Nachrichten und Veranstaltungen in unserem Archiv

01.07.2018 Das 49. Deutsche Jazzfestival Frankfurt

GFDK - Konzert Redaktion

Pressemitteilung Hessischer Rundfunk - Zeitgenössischen Jazz in seiner ganzen Vielfalt präsentiert die 49. Ausgabe des Deutschen Jazzfestivals Frankfurt. In Zeiten inflationären Gebrauchs des Begriffs „Heimat“ verbinden aktuelle Projekte junger Musikerinnen und Musiker die Suche nach der eigenen kulturellen Identität mit einer weltoffenen Haltung.

Weitere Programmakzente sind drei junge Trompeterinnen sowie eine Verbeugung vor der Ikone des Jazz made in Germany: dem Frankfurter Albert Mangelsdorff.

Erneut ist das Festival an verschiedenen Spielorten zu Hause: am 22. und vom 25. bis 28. Oktober in der Alten Oper Frankfurt, im hr-Sendesaal und im Künstlerhaus Mousonturm. Am Samstag gibt es außerdem ein After-Hours-Konzert im Festival-Hotel.

Alle Tickets sind ab heute, 26. Juni, erhältlich. hr2-kultur überträgt die ersten vier Konzertabende live. Das Eröffnungskonzert ist außerdem als Livestream auf hr2.de und danach als Video-on-Demand zu erleben.

Auftakt in der Alten Oper
Mit einer Hommage an Albert Mangelsdorff, der am 5. September 90 Jahre alt geworden wäre, wird das Jazzfestival spektakulär eröffnet. In der Alten Oper Frankfurt treffen ehemalige Weggefährten auf musikalische Erben.

Größen wie Joachim Kühn, Pierre Favre oder Christof Lauer erinnern an den weltberühmten Posaunisten. Die „Trombirds“ Nils Wogram, Stefan Lottermann und Samuel Blaser entwerfen neue Tongebäude auf dem von Albert Mangelsdorff errichteten Fundament.

Als Höhepunkt lässt die hr-Bigband Kompositionen des berühmten Frankfurters im jazzorchestralen Rahmen erstrahlen - eigens arrangiert von Jim McNeely: „Never let it end!“

Konzerte im hr-Sendesaal
Die große Bandbreite und Faszination des europäischen Jazz zeigen im hr-Sendesaal Emile Parisiens hochkarätig besetztes Sfumato Quintet, das Allgäuer Original Matthias Schriefl mit der hr-Bigband und indischen Musikern, die genresprengenden Formationen Oddarrang und Shake Stew sowie die Trios der französischen Trompeterin Airelle Besson und des österreichischen Pianisten David Helbock.

Dessen „Random/Control“ inszeniert mit überbordender Fantasie und entsprechend buntem Instrumentarium ein klangliches Panoptikum. Die Trompeterin Yazz Ahmed fasziniert mit hypnotischen Klanglandschaften, in denen sie die Urbanität ihrer Wahlheimat London mit ihren arabischen Ursprüngen in Bahrain zusammendenkt.

Einem der größten Trompeter aller Zeiten, Miles Davis, huldigt das All-Star-Ensemble SFJAZZ Collective. Zusammen mit dem Quartett des Schlagzeugers Mark Guiliana vertritt es die US-amerikanische Szene auf diesem Festival.

Künstlerhaus Mousonturm
Die aus Slowenien stammende Pianistin Kaja Draksler und die portugiesische Trompeterin Susana Santos Silva gelten beide als ganz große Entdeckungen der jungen improvisierenden Szene. Gemeinsam unternehmen sie bei ihrem Matinee-Konzert eine herausfordernde Reise.

Am Wegesrand: slowenische Volksmusikklänge ebenso wie klassische Moderne, Neue Musik und natürlich Jazz, besonders die freien Spielarten. Bei Kamaal Williams reichen die musikalischen Einflüsse von Herbie Hancock und anderen Größen des '70s -Jazzfunk bis zu elektronischen Underground-Genres wie Garage oder Grime.

Nach Shabaka Hutchings' akustischer, weltmusikalischer Variante des dancefloor gängigen Postjazz im vergangenen Jahr kommt dieses Jahr mit Kamaal Williams eine elektronischere Spielart der aktuellen Londoner Crossover-Szene zum Abschlusskonzert des Festivals in den Mousonturm.

