Nachrichten und Veranstaltungen in unserem Archiv

19.05.2014 Kritischer Film über den technischen Fortschritt

Kino.de

Regisseur Niels Bolbrinker bekam bereits in jungen Jahren die Angst vieler deutscher Bürger vor der geheimen Überwachung durch die Stasi - bzw. in Westdeutschland durch amerikanische Geheimdienste - mit. In der heutigen Zeit zeigen jedoch die Enthüllungen von etwa Edward Snowden, dass die mögliche Unterwanderung doch näher ist, als wir alle glauben. Wohin wird uns der technische Fortschritt noch führen? Ein kritischer Film, der seinen Zuschauern nicht nur Unbehagen einflößt, sondern auch unser (Selbst-)Verständnis von individueller Freiheit neu hinterfragt.

Wer an schädliche Handystrahlung, geheime Abhöraktionen und den gläsernen Bürger glaubt ist paranoid? Das dachte man bisher. Doch das war, bevor unsere Technik sich so intelligent weiterentwickelt hat, dass man ihr mittlerweile alles zutrauen kann. Inzwischen sind diese Verschwörungstheorien längst nicht mehr so abwegig, wie wir sie bis vor ein paar Jahren noch empfunden haben. Doch schließlich stellt sich noch immer die Frage, die sich viele Menschen schon seit etlichen Jahren stellen: Wie viel Überwachung gibt es bereits unter uns?

mehr

19.05.2014 Diesjähriges Motto Motto „Nachhaltig, fair & glücklich leben"

GFDK - Michi Kasper

Dieses Jahr steht das Uferlos unter dem Motto „Nachhaltig, fair & glücklich leben”. Zu diesem Thema wird es ein eigenes Zelt und viele Veranstaltungen geben! Auf dem großen Platz um den Markt der Möglichkeiten, den vier Zirkuszelten und in der Luitpoldhalle spielt sich das abwechslungsreiche Programm ab.

Der Eintritt ist bis auf ganz wenige Ausnahmen frei! So kann man Künstler wie z.B. Los de Abajo (Mex), Skaos, Iriepathie, OK Kid, Sven Regener, Harry G, Edgar Wasser, Liquid, Jesper Munk, Kellerkommando, Fleischmann & Bande, König Leopold, Rainer von Vielen und über 100 weitere Acts ganz ohne Eintritt ansehen. Und natürlich vieles mehr.

Neben diesen und weiteren nationalen und internationalen Highlights kommt auch die Heimatverbundenheit nicht zu kurz: Mit regionalen Künstlern zeigt unser Landkreis sein ungeheures musikalisches Potenzial. Pop, Rock, Jazz, Hip Hop, Volks- und Weltmusik, Puppentheater für Kinder, ökumenischer Festivalgottesdienst, ein Kreativpavillon, in dem die Besucher aktiv an der Entstehung der Kunstwerke beteiligt werden.

Festival in Deutschland

Über 100 Acts auf sechs Bühnen sorgen für Unterhaltung vom Feinsten. Es ist immer etwas geboten! Das Beste daran: Der größte Teil der Veranstaltungen kostet keinen Eintritt!

Wer von all dem Trubel genug hat, der kann in der gemütlichen Atmosphäre der Biergärten verweilen, oder sich im Weihenstephaner Weißbier-Karussell oder im Uferlos wigwAHM mit einem leckeren Getränk im Kreis drehen.

Festival in Freising

In der Luitpoldhalle spielen Procol Harum, sicherlich auch ihren Welthit „A Whiter Shade of Pale“. Support liefert die Freisinger Band RPWL mit den besten Hits von Pink Floyd. Zudem findet dort dieses Jahr während des Uferlos Festivals die Freisinger Ehrenamtsbörse statt. Wir freuen uns auch sehr, dass das Big-Band-Konzert der Freisinger Schulen - veranstaltet vom Lions Club Freising - bereits zum 2. mal während des Festivals in der Luitpoldhalle zu Gast ist.

Markt der Möglichkeiten

Eine Vielzahl von neuen Ausstellern und Künstlern, die am großen Markt der Möglichkeiten ihre teils exotischen Waren und Kunsthandwerk anbieten, bilden das Herzstück des Festivals. Zwischen Schmuck, Kleidung, Spielzeug und einer riesigen Palette an Accessoires und Einrichtungsgegenständen findet man kulinarische Spezialitäten aus aller Welt. In der einzigartigen Atmosphäre aus Farben, Düften und Aromen wird sowohl das Auge als auch der Gaumen verwöhnt. Eine große Welt der Eindrücke wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Egal ob junges Szenepublikum oder Familie mit Kindern, Feinschmecker, Biergarten-Liebhaber oder Musikbegeisterte, hier ist für jeden das Richtige dabei.

Highlights Sparkassenzelt

Los de Abajo (Mex), Kofelgschroa, Skaos, Iriepathie, Mathias Kellner, Harry G, Kellerkommando, Rainer von Vielen, Monday Tramps, Jumpin’ Jacks, 70Cent, uvm.

Highlights Freisinger Bank Zelt

OK Kid, Liquid, Edgar Wasser, Vait, The Intersphere, Erwin&Edwin (A), König Leopold (A), uvm.

