0473 230760

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr
Treffer: 5000