Das 49. Deutsche Jazzfestival Frankfurt 2018 ist eine Veranstaltung des Hessischen Rundfunks/hr2-kultur in Zusammenarbeit mit der Stadt Frankfurt am Main/Dezernat für Kultur und Wissenschaft. Kooperationspartner sind die Alte Oper Frankfurt und das Künstlerhaus Mousonturm. Hotelpartner ist das Lindner Hotel & Residence Main Plaza Frankfurt.

Das Deutsche Jazzfestival, 1953 in Frankfurt gegründet, ist das älteste in Kontinuität stattfindende Jazzfestival der Welt. Der Hessische Rundfunk (heute hr2-kultur) ist seit den Anfängen mit dabei und veranstaltet das Festival in Kooperation mit der Stadt Frankfurt als festem Partner.

Tickets zum Preis ab 17 Euro (Alte Oper), 39,50 Euro (hr-Sendesaal), 15 Euro (Mousonturm) sowie Festivalpässe zum Preis von 162 Euro (Montag, Donnerstag bis Sonntag), 131,50 Euro (Montag, Donnerstag bis Samstag) und 99,50 Euro (Donnerstag bis Samstag) inklusive Gebühren und RMV gibt es beim hr-Ticketcenter,

Tel.: 069/155-2000, www.hr-Ticketcenter.de, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und – soweit noch verfügbar – an der Tageskasse (Matinee) und den Abendkassen. Das Konzert der „Echoes of Swing“ in Harry’s New York Bar im Hotel Lindner ist kostenlos.

Konzerte: Montag, 22. Oktober, 20 Uhr, Donnerstag, 25., bis Samstag, 27. Oktober, 19 Uhr und 23 Uhr (nur am Samstag), Sonntag, 28. Oktober, 12 Uhr und 23 Uhr,
Alte Oper Frankfurt, Opernplatz, 60313 Frankfurt,
hr-Sendesaal, Bertramstraße 8, 60320 Frankfurt am Main, Künstlerhaus Mousonturm, Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main,

Lindner Hotel & Residence Main Plaza´, Walther-von-Cronberg-Platz 1, 60594 Frankfurt am Main
Sendungen: Montag und Donnerstag bis Samstag live in hr2-kultur

mehr

01.07.2018 Südtirol Classic Schenna

GFDK - Reisen und Urlaub

Letztes Jahr hat die GFDK-Reisen und Urlaub Redaktion schon geschrieben. "Wie jedes Jahr freuen sich die Liebhaber alter Autos aus ganz Europa auf ein Wiedersehen zur Südtirol-Classic in Schenna, in der atemberaubenden Kulisse der Dolomiten". Nun ist es wieder so weit, und wir freuen uns auf dieses tolle Event in Südtirol.

Aller guten Dinge sind – 33! Für Nostalgiker mit Benzin im Blut ist die „Südtirol Classic Schenna“ seit 1985 eines der Rallye-Highlights des Jahres. Von 8. bis 15. Juli strahlen auch 2018 wieder rund 125 auf Hochglanz polierte Karossen in der Gemeinde bei Meran mit der Sonne um die Wette.

Samt ihren kultigen Boliden geht‘s für die Piloten zum nunmehr 33. Mal von den mediterranen Tiefebenen mit Palmen, Zitronenbäumen und Weinstöcken bis in alpine Höhen zwischen Almen, Bergseen und Dolomitengipfeln.

Beim täglichen Retro-Corso durchs Dorf können Schenna-Urlauber die Klassiker ausgiebig bestaunen. Wer dabei sein möchte, aber keinen Oldtimer sein Eigen nennt, mietet sich ein entsprechendes Gefährt.

Vorprogramm von 8. bis 11. Juli 2018. Schon vor Rallye-Beginn am 12. Juli kurven ganz ohne Stoppuhr maximal 40 historische Automobile von der Limousine bis zum Roadster genussvoll durch die alpin-mediterrane Umgebung.

Von Schenna aus startet die Nostalgie-Flotte zum Beispiel über den spektakulären Jaufenpass in die Fuggerstadt Sterzing oder zur Wein- und Schlösserfahrt via Hafling und Mölten bis nach Terlan, wo die örtliche Kellerei eine Verkostung ihrer charaktervollen Weine anbietet.

Weitere Höhepunkte im Vorfeld des Rennens sind der Besuch im Messner Mountain Museum in Sulden im Vinschgau mit Blick auf König Ortler sowie das Dinner am 10. Juli bei Südtirols einziger Sterneköchin Anna Matscher im Restaurant „Zum Löwen“ in Tisens.