Highlights Stadtwerke Kaffeehauszelt

Sven Regener (Lesung), Jesper Munk, Fleischmann & Bande, Shakers Bluesband, Pawnshop Bluesband, Rock’n’Roll Tribute Show der Musikschule Freising uvm.

dm drogeriemarkt kinderland

Auch die kleinen Besucher kommen bei uns nicht zu kurz. Im dm Drogeriemarkt-Kinderland werden sie in eine Welt voll Spaß und Phantasie entführt, unterhalten und betreut, während die Eltern an einer der Bühnen der Musik lauschen oder gemütlich über den Markt der Möglich- keiten schlendern. Für das bunte Programm sorgt unter anderem der Spielbus der Stadtjugend- pflege Freising. Es gibt täglich Kinderschminken, Theater, Malaktionen und vieles mehr! Zudem wird die Tanzschule TWS dieses Jahr erstmalig Kindertanzkurse anbieten.

Künstlerzelt & Nachhaltigkeitszelt: „Nachhaltig, fair und glücklich leben“

Ein großer Künstler- und Nachhaltigkeitsbereich mit Werkstattcharakter bietet ein gutes Umfeld, um Künstlern bei der Arbeit zu zusehen. Des Weiteren gibt es dort interessante Vorträge zum diesjährigen Motto „Nachhaltig, fair & glücklich Leben“. Dieses Motto wird in der Sonderausstellung, den Events und den Vorträgen zum Ausdruck kommen. Gemeinsam wollen wir den Besuchern das Thema „Nachhaltigkeit“ in seinem Facettenreichtum näherbringen. Zudem wer- den im Künstler- und Nachhaltigkeitszelt ab 21:30 Uhr Filme zu Themen Ökologie und Nachhaltigkeit gezeigt. Des Weiteren stellt das Autohaus Müller für den Uferlos Fuhrpark Elektroautos bereit, die Freisinger Stadtwerke beliefern das Festival mit Strom aus 100 % Wasserkraft und stellen auch eine Strom-Tankstelle für die Elektroautos zur Verfügung. Der Eine-Welt-Laden mit seinen Fair-Trade-Produkten bringt uns die ganze Welt zu Gast. Das Stadtteilauto präsentiert Carsharing in Freising und mit dem Freising Radl können Sie sich ganz umweltbewusst fortbewegen.

Uferlos Festbier

Die Forschungsbrauerei der TUM Weihenstephan hat unter der Leitung von Dr. Florian Schüll zwei Sude unseres eigenen Uferlos-Festbieres eingebraut. Es ist ein „Single Hop Hallertauer Cascade Festbier“ geworden. Insgesamt gibt es nur 15 Hektoliter dieses edlen Trunkes!

Weihenstephaner Weißbier-Karussell

Die Attraktion in der Platzmitte: Das nostalgische Weihenstephaner Weißbier-Karussell! Es bie- tet 130 überdachte Plätze und hat einen Durchmesser von 11 Metern. Die größte transportfähige Bar der Welt schaffte es 1997 ins Guinness Buch der Rekorde. Während sich die Bar gemäch- lich in elfeinhalb Minuten einmal dreht, können sich die Gäste bei einem leckeren Getränk amüsieren.

Uferlos Wigwahm

Dieses Jahr auf dem Uferlos: das wigwAHM, ein wunderschönes Tipi, das wir in eine Bar&Lounge verwandeln werden Leckere Drinks, chillige Atmosphäre, feinste Musik von un- seren DJs! Am Sonntag, den 1.6. findet ein Latin-Abend statt, die Tanzlehrer von TWS move werden nach einer kleinen Einführungsrunde bis Mitternacht mit euch das Tanzbein schwingen.

Nachtbus

Während der kompletten Uferlos-Zeit fährt von 22.00 Uhr - 02.00 Uhr ein Nachtbus durch Freising. Genauere Informationen finden Sie demnächst auf der Uferlos-Website oder unter: www.stw-freising.de

Uferlos-App

Auch in diesem Jahr gibt es wieder die Uferlos-App für Android Geräte. Diese bietet das kom- plette Programm und viele spannende Infos.

Volleyball Cup und Turnier

Das Turnier findet am Ufer des Uferlos Festivals auf dem Gelände des SC-Freising statt. Ausgetragen wird das Turnier am 31.05.2014 und 01.06.2014. Am Samstag spielen 24 Herrenteams und am Sonntag 16 Damenteams um die Punkte für die Zulassung zur Bayerischen Meisterschaft. Es werden auch zahlreiche aktive Beachvolleyballer des SC-Freising an den Start gehen. Turnierbeginn ist an beiden Tagen um 8:30 Uhr. Die Finalspiele finden am Samstag gegen 17 Uhr und am Sonntag gegen 16 Uhr statt. Die Spieler und Organisatoren freuen sich über Zuschauer, die den Weg zum Nord-Ost-Ufer des Festivals finden.

Andersherum werden die Spieler und Organisatoren nach dem Turnierende die eine oder andere Erfrischung und Stärkung auf dem Festival suchen.

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 16:00 - 01:00 Uhr Samstag: 14:00 - 01:00 Uhr
So. & Feiertags: 11:00 - 01:00 Uhr
Seien Sie dabei, wenn es erneut heisst: willkommen auf dem Uferlos-Festival!