Hauptprogramm von 12. bis 15. Juli 2018. Das Rennfieber packt die Piloten mit ihren mobilen „Schätzchen“ aber erst beim eigentlichen Wettbewerb. Nach der professionellen Fahrzeugabnahme im Zentrum von Schenna führen insgesamt sechs Fahrten durch malerische Dörfer, entlang mittelalterlicher Burgen und über kurvige Pässe wie das aussichtsreiche Grödner Joch bei der legendären Dolomitenrunde.

Zehn Zeitprüfungen sorgen für den sportlichen Kick. Ein Rahmenprogramm rundet das Erlebnis ab, darunter die große Classic-Party mit der „ABBA Tribute Band“. Beim Abschluss-Event mit Tropenflair in der Raffeiner Orchideenwelt in Gargazon verwöhnt ein Gourmetkoch die Gäste mit seinen raffinierten Kreationen. Am 15. Juli schließlich folgt die Siegerehrung mit Frühschoppen und den „Original Südtiroler Spitzbuam“.

Anmeldebedingungen 2018 gehen bei der 33. „Südtirol Classic Schenna“ bis zu 125 liebevoll herausgeputzte Automobile an den Start. Fahrzeuge aus den Swinging Sixties sind ebenso zugelassen wie amerikanische Schlachtschiffe aus den 1930er-Jahren.

Die Klasseneinteilung reicht von „Ancêtre“ (Baujahr 1904 und früher) bis hin zu „Post IV“ aus den Jahren 1966 bis 1975. Fahrzeuge bis inklusive Baujahr 1960 erhalten einen fixen Startplatz. Infos und Anmeldung

Weitere Auskünfte:

Tourismusverein Schenna – Erzherzog Johann Platz 1/D – I-39017 Schenna – Südtirol – Italien

Fon +39 0473 945669 – Fax +39 0473 945581

mehr

28.06.2018 A BLAST FROM THE PAST

GFDK - Stil und Lifestyle

Keine Grenzen in den Bergen, im Wasser und beim Morning Run. Mit den multifunktionalen Styles der Active & Hybrid Linie für Frauen und Männer läutet O’NEILL offiziell die Spring/Summer Saison ein, hat die GFDK Stil und Lifestyle Redaktion zuletzt berichtet.

Auch in der kommenden Spring/Summer 2018 Saison präsentiert das kalifornische Surflabel O’Neill mit der Re-Issue Linie wieder Lieblingsstyles in angesagtem Retro-Look. Das Designteam von O’Neill ist in die 80er und 90er zurückgepaddelt, hat die coolsten Looks, Farben und Muster eingepackt und für 2018 fit gemacht.

Oldschool Styles in frischer Aufmachung und leuchtenden Farben als lebensfrohes Statement mit Retrobranding, inspiriert von O’Neill’s einzigartiger Geschichte - 100% authentisch.

A BLAST FROM THE PAST 

Mit den Re-Issue Styles der aktuellen Kollektion zelebriert O’Neill den anhaltenden Retro-Trend und kombiniert leuchtende Neonfarben mit aufregenden Schnitten aus den 80ern und 90ern. Getreu dem Motto A Blast From The Past kann die Trägerin mit der O’Neill Re-Issue Kollektion in die Vergangheit eintauchen, ohne dabei im Wasser auf bewährte, hochfunktionale Feautures vezichten zu müssen.

Surfen, Paddeln, Schwimmen und sich dabei wie ein echtes Beachbabe à la Baywatch fühlen - mit dem O’Neill Re-Issue Swimsuit kein Problem. Das klassische Trend-Piece feiert sein Revival in dreifacher Ausführung und überlässt die Wahl zwischen den Farben Shocking Pink, Black Out und knalligem Logoprint.

Das glänzende Finish, der tiefe Rückenausschnitt und das formgebende Power Mesh machen den Swimsuit zum absoluten Lieblingsteil.  

Weitere Highlights sind die beiden Re-Issue Bikinis mit aufregendem, geometrischem Print in Schwarz-Silber und neonfarbenem Logo. Der Bra garantiert optimalen Halt, egal ob beim Paddeln im Wasser oder beim nächsten Outdoor Workout.

Die super High-Waist Bikini Bottom rundet den Retro-Look ab, liegt total im Trend und macht noch dazu eine tolle Figur. Dank der O’Neill Hyperdry Technologie trocknet der Bikini super schnell und wird auch an Land zum absoluten Lieblings Piece.

Auch für die Männerstyles hat O’Neill in den Neonfarbtopf gegriffen und präsentiert lässige T-Shirts und Boardshorts mit authentischem Retrobranding. Neben den klassischen Farben Schwarz und Weiß mit Neon-Details, kann der trendbewusste Träger bei den Shirts zusätzlich zwischen einem leuchtenden Türkis und einem hot Fuchsia wählen.