Pressekontakt:
Uferlos Kultur- und Veranstaltungs GmbH
Michi Kasper · Ziegelgasse 9 · 85354 Freising
E-Mail: michi@uferlos-festival.de

mehr

19.05.2014 Oldtimer-Rallye

Jessica Harazim

Mit ihrer abwechslungsreichen Streckenführung zwischen Weinbergen und Hochgebirge zählt die „Südtirol Classic“ vom 6. bis 13. Juli zu Europas spannendsten Oldtimer-Rallyes. Von Schenna aus, alpin-mediterrane Basisstation bei Meran, starten die Piloten ab 6. Juli zu ihren täglichen Panorama-Ausfahrten. Die Haupt-Veranstaltung mit Zeitprüfungen beginnt am 10. Juli und beinhaltet neben einer Dolomitenfahrt vom Rosengarten bis zur Seiser Alm auch eine Tour bis ins benachbarte Trentino.Ein kurzweiliges Rahmenprogramm rundet den Event ab. Am fahrbaren Untersatz scheitert die Teilnahme übrigens nicht: In Schenna gibt’s Retro-Autos zum Mieten. Beim täglichen Corso durch die Gemeinde bleibt aber auch für „unmotorisierte“ Urlauber genug Zeit, die Klassiker ausgiebig zu bestaunen. 

Vorprogramm vom 6. bis 9. Juli

Vor dem eigentlichen Rallye-Start am 10. Juli geht es noch gemächlich zu in der Gemeinde oberhalb von Meran. So startet zum Beispiel von Schenna aus eine Genießerrunde entlang der Südtiroler Weinstraße bis nach Salurn, Südtirols südlichste Gemeinde. Zeitgeschichte erleben die Fahrer im Rahmen einer Bunkerführung im Passeiertal. Den letzten Technik-Feinschliff erhalten sie schließlich bei der „Südtirol Classic Challenge“ im Bozener Fahrsicherheitszentrum Safety Park. Weitere Programmpunkte des Tages sind außerdem eine Tour durch die Gassen der Landeshauptstadt sowie ein Essen am zentralen Waltherplatz.

Hauptprogramm vom 10. bis 13. Juli

Da beim Wettbewerb selbst vor allem Fingerspitzengefühl zählt, haben schwere Limousinen dieselben Chancen wie flotte Roadster: Bestimmte Distanzen müssen in genau festgelegter Zeit durchfahren werden. Bei der Auswahl der Streckenführung wurde der Fokus auf optischen Genuss gelegt. Die alljährliche „Dolomitenfahrt“ verläuft entlang markanter Gipfel-Formationen wie Marmolata und Langkofel, der „Meraner Land Prolog“ führt durch die attraktivsten Gemeinden rund um Schenna. Abends erwartet die Teilnehmer unter anderem die große Classic-Party mit der U2 Tribute Band auf dem Raiffeisenplatz sowie ein Galadinner in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff. Zu den Highlights für Urlauber zählen die Fahrzeugabnahme am 10. Juli und die große Siegerehrung am 13. Juli im Zentrum von Schenna. Auch beim täglichen Retro-Corso bieten sich zahlreiche Gelegenheiten, mit den Oldie-Piloten ins Gespräch zu kommen und die historischen Automobile genau in Augenschein zu nehmen. Tipp für alle, die kein eigenes Vintage Car besitzen: Es gibt die Klassiker auch zum Mieten.

Anmelde-Bedingungen

2014 werden insgesamt 110 liebevoll herausgeputzte Karossen bei der 29. „Südtirol Classic“ an den Start gehen. Boliden aus den Swinging Sixties sind ebenso zur Teilnahme zugelassen wie amerikanische Schlachtschiffe aus den 1930er-Jahren. Die Klasseneinteilung reicht von „Ancêtre“ (Baujahr 1904 und früher) bis hin zu „Post III“ aus den Jahren 1961 bis 1965. Zudem gibt es eine so genannte „Gästeklasse“ für noch jüngere Fahrzeuge aus der Zeit von 1966 bis 1975. Infos und Anmeldung unter www.suedtirolclassic.com

Weitere Auskünfte:

Tourismusverein Schenna Erzherzog Johann Platz 1/D I-39017 Schenna – SüdtirolItalien

Fon +39 0473 94 56 69Fax +39 0473 94 55 81info@schenna.com www.schenna.com

Pressekontakt: jessica.harazim@hermann-meier.de

mehr

19.05.2014 Vielfältige Menüs der lokalen Küche

Stromberger PR

Auf die Gabeln, fertig, los: In der slowenischen Destination Portorož und Piran wird ab sofort jeden Donnerstag gekocht. Drei Restaurants und eine Fischfarm ermöglichen Hobbyköchen abwechselnd einmal pro Woche die istrische Küche kennenzulernen. Die vielfältigen Menüs werden in einer Gruppe von maximal zwölf Teilnehmern fast ausschließlich mit Produkten aus der Region zubereitet. Gastgeber sind neben dem Gourmet-Restaurant Rizibizi auch die ökologische Wolfsbarschfarm Fonda, das neueröffnete Lokal Fioret inmitten der Salzfelder von Sečovlje und das traditionelle Hotelrestaurant Tomi. Einheimische Winzer empfehlen die passenden Tropfen zu den Gerichten aus den nahegelegenen Weinbergen. Die Kochkurse erfordern jeweils eine Mindestteilnehmerzahl von drei Personen, dauern von 14 bis etwa 19 Uhr und kosten 80 Euro pro Person. Erklärt wird überwiegend auf Englisch, teilweise auch auf Deutsch. Auf der Website www.portoroz .si/de/abenteuer/istrische-kuche/kulinarische-workshops sind Details zu den Kursen und zur Anmeldung nachzulesen. Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Geldbeutel und weitere Informationen rund um die Region finden sich auf www.portoroz.si/de.

Wer neben der Gaumenfreude einen atemberaubenden Ausblick auf das Meer genießen möchte, ist im Gourmet-Restaurant Rizibizi richtig. Das auf einer Anhöhe in Portorož gelegene Restaurant lädt jeden ersten Donnerstag im Monat zum exklusiven Kochworkshop ein. Dabei erhalten die Teilnehmer einen Einblick in die Kochkünste der zwei Küchenchefs Tomaž Bevčič und Janko Franetič, die sich mit 14 Punkten GaultMillau schmücken dürfen und seit 2012 zu den „Jeunes Restaurateurs D‘Europe“ gehören. Auf dem Speiseplan stehen unter anderem die hausgemachten Nudeln „fuži”, die mit gehobeltem Trüffel serviert werden.

Für alle Fisch- und Meerestierliebhaber findet jeden zweiten Donnerstag im Monat ein besonderes Highlight statt: Ein Besuch der ökologischen Fischfarm Fonda in der Bucht von Piran. Die promovierte Meeresbiologin Irena Fonda züchtet hier mit viel Liebe und Respekt vor der Natur die wahrscheinlich besten Wolfsbarsche der Welt. In Irenas Kochworkshop kredenzen die Teilnehmer Carpaccio, Sashimi und Tatar sowie verschiedene, regionale Spezialitäten wie eine istrische Fischsuppe und Miesmuscheln.

In die traditionelle Gewinnung und Verarbeitung des Salzes eintauchen

Aufgrund seiner lokalen Schätze wie Olivenöl, Trüffel, Obst, Gemüse, Fisch und Meeresfrüchte, aber vor allem auch der feinen Salzblüte Fleur de Sel wird Istrien von Feinschmeckern hoch geschätzt. Im Restaurant Fioret, das inmitten der Salinen von Sečovlje liegt, können Kochbegeisterte jeden dritten Donnerstag im Monat in die traditionelle Gewinnung und Verarbeitung des Salzes eintauchen. Nach einem Glas Malvasia, frischem Brot und Salz zur Begrüßung stimmt eine kurze Führung durch Salzfelder auf den Nachmittag ein. Zubereitet werden beispielsweise Fisch im Salzmantel und Pfannkuchen mit hausgemachter Marmelade und einem Hauch Salz.

Jeden vierten Donnerstag im Monat dreht sich im familiengeführten Gasthaus Tomi alles um die gutbürgerliche Küche Sloweniens. Von der Familie Matjaž lernen die Teilnehmer die Zubereitung von Tintenfisch aus der Adria mit Mangold und Polenta, traditionellen Bigoli-Nudeln sowie einem Nachtisch mit Äpfeln und Refosk, dem Vorzeige-Rotwein der Region. Das Gasthaus Tomi, welches sich durch einen herrlichen Blick auf die Bucht von Portorož auszeichnet, gehört zur renommierten Gostilna Slovenija-Vereinigung, die heimische Gaumengenüsse und Traditionsbetriebe fördert und eine hohe Qualität garantiert.

Über die Stadt Piran

Das malerische Hafenstädtchen Piran liegt rund 30 Kilometer südlich von Triest auf einer Landzunge direkt an der slowenischen Adriaküste. Schmale, verwinkelte Gassen, belebte Plätze, Kunstdenkmäler und dicht aneinandergereihte Häuser spiegeln die venezianische Vergangenheit in der Geburtsstadt des Komponisten Giuseppe Tartini wider. Das nur drei Kilometer entfernte Portorož ist bereits seit dem 13. Jahrhundert als Bade- und Kurort bekannt. Heute bieten verschiedene Hotels und Spas ein umfangreiches Gesundheits- und Wellnessangebot. Der große Yachthafen macht Portorož zur perfekten Segeldestination, der nahegelegene Flugplatz in Sečovlje und die Casinos verleihen dem Ort kosmopolitisches Flair. Neben der feinen Kulinarik sprechen das mediterrane Klima, zahlreiche Veranstaltungen, das grüne Hinterland und eine hervorragende Verkehrsanbindung für einen Ausflug nach Portorož und Piran. Mit einer großen Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten vom Campingplatz über Pensionen und Ferien-Apartments bis hin zu Wellnesshotels und dem Fünf-Sterne-Superior-Hotel Kempinski Palace Portorož bietet die Region etwas für jeden Geschmack.