Die Torque Boardshort mit O’Neill Hyperdry Technologie und 4-Way Stretch kombiniert den oldschool Look der 80er und 90er mit modernster Performance und macht nicht nur beim nächsten Wellenritt eine top Figur.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

28.06.2018 So schmeckt die Pfalz

GFDK - Essen und Trinken

Ganz Europa feiert am 23. Juni den europäischen Picknicktag und Rheinland-Pfalz feiert mit. Eingebettet ist der Picknicktag in das Europäische Kulturerbejahr 2018 (ECHY).

Unter dem Motto SHARING HERITAGE engagieren sich in diesem Jahr Einrichtungen wie Museen, Vereine und Stiftungen sowie viele Privatpersonen.

Im Rahmen des bundesweiten Aktionsjahrs "Zu Tisch - Genießen in Schlössern und Gärten" begibt sich die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE) das ganze Jahr über auf kulinarische Reisen.

Um das kulturelle Erbe erlebbar zu machen, lädt die GDKE an diesem Wochenende an mehreren Schauplätzen zum Teilen und Mitmachen ein – und was wäre da besser geeignet als ein Picknick.
Am Europäischen Picknicktag beteiligen sich auch zwei Orte aus der Pfalz.

So bietet die Schloss- und Festungsruine Hardenburg in Bad Dürkheim am 23. Juni von 10 bis 17 Uhr einen Genussmarkt und ein Schlender-Picknick mit vielen köstlichen Stationen an. Weitere Infos unter: www.schloss-hardenburg.de

Es war einmal ein König von Bayern, der Italien so sehr liebte, dass er sich in der Pfalz ein Domizil nach italienischem Vorbild erbauen ließ. Die Rede ist von Ludwig I. (1786 – 1868). Besagtes Domizil – die Villa Ludwigshöhe – steht bis heute als weithin wirkender Blickfang hoch über Edenkoben an der Weinstraße. Das kann man auf der Webseite lesen.


Beim Terrassen-Picknick auf Schloss Villa Ludwigshöhe in Edenkoben genießt man am gleichen Tag von 11 bis 17 Uhr auf den Spuren König Ludwig I. pfälzische Spezialitäten und einen herrlichen Blick in die wunderbare Kulturlandschaft – ein kulinarisches Vergnügen an außergewöhnlicher Stelle mit musikalischem Begleitprogramm (www.schloss-villa-ludwigshoehe.de).

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Zur Startseite

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

28.06.2018 Sommerliches Rendezvous der Sterneköche

GFDK - Essen und Trinken

40 Sterneköche, 30 Top-Winzer, 30 internationale Künstler: In der Summe sind allein das 100 gute Gründe für einen Besuch des 4. Kulinarik & Kunst Festivals St. Anton am Arlberg. Von 17. August bis 9. September 2018 stehen das Tiroler Bergdorf und seine Alpenkulisse drei Wochen lang im Zeichen von kulinarischem Hochgenuss und kreativen Darbietungen aus aller Welt.

Sterneköche in St. Anton am Arlberg

So berauschen etwa beim „Gourmet Gondel Gipfelsturm“ Schirmherr Eckart Witzigmann und sechs weitere Starköche die Gaumen von Feinschmeckern in luftiger Höhe, während „PIANO on the LAKE“ Melodien auf Steinway-Flügeln mit Luftakrobatik von „Cirque du Soleil“-Artisten vereint – auf einer im Verwallsee schwimmenden Bühne.

Trailer des 4. Kulinarik & Kunst Festivals, Infos und Tickets unter www.stantonamarlberg.com


Zum 4. Mal schlemmen und staunen

Unter Schirmherrschaft der Sterneköche Eckart Witzigmann, Hans-Peter Wodarz und Heinz Winkler erstrahlt St. Anton am Arlberg im Spätsommer 2018 ganze drei Wochen lang als Hauptstadt lukullischer und kultureller Genüsse.

So tischen bei der 4. Auflage des Kulinarik & Kunst Festivals Sterne- und Hauben-Maestros aus Österreich, Deutschland, Spanien, Schweden, Russland und der Schweiz an verschiedenen Locations groß auf – darunter Lokalmatador James Baron, Chefkoch des St. Antoner Hotel Tannenhof.

Weitere Stargäste sind Andrea Tortora, einer der besten Patissiers Italiens, Wein-Koryphäe Paula Bosch, Rock-Größe und Dire-Straits-Gründer David Knopfler oder Geraldine Chaplin, Grande Dame der Film- und Theaterwelt sowie Tochter des weltberühmten Charlie.

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Zur Startseite

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 


 

 

mehr

27.06.2018 Preis für Eamonn Quinn

GFDK - Medien

Erstmals backstage: Die Forberg-Schneider-Stiftung verlieh den mit 20.000 € dotierten Belmont-Preis für zeitgenössische Musik 2018 an Eamonn Quinn, Programmmacher und Konzertveranstalter in Dundalk, Irland.

Für den Autodidakten und Außenseiter in der europäischen Festivallandschaft ist es die erste Auszeichnung überhaupt. Der Preis wurde , am 22. Juni 2018, im Rahmen der Eröffnung des Festivals „The Book of Hours" vom 22. bis 23. Juni 2018 in Dundalk verliehen.

Zur Begründung teilte die Stiftung mit:

„All you need is a room and some cash”: Eamonn Quinns physischer Raum ist ein Kleinstbiotop in Irland, eine ländliche Kleinstadt nahe der Grenze zum Brexit-geplagten Nordirland.

Der geistige Raum, jedoch, dieses Überzeugungstäters sind die großen Himmel, unendlich neue Horizonte, geprägt von umfassender Kenntnis auf dem Gebiet der zeitgenössischen Musik, von untrüglichem Scharfsinn, berührender Sensibilität für das Unerhörte, Gespür für Zusammenhänge des Repertoires und Besonderheiten der Komponisten und Musiker, die er – unter herausforderndem finanziellen Risiko – zu sich einlädt.

Vor mehr als zehn Jahren begründete Eamonn Quinn, zusammen mit seiner Frau Gemma Murray, LCMS: Louth Contemporary Music Society, ein Laboratorium der immer wieder neu zu erkämpfenden Selbstverständlichkeit Kunst.

Eamonn Quinn selbst ist der „Held hinter der Bühne“, die mal ein altes Gefängnis sein kann, mal ein Altarraum oder die Kathedrale. Mit untrüglichem Scharf- und Eigensinn, mit unverwechselbarer Handschrift gestaltet dieser freigeistige Sachwalter von LCMS ein jährliches Festival von nicht mehr als vier/ fünf Konzerten, vergibt Kompositionsaufträge und verewigt sie auf dem gleichnamigen CD-Label.

„I know I pick the music, but sometimes the music picks me.“ Diesmal nun haben wir, das Kuratorium der Forberg-Schneider-Stiftung, Eamonn Quinn, den Poeten der Musikwelt, zu unserem Preisträger gekürt. In Anerkennung seiner Pionierleistung als Entdecker und Vermittler verleihen wir ihm heute den Belmont-Preis 2018 für zeitgenössische Musik.

mehr

26.06.2018 Die aktuelle Swimwear Kollektion

GFDK - Stil und Lifestyle

Es ist nicht das erste mal das die GFDK Redaktion Stil und Lifestyle über die Bademode von O'Neill berichtet. Zuletzt haben wir berichtet: Auch in der kommenden Spring/Summer 2018 Saison präsentiert das kalifornische Surflabel O’Neill mit der Re-Issue Linie wieder Lieblingsstyles in angesagtem Retro-Look.

Das Designteam von O’Neill ist in die 80er und 90er zurückgepaddelt, hat die coolsten Looks, Farben und Muster eingepackt und für 2018 fit gemacht.

Egal ob Bikini, Badeanzug oder Boardshort, mit der aktuellen Swimwear Kollektion lässt die kalifornische Surfbrand O'Neill auch in diesem Sommer keine Wünsche offen und macht die Suche nach dem neuen Lieblingsstyle so einfach wie noch nie.

RE-ISSUE - back to the future 

Mit den Re-Issue Badeanzügen und Bikinis feiert O’Neill auch in der aktuellen Kollektion den Look der 80er und 90er Jahre. Oldschool Styles in frischer Aufmachung und leuchtenden Farben als lebensfrohes Statement mit Retrobranding, inspiriert von O’Neill’s einzigartiger Geschichte - 100% authentisch.

MIX & MATCH BIKINIS

It’s all about the fit! Die Mix & Match Bikinis von O’Neill überzeugen nicht nur mit einer Vielzahl an Farben und Mustern, sondern lassen der Trägerin auch die Wahl zwischen fünf unterschiedlichen Styles, die sich beliebig miteinander kombinieren lassen. Von bedeckt bis freizügig - die Bikini Bottoms gibt es als Full, Medium, Comfort, Cheeky und Minimal Coverage, da ist für jeden Typ Frau der passende Style dabei.