mehr

19.05.2014 Modelabel Dirndleria® by Tali Amoo

Tali Boelt

Im bayerischen Tegernsee öffnet am 31. Mai 2014 das erste Dirndleria® Markengeschäft der Designerin Tali Amoo. Die Boutique und das Atelier bieten exklusiv in der historischen Rosenstraße die beiden Modemarken Dirndleria® by Tali Amoo und TaliBoelt® Couture den hauptsächlich weiblichen Kunden an. Neben den edlen Mode- und Schmuckkollektionen der beiden Modemarken werden auch Unikate und maßgeschneiderte Kleider und Accessoires angeboten. Das Modelabel Dirndleria® by Tali Amoo konzentriert sich auf exklusive Dirndl, Luxusdirndl, Brautdirndl und Kinderdirndl. Die Marke TaliBoelt® Couture bietet exklusive Abendmoden, Brautmoden, Galakleider und Kindermoden. Beide Marken werden ergänzt durch ein umfangreiches Angebot an edlen Accessoires und edlem Schmuck.

Dirndleria® by Tali Amoo

Die exklusiven Dirndl aus der Dirndleria® von Tali Amoo sind mit viel Liebe zum Detail im eigenen Designatelier entworfen und werden in der eigenen bayerischen Manufaktur nach höchsten Qualitätsansprüchen gefertigt. Verwendet werden nur beste Materialien und Stoffe. Die Dirndl werden auch auf Wunsch als Unikate individuell entworfen und massgeschneidert. Die Dirndleria® 2014 Kollektion umfasst Luxusdirndl und Hochzeitsdirndl für Frauen, sowie Kinderdirndl für die kleinen Damen. Die Luxusdirndl für Frauen betonen apart und luxeriös die Weiblichkeit der Trägerin. Ein tief ausgeschnittenes Oberteil, das die weiblichen Formen betont, unterstützt den glamourösen weiblichen Auftritt. Die edle Optik und die geschmackvoll kombinierten Farben der Dirndl von Tali Amoo lassen sie aus der Masse mit einer eigenen Individualität hervorstechen.

Die Gliederung im Taillenbereich betont zusätzlich die Formen der Frau und ermöglicht die Anbringung von edlen Haken, Ösen, Ketten, Schnürungen, Bändern oder Schmuckstücken. Feine Details wie Seidenblumen, Federn, Schleifen, Spitze oder Rüschen, teilweise mit Kristallen veredelt, machen den aussergewöhnlichen Look komplett und ermöglichen eine Individualisierung der Luxustracht. Die Dirndl für Kinder bestechen durch ein eigenständiges Erscheinungsbild und zeichnen sich durch einen kindgerechten hohen Tragekomfort aus. Ähnlich den Luxusdirndl für die Großen sind die Kinderdirndl aus hochwertigen Stoffen gefertigt und durch edle Details veredelt. Mit demselben Stolz wie die Erwachsenen tragen die kleinen Damen die exklusiven Dirndl bei jedem festlich Auftritt. Die Dirndl aus der Dirndleria® Kollektion für Frauen und Mädchen der Designerin Tali Amoo bestehen ganz klassisch 3-teilig aus einer Dirndl-Bluse, einem Dirndl-Kleid und einer Dirndl-Schürze.

Individualität aus dem Mode- und Schmuckatelier von TaliBoelt® Couture

Jede Frau hat ihre eigene Persönlichkeit, die es zu unterstreichen und hervorzuheben gilt. Dies war und ist immer der wichtigste Ausgangspunkt für die deutsche Modedesignerin mit afrikanischer Herkunft Tali Amoo. Tali Amoo hat ihr junges Modelabel TaliBoelt® Couture & Jewellery 2006 gegründet. Ihre Idee : Der anspruchsvollen Frau ihren Wunsch nach dem perfekten Traumkleid zu jedem festlichen Anlass zu erfüllen. Das heutige Unternehmen TaliBoelt® bietet den Frauen unter den Bereichen Couture & Jewellery tragbare Abend-, Braut- und Galamode, sowie edlen Schmuck und exklusive Accessoires, auf Wunsch individuell entworfen für jeden festlichen Anlass, sei es zur Hochzeit, zu einem Galaabend oder für den roten Teppich. Da jede Frau einzigartig ist, sollte auch ihr Auftritt bei wichtigen Ereignissen einzigartig sein. Frauen, die auf diese Einzigartigkeit Wert legen bevorzugen ein auf sie individuell zugeschnittenes oder sogar entworfenes Kleid. Das Einbringen von eigenen Vorstellungen und Ideen ist Ausdruck eines gesteigerten Wunsches nach mehr Individualität und Exklusivität. Neben dieser Anfertigung von persönlichen Unikaten spezialisiert sich das Modelabel TaliBoelt® auch auf exklusive Kleinserien und Kollektionen.

Exklusivität aus der Manufaktur von TaliBoelt® Couture

Der Wunsch vieler Frauen nach Exklusivität kommt in den Kollektionen von Tali Amoo zum Ausdruck. Eine Limitierung der einzelnen Kollektionen, Schmuck- und Accessoireserien erhöhen die Exklusivität und die Begehrlichkeit. Die Bekleidung und die Schmuckserien werden in der eigenen Manufaktur mit Liebe zum Detail gefertigt. Geplant für die Jahre 2014 und 2015 sind Couturekollektionen im Bereich Abendmode und Brautmode, sowie Schmuck- und Accessoireserien für den Abendmode- und Brautbereich.