Der Bikinimixer, ein neues Feature auf oneill.com, bietet die Möglichkeit, Lieblingsoberteile mit Lieblingsuntereilen spielerisch zu kombinieren - es war also nie einfacher den perfekten Bikini zu finden.  

STRETCH BOARDSHORTS

The Freak, The Frame & The Vert – in diesen drei Styles und in scheinbar unendlich vielen verschiedenen Prints ist die O’Neill Stretch Boardshort in diesem Sommer erhältlich. Egal ob Profisurfer oder Freizeitsportler, egal ob Vorliebe für  Retro oder auch Classic Beach Style - es ist quasi unmöglich keine Shorts zu finden.


In Sachen Funktionalität sind alle Bikinis und Boardshorts besonders leicht, schnelltrocknend und atmungsaktiv. So können sie bei sämtlichen Lieblingsaktivitäten im und am Wasser getragen werden. Schwimmen, Surfen, Paddeln, Beachen oder einfach nur die Sonne anbeten - you choose.

JORDY SMITH HYPERFREAK

Genauso innovativ wie der Neoprenanzug, nur kürzer! Mit bis zu 170% Stretchanteil garantieren die Hyperfreak Boardshorts ungeingeschränkte Bewegungsfreiheit und Performance. Sie sind materialtechnisch absolute Leichtgewichte und kommen ganz ohne Nähte aus. „O’Neill’s Hyperfreak Shorts sind absolut bahnbrechend!“, so Jordy Smith über seine exklusiven Signature Boardshorts.

HYBRID T-SHIRTS 

Die O’Neill Hybrid T-Shirts überzeugen nicht nur mit ihrer Optik, sondern sind auch funktionale Multitalente! Ausgestattet mit O’Neill Hyperdry, Feuchtigkeitsregulierung und UV +50 Schutz, warten sie nur darauf beim nächsten Abenteuer getragen zu werden, egal ob am Strand, der City oder auf dem Berg.

THE WORLDS FIRST  - DENIM BOARDSHORT 

O’Neill x ISKO präsentieren in dieser Saison the first Denim Boardshorts ever. Die Hybrid Denim Shorts sind höchst funktional, federleicht, ausgerüstet mit 4-fach Stretch sowie extrem schnell trocknendem Material. Ein absoluter Allrounder, from work to workout, mit der Denim Boardshorts kein Problem.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

25.06.2018 Spieler bringen es auf den Punkt

GFDK - Medien

Nach dem misslungenen Start der Deutschen Nationalmannschaft in die Weltmeisterschaft in Russland, wartete die Öffentlichkeit gespannt auf die Reaktionen der Sportler.

Wie das öffentliche Feedback auf die Äußerungen der Spieler ausfiel, hat Nicolas Fink, Experte für Markenmanagement und Öffentlichkeitsarbeit im Sport an der SRH Fernhochschule - The Mobile University, genauer analysiert.

Die deutsche Nationalmannschaft startet mit einer Niederlage in die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland.

Für Fanexperten oder Fußball-Neulinge wäre es nicht weiter ungewöhnlich gewesen, wenn die Berichterstattung und das öffentliche Feedback in den Social-Media-Kanälen in den Folgetagen verheerend ausgefallen wären. So ist es allerdings nicht gekommen.

„Wir können in den letzten Wochen und Monaten einen interessanten Wandel in der Kommunikation von Fußballspielern, Trainern und Funktionären feststellen“, erklärt Nicolas Fink, Experte für Markenmanagement und Öffentlichkeitsarbeit im Sport an der SRH Fernhochschule – The Mobile University und Geschäftsführer des BASF Tennisclub e.V.

„Nach langer Zeit treffen Spieler, wie z. B. Mats Hummels, endlich wieder klare Aussagen und keine emotionslosen Standard-Phrasen. Das Erstaunliche ist: Die Öffentlichkeit versteht die Gefühlswelt und spendet Verständnis.“

Wenn wir in die Vergangenheit blicken, wird deutlich, dass vor allem Spieler, Trainer oder Funktionäre mit Charakter in Erinnerung geblieben sind. Mario Basler oder Oliver Kahn äußerten bereits im Jahr 2010, dass Spieler mit Ecken und Kanten fehlten, die geradeaus ihre Meinung sagen.

Ein Grund liegt hier in den sozialen Medien. „Personen öffentlichen Interesses können mit voller Wucht durch einen Shitstorm und die anschließende mediale Berichterstattung getroffen werden. Früher blieb die Kritik, die einzelne Fans äußerten, im Familien-, Bekannten- oder Arbeitskollegenkreis“, erklärt Fink.