Designerin Tali Amoo von Dirndleria® und TaliBoelt® Couture

Die Designerin Tali Amoo hat ihr Modelabel TaliBoelt® Couture & Jewellery im Jahre 2006 gegründet. Ihre anfängliche Idee ist heute ihre Philosophie: Der anspruchsvollen Frau ihren Wunsch nach dem perfekten Traumkleid zu jedem besonderen Anlass zu erfüllen. Mit viel Leidenschaft hat sie bereits im Alter von 11 Jahren begonnen Kleider zu entwerfen, die damals schon die Frauen und Mädchen mit Begeisterung getragen haben. Inzwischen hat die gebürtige Deutsche mit afrikanischer Abstammung sich international mit eigener eleganter und exklusiver Mode einen Namen gemacht. Immer mit dem Ziel, dass sich die Frauen in TaliBoelt® Couture perfekt angezogen, selbstsicher und begehrenswert fühlen. Talis Markenzeichen ist ihre Liebe zum Detail und die Verwendung der bestmöglichen Materialien bei der Herstellung von Kleidern, Schmuck und Accessoires. Der optimale Schnitt und die perfekte Ausführung bis ins Detail kennzeichnen ihre Couture.

Ihre Lieblingsstoffe sind Duchesse Seide, Taft, Seidenorganza, Seidenchiffon, Tüll und Spitze. Die TaliBoelt® Kollektionen – Brautmode, Abendmode und Dirndlmode, Schmuck und Accessoires – sind persönlich von Tali Amoo entworfen, in Deutschland gefertigt und teilweise von Hand veredelt. Unikatkleider und Unikatschmuckstücke werden von Tali Amoo persönlich und individuell entworfen und gefertigt. Die im westafrikanischen Ghana und südbadischen Lörrach aufgewachsene Modedesignerin liebt Außergewöhnliches und will mit ihren Kreationen die Persönlichkeit und die Einzigartigkeit der Trägerinnen unterstreichen. Die TaliBoelt® Kollektionen 2014 umfassen Brautkleider, Abendkleider und Galakleider, Schmuck und Accessoires. Die Dirndleria® Kollektionen bieten exklusive Dirndl, Luxusdirndl und Brautdirndl, ergänzt mit Accessoires und Schmuck.

Das Unternehmen TaliBoelt® Couture

Das Modelabel TaliBoelt® wurde im Jahre 2006 in München von der Modedesignerin Tali Amoo gegründet. Aufgrund der jahrelangen Erfahrungen im Braut- und Abendmodebereich wurde von Anfang an großen Wert auf die Möglichkeit der Individualisierung und Veredelung gelegt. Den Anfang bildeten kleinere eigene Kollektionen für Brautmode, Brautschmuck und Brautaccessoires, ebenso wie individuell entworfene und gefertigte Unikate. 2007 wurden die Kollektionen im Bereich Schmuck und Accessoires auch in Richtung Abendmode erweitert und in der ersten eigenen TaliBoelt Boutique verkauft. 2008 kamen individuell entworfene festliche Kindermoden hinzu und eine erste kleine Kollektion für Kinder ab 2 Jahre entsteht. 2010 erweitern handgefertigte Dirndl für Kinder das Angebot, das 2011 durch Luxusdirndl für Frauen erweitert wird.

Seit 2013 werden alle Dirndlprodukte unter dem Modelabel Dirndleria® geführt. 2010 wird das moderne Braut- und Modeatelier im bayerischen Eichenau westlich von München um eine kleine exklusive Manufaktur ergänzt, in der Unikate und Kleinserien gefertigt werden. Alle TaliBoelt® und Dirndleria® Produkte werden ausschließlich in Deutschland mit hochwertigsten Materialien gefertigt. Entworfen werden die Kollektionen im eigenen TaliBoelt® Designatelier. Das Unternehmen TaliBoelt® bietet den Frauen unter den Bereichen Couture & Jewellery exklusive Kollektionen von tragbarer Abendmode, Brautmode und Galamode, sowie edlen Schmuck und exklusive Accessoires. Unter dem Modelabel Dirndleria® by Tali Amoo werden edle Luxusdirndl, Hochzeitsdirndl und Kinderdirndl, sowie passende Accessoires und passender Schmuck angeboten. Ein erstes exklusives Dirndleria® Markengeschäft öffnet im Mai 2014 in Tegernsee.

Auf Wunsch werden Unikate individuell entworfen, für jeden besonderen Anlass, sei es zur Hochzeit, zu einem Galaabend oder für den glanzvollen Auftritt auf dem roten Teppich. Das Angebot der Mode für Kinder erstreckt sich von individueller festlicher Ausstattung für die Taufe bis hin zur Couture von Mädchen bis 14 Jahre.

Dirndleria® by Tali Amoo

Rosenstraße 19

D-83684 Tegernsee

TaliBoelt® Couture

Manufaktur & Modeatelier

Kiefernstraße 7

D-82223 Eichenau b. München

Telefon +49 [0] 8141 35 64 13

Telefax +49 [0] 8141 35 67 15

Email: info@taliboelt.com

www.taliboelt.com

www.facebook.com/TaliBoeltCouture

 

mehr

19.05.2014 von Jules Massenet

GFDK - Theater Bonn

Die legendäre Ägypterin Thaïs, die im 4. Jahrhundert nach der Bekehrung durch den Eremiten Paphnutius all ihrer Besitztümer entsagte und sich zur Buße für ihren bisherigen Lebensstil für vier Jahre in die Abgeschiedenheit der Wüste zurückzog, fand bereits im 10. Jahrhundert als literarische Gestalt ihren Weg auf die Bühne: Hrotsvit von Gandersheim schrieb nach 962 ein Drama in Form einer Dialoglegende über die als exemplarische Büßerin verehrte Heilige.

Theater in Bonn

Über 800 Jahre nach ihr griff der spätere Nobelpreisträger Anatole France für seinen Roman Thaïsauf diese Quelle zurück und formte ihn auf der Grundlage einer frisch gewonnenen Skepsis um. Zwar gelingt es dem Mönch Athanaël, Thaïs zur Umkehr zu bewegen – doch da er sich seinerseits in sie verliebt hat, gelangt er zu der für ihn bitteren Erkenntnis, dass Entsagung und Verzicht nicht gottgewollt sein können.

Freunde der Kunst

Dieser Roman war die Vorlage für Jules Massenets 1898 in zweiter Fassung im Palais Garnier überaus erfolgreich uraufgeführte Oper, die bis in die späten fünfziger Jahre des 20. Jahrhunderts allein an der Pariser Opera über 700 Vorstellungen erlebte. Unter den Sängerinnen, die die ungeheure Dankbarkeit der Titelpartie für sich erkannt haben, waren in jüngerer Zeit u. a. Anna Moffo, Beverly Sills, Leontyne Price und Renée Fleming. Dem deutschen Publikum ist THAÏS wohl in erster Linie durch die immer wieder im Konzertsaal zu hörende méditation réligieuseaus dem ersten Bild des zweiten Aktes für Violine und Orchester im Bewusstsein, ein betörendes Zwischenspiel, das hinsichtlich des musikalischen Wertes des Oper unbedingt als pars pro toto gehört werden darf.

michael.seeboth(at)bonn.de

mehr

19.05.2014 Kunsthalle

GFDK - Kunsthalle Bremen

"Es ging nun fort in die große, runde, herrlich weite Welt hinaus!", jubelte Emil Nolde, als er 1913 nach Neuguinea aufbrach.

Ausstellung in Bremen

Wie Nolde verließen viele Künstler der Klassischen Moderne ihre Heimat, um Europa und die Welt zu bereisen. Sie pilgerten nicht nur in Kunstmetropolen wie Paris, sondern suchten das Fremde und Ursprüngliche als Anregung für ihre Kunst. Ernst Ludwig Kirchner und Erich Heckel entdeckten es an den Moritzburger Teichen und der Ostseeküste. Schnelle Verkehrsmittel wie Dampfschiffe und Eisenbahnen ermöglichten den Künstlern zudem die Erkundung ferner Länder.

So begab sich August Macke auf die legendäre Tunisreise, Max Pechstein und Emil Nolde machten sich auf den Weg in die Südsee, da sie hofften, dort eine noch unversehrte Einheit zwischen Mensch und Natur beobachten zu können.

Freunde der Kunst

Die Kunsthalle Bremen besitzt einen reichen Bestand an Zeichnungen und Druckgrafik, die direkt auf den Reisen entstanden sind oder sie reflektieren. Vielfältig sind die Eindrücke der Künstler: Nolde malte in Neuguinea Aquarelle, um die Farbigkeit von Landschaft und Menschen einzufangen. Pechstein verarbeitete seine Erinnerungen an Palau Jahre später in druckgrafischen Serien. Die Bilder zeigen spannungsvoll die Konfrontation der Künstler mit den fernen Ländern und ihrer fremden Schönheit.

presse@remove-this.kunsthalle-bremen.de

mehr

18.05.2014 Werke von Grieg, Bruch und Britten

GFDK - Centralstation Darmstadt

Die Streicherabteilung der Philharmonie Merck unter der Leitung von Konzertmeister Matthias Metzger mit Werken von Grieg, Bruch und Britten.

Unter dem Motto „Simply Strings“ präsentiert die Streicherabteilung der Philharmonie Merck Werke von Grieg, Bruch und Britten. Die Leitung des 20-köpfigen Ensembles hat Konzertmeister Matthias Metzger.

Der junge Benjamin Britten sprühte geradezu vor Einfällen. 1937 schrieb er zehn Variationen über ein Thema seines Lehrers Frank Bridge – es wurden herrliche Charakter- und Stilstudien. Jede Variation spiegelt einen besonderen Zug des Lehrers wider, und gleichzeitig imitiert der Komponist dabei gekonnt die Handschrift eines Rossini, Ravel oder Strawinsky.