„Aus diesem Grund ist es auch verständlich, dass Sportler sich über die Jahre hinweg gewisse Verhaltens-, Aussagen- und Gedankenmuster angeeignet haben, um sich zu schützen“, der Experte weiter.

So erklärt Mario Götze in einer kürzlich erschienenen Dokumentation, dass es gegenüber der Presse immer besser sei, gewisse Situationen abzuschwächen, um niemand anderen – gewollt oder ungewollt – zu kritisieren.

In den letzten Wochen gab es jedoch mehrere Fälle von Fußballern, die sportliche Talfahrten oder ein Fehlverhalten deutlich angeprangert haben.

So fanden Mats Hummels und Jerome Boateng deutliche Worte für das Spiel Deutschland gegen Mexiko und gaben somit einen Einblick in die eigene Gefühlswelt und die Einstellung zur restlichen Mannschaft.

Auch andere Spieler formulierten deutlich, dass es im Nachgang zum verlorenen Spiel in der Mannschaft zu lauten Auseinandersetzungen gekommen sei.

Erstaunlich ist: Die große Öffentlichkeit reagierte positiv und mit Verständnis auf diese Aussagen. „Nur wenige Stimmen sprachen von einem ‚Tabubruch‘ durch die öffentlich geübte Kritik“, sagt Fink. Denn das Publikum verstehe die geäußerten Gefühlswelten und könne sich in die Menschen, die hinter diesen Aussagen stehen, hineinversetzen.

Eine gerechtfertigte, verhältnismäßige Kritik, die die Probleme auf den Punkt trifft, ist authentisch und wertvoll für die Öffentlichkeit.

Die Emotion um den Sport wächst auch durch emotionale Spieler, die sich nicht aktiv vor der Presse und Öffentlichkeit verschließen und sich zu mehr als nur Standardantworten hinreißen lassen. „Der Fußball ist wieder bereit für Charaktere“, schließt Fink.

mehr

22.06.2018 Mode auf dem Wasser

GFDK - Stil und Lifestyle

Die GFDK Redaktion Stil und Lifestyle hat ein neues Mode-Label für euch das wir hier vorstellen wollen. Total scharfe Beachwear-Mode für die langen Musikwochenenden des Sommers von ENIQUA Beachclubwear und iracema scharf  war auch eines unserer Themen.

Dieses mal geht es um Mode auf dem Wasser. PROTEST wurde 1993 von einer kleinen Gruppe von Boardsportlern in den Niederlanden ins Leben gerufen. Richtig gehört: in den Niederlanden.

Dass PROTEST eine Leidenschaft für Sommer, Strand und Surfen hat, zeigt sich in dieser Saison nicht nur an den vielfältigen Swimwear-Styles, sondern auch an der neuen Surf & SUP Line. Ob beim Surfen der perfekten Welle oder relaxtes Stand Up Paddling über den See, Natur- und Actionliebhaber kommen mit dieser Kollektion voll auf ihre Kosten.

WOMEN 

Der SUP-Lifestyle breitet sich immer weiter aus und PROTEST bietet die passenden funktionalen Bikini Shapes, Stretch- und Rashguards für professionelle und fashionaffine Surfer und SUPer. Knallige Farben und sommerliche Prints, wie beispielsweise Palmenmotive sorgen für den nötigen Gute-Laune Faktor.

PROTEST x LOKAHI 

Aufgrund der hohen Nachfrage nach den SUP Boards aus der Kooperation mit LOKAHI wird im Sommer '18 ein neues SUP Design für Frauen und erstmals auch eines speziell für Männer mit höchsten Qualitätsansprüchen vorgestellt. Die inflatable Boards sind ab ca. 900 Euro erhältlich.

SUP FOR HER 

Mit dem SUP Experten LOKAHI hat PROTEST den idealen Kollaborationspartner gefunden, um Stand Up Paddling so vielen Menschen wie möglich näher zu bringen. Für Damen gibt es das aufblasbare Modell Stream in sommerlich  leuchtenden Farben.

SUP FOR HIM 

Erstmals ist das speziell für Herren designte Board Skyler erhältlich. Dunklere Töne mit Akzenten in auffälligem Orangerot und cleanes Design verleihen dem Modell einen maskulinen Look. Stylisch und individuell für jeden SUP-Fan.