Konzert in Deutschland

Stellen Brittens „Variations on a Theme of Frank Bridge“ ein frühes Meisterwerk dar, so handelt es sich bei Bruchs „Oktett für Streichorchester“ eher um eine Art Vermächtnis. In seinem Werk, das angelegt ist als ein klangsinnliches Konzert für Streichensemble, verfasste der 82-jährige Komponist in seinem Todesjahr 1920 gleichsam eine Hommage an die Spätromantik – innig, pathetisch und geradezu verschwenderisch melodisch. 
Ebenso selten im Konzert zu erleben wie das erst 1986 wiederentdeckte Bruch-Oktett ist das unvollendet gebliebene F-Dur-Streichquartett von Edvard Grieg, das Matthias Metzger eigens für Streichorchester eingerichtet hat. (PHM)

Konzert in Darmstadt

Samstag, 28. Juni 2014
Beginn: 16:30 Uhr
Einlass: 16:00 Uhr

Saal bestuhlt, freie Platzwahl

Tickets ab 18,60€

Alle Eintrittspreise sind Endpreise.
Ermäßigungen möglich. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Preisangaben. Tickets erwerben Sie direkt in unserem Online-Shop.

 

Programm:

Edvard Grieg: Streichquartett F-Dur (eingerichtet für Streichorchester)

Max Bruch: Oktett für Streichorchester

Benjamin Britten: Variations on a Theme of Frank Bridge

mehr

18.05.2014 spannendes Rahmenprogramm

GFDK - Museen Stade

Durch die letzte Eiszeit geformt und geprägt, vom Wechsel der Gezeiten beeinflusst, fließt die Elbe über 1000 km von ihrer Quelle in Tschechien bis in die Nordsee.

Ausstellung in Museen Stade

Die Ausstellung stellt den sogenannten Unterelberaum vor, der sich von Hamburg bis zur Mündung bei Cuxhaven erstreckt. Mit seinen charakteristischen Deich- und Marschflächen prägt er die Landschaft, für deren Bewohner die Elbe zu allen Zeiten eine herausragende Rolle spielte.

In 14 Stationen wird neben der Geschichte des Flusses und seinem steten Einfluss auf die Menschen, die an und von ihm lebten, der Wandel des Schiffsverkehrs und Handels analysiert. Auch die Gefahren, die immer noch von der Elbe ausgehen, stellt die Ausstellung vor. Besonders die Meeresspiegelschwankungen, aber natürlich auch die Begradigungen, Eindeichungen und die Sturmfluten sind dabei wichtige Themen.

Archäologische Funde sowie historische Dokumente, Gebrauchsgegenstände und Schiffsmodelle berichten eindrucksvoll vom Leben an den Ufern und auf dem Wasser. Thematisch fügt sich die Sonderausstellung wunderbar in die neuen Dauerausstellungen zur Hansezeit sowie natürlich zur Stadtgeschichte und den Stader Hafenfunden ein.

Freunde der Kunst

Begleitet wird die Ausstellung von einem spannenden Rahmenprogramm, für das eine ganze Reihe verschiedener Partner gewonnen werden konnte. So können Touren auf die Elbe unternommen werden, Forschungsschiffe stellen sich im Stader Hafen vor, es erwarten Sie hochkarätige Abendvorträge und eine einzigartige Filmvorführung, die uns in das Leben ehemaliger Tagelöhnerfamilien in Kehdingen entführt.

presse@museen-stade.de

mehr

18.05.2014 Installation von Robert Ku?mirowski

GFDK - Schauspielhaus Bochum

Kritiker und Interpreten bezeichnen Robert Kuśmirowski als „genialen Fälscher“ und als „Abbildner und Manipulateur von Realität“.

Theater in Bochum

In den meisten Fällen basieren seine Arbeiten auf der Rekonstruktion oder dem Abbilden von alten Objekten, Dokumenten, Fotografien oder auf der Kreation von erstaunlichen Imitationen. Oft haben die Objekte keinen speziellen Prototyp, sondern erinnern lediglich an die materielle Kultur einer bestimmten Zeit. In jedem Fall bestechen sie durch präzise und akribische Arbeit.

In den größeren Installationen wird darüber hinaus die Sammlerleidenschaft des Künstlers deutlich. Seine Sammlungen bezeichnet Joanna Mytkowska, Direktorin des Museum of Modern Art Warschau, als „barocken Exzess und Entropie des Details.“ So beschäftigt sich Kuśmirowski mit Themen der Erinnerung, der Geschichte und der Nostalgie, die die visuelle Kultur der älteren und jüngeren Vergangenheit begleiten und die dann langsam unter neuen Schichten verschwinden.

Diese Strategie lässt sich an dem wiederkehrenden Thema der Vanitas in seinen Arbeiten ablesen. Die Rekonstruktion von Material der Vergangenheit wird ein Mittel, um Aspekte von Transität, Verschwinden und Tod sichtbar zu machen.  In Bochum realisiert Robert Kuśmirowski  eine Installation in den Kellerräumen der Zeche 1.

Freunde der Kunst

Robert Kuśmirowski, geboren 1973 in Łódź, studierte von 1998 bis 2003 am Institute of Fine Arts an der Marie Curie-Skłodowska Universität in Lublin. In den Jahren 2002 bis 2003 erhielt er ein Stipendium an der Ecole Régionale des Beaux-Arts Rennes. Kuśmirowski ist Performer, Bildender Künstler von Installationen und Objekten, Fotograf und Zeichner. Er gehört der Foksal Gallery Foundation in Warschau an. Er lebt und arbeitet in Lublin.

choenmanns@remove-this.bochum.de

mehr
Treffer: 5000