MEN 

Für Männer umfasst die PROTEST Surf & SUP Linie ein kurz- sowie langärmliges Rashguard-Top, ein Tank-Top, zwei Short Styles und schnelltrocknende T-Shirts  - alles in einem speziellen washed-look Print und mit Laser-Cut-Outs für einen Paddel-Halter als extra Feature. Des Weiteren sind die funktionellen Shorts mit „quick-dry“ Funktion ausgestattet, welche sowohl im Alltag als auch beim Sport tragbar sind.

PROTEST X NOTOX

In Zusammenarbeit mit Hardware Spezialist NOTOX ist das Quantom 7’0 Funboard entstanden. Gemacht aus 100% natürlichen Flachsfasern, ähnelt es einem modernen Shortboard, das jeder Welle trotzt.

ECO FRIENDLY LINE 

Im Sinne der Nachhaltigkeit wurden Boardshorts aus recycelter Baumwolle und Polyester sowie aus einer Bambusmischung entwickelt. So arbeitet PROTEST stetig daran, nachhaltiger zu produzieren und die Verbindung zur Natur zu intensivieren.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

22.06.2018 Die weltweit erste Golfjacke

GFDK - Stil und Lifestyle

Im November 2017 hat die GFDK Redaktion Stil und Lifestyle das Label von zwei passionierten Skifahrern aus Schweden vorgestellt. Nachhaltige Mode, die Umwelt schonen, das ist der Leitfaden von PEAK PERFORMANCE haben wir geschrieben.

Nun wollen wir die Golf Kollektion vorstellen

Die PEAK PERFORMANCE S/S 2018 Golf Kollektion überzeugt durch perfekt geschnittene, technische sowie funktional anspruchsvolle Looks. Die Styles wurden für passionierte Spieler entwickelt, die viel Wert auf Performance und Design legen.

So vereint die Kollektion neueste Materialtechnologien - wie beispielsweise die revolutionäre, wassereinsparende SpinDye® Technik oder auch das leichteste atmungsaktivste GORE-TEX Material auf dem Markt - mit modernem, edgy Design.

Peak Performance SS18 Golf 

“Diese Saison haben wir uns selbst einmal mehr herausgefordert, indem wir noch innovativere Stoffe und Techniken in die Kollektion integriert haben. So sind wir stolz darauf, die neueste GORE-TEX Shakedry™ Jacke von PEAK PERFORMANCE präsentieren zu dürfen.

Die weltweit erste Golfjacke, die selbst nach starkem Regenfall nur kurz geschüttelt werden muss, um sie komplett zu trocknen”, sagt Staffan Thomasson, Design Manager Golf bei PEAK PERFORMANCE.

Die neue GORE-TEX Shakedry™ Jacke in Schwarz für Women & Men besteht aus einer ganz speziellen, superleichten Membran, die in Sekundenschnelle trocknet, superleicht und zudem winddicht ist. Weitere Highlights der Kollektion sind multifunktionale Styles, bei denen PEAK PERFORMANCE Golfelemente mit klassischen Urban Looks kombiniert.

So kann man nach der morgendlichen Golf-Runde direkt im gleichen Outfit ins Office fahren, ohne sich umziehen zu müssen. Außerdem umfasst die Kollektion zusätzlich wärmere Outerwear für kühlere Golf-Sessions, wie beispielsweise Steppwesten oder Jacken aus Strick und unterschiedlich kombinierten Materialien.
 
Die PEAK PERFORMANCE S/S 2018 Golf Kollektion umfasst Modelle in neuen, sportiven Farben und Prints, sowie eine breite Range an innovativen Hosen und Rock-Modellen für Frauen:

“Das neue Swinley Programm präsentiert eine große Auswahl an vielseitigen Produkten für Frauen – neue Hosenformen, Röcke, Shorts und Cropped Pants, alle in einem sehr femininen und leichten High-Waist Look.”, so Staffan Thomasson.

Highlight der Women’s Collection ist der Overall Sunningdale. Dieser kombiniert unsere beiden Mantras Performance und Style und vervollständigt den feminin-modernen Look.”

SUSTAINABLE STYLES S/S 18

“Wir beschäftigen uns kontinuierlich damit, wie wir nachhaltigere Alternativen in jedes unserer Produkte integrieren können. In dieser Saison präsentieren wir eine große Bandbreite an recycelten Polyester-Styles und verwenden zudem die bahnbrechende Färbemethode von We aRe SpinDye®, womit bereits das Garn und nicht erst der Stoff gefärbt wird – ganz ohne die Verwendung von Wasser.

So schützen wir die Ressourcen unserer Erde und erhöhen gleichzeitig die Farbbeständigkeit des Stoffes”, so Staffan Thomasson.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr
Treffer: 1000