Nachrichten und Veranstaltungen in unserem Archiv

20.06.2019 Küchenkünstler in Schenna

GFDK - Essen und Trinken

Bühne frei für sieben Spitzenköche heißt es am 25. August 2019 erneut beim Open-Air-Gourmet-Event „The Unplugged Taste“ auf 1.800 Metern. Dann verwandelt sich die Gompm Alm im Südtiroler Wandergebiet Hirzer oberhalb von Schenna in eine offene Showküche unter freiem Himmel.

Und das auch nicht vergessen - Die Südtirol Classic Schenna von 7. bis 14. Juli 2019. Hier erwarten Sie blitzender Chrom, herausgeputzte Karossen und jede Menge Herzblut.

Die mit Michelin-Sternen oder Gault-Millau-Hauben dekorierten Küchenkünstler bereiten ihr jeweiliges Gericht an Holzherden ohne Elektrizität zu.

„Unplugged“, also ohne Strom, ist auch die musikalische Untermalung des Events. An jeder der Kochstationen auf der Almwiese kreiert je ein Koch einen Gang, dazu werden Weine von renommierten Winzern gereicht. Die Teilnahme kostet 140 €/Pers., Reservierung unter info@schenna.com.

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

20.06.2019 Bühne frei für Spitzenköche

GFDK - Essen und Trinken

„The Unplugged Taste“ in Schenna im schönen Südtirol: Die Gourmet-Open-Air auf der Alm. Folgende Mitglieder der Südtiroler Koch-Elite feuern ihre Holzöfen rund um die kunstsinnige Hütte beim Open-Air-Gourmet-Event an:

Die Sterne- und Haubenköche Gerhard Wieser (Restaurant Trenkerstube, Dorf Tirol), Luis Haller (Luisl Stube im Schlosswirt Forst, Algund), Othmar Raich (Restaurant Miil, Tscherms), Reimund Brunner (Restaurant Anna Stuben, St. Ulrich/Gröden), Walter Weger (Gompm Alm, Schenna).

Mit von der Partie sind außerdem die beiden michelinsterngekrönten Gastköche Alfio Ghezzi aus dem Trentino und Martin Sieberer (Restaurant Paznaunerstube, Ischgl). Reservierung unter info@schenna.com.

Zu den Gerichten bekommen Feinschmecker jeweils den passenden Wein, Bier und hausgemachte Säfte serviert. An verschiedenen Genuss-Stationen präsentieren zudem lokale Aussteller Südtiroler Spezialitäten, etwa beim Show-Backen mit Brotverkostung.

Zum Abschluss steht der „Chef‘s Table“ für einen Small Talk mit den Köchen bereit.

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

18.06.2019 Neuer MTB-Wettbewerb im August 2019 am Arlberg

GFDK - Reisen und Urlaub

Am 24. August 2019 feiert die neue „Arlberger Steinbock Challenge“ Premiere in St. Anton/Tirol. Mountainbike-Cracks absolvieren bei diesem Hardcore-Wettbewerb ganz im Zeichen der tierischen Gebirgsspezialisten mehr als 57 Kilometer und 2.500 Höhenmeter zwischen Dorfzentrum, St. Jakob, Verwallsee und Moostal.

Mit ihrem stetigen Wechsel zwischen Anstieg und Abfahrt hat die „Steinbock Challenge“ den Titel als St. Anton am Arlbergs härteste Herausforderung in Sachen MTB schon im Vorfeld sicher. Antreten können sowohl Profis als auch ambitionierte Freizeitsportler ab 16 Jahren. Für E-Biker gibt es eine Zusatzwertung.

Höchstleistungen nach tierischem Leitbild

Hin und wieder lassen sich im Gebirge von St. Anton am Arlberg Steinböcke in freier Wildbahn beobachten. Jede noch so kraftvolle Bewegung der selbstbewussten Vierbeiner wirkt dabei trotzdem leichtfüßig.

Nach jenem Vorbild gilt es für die Teilnehmer der neuen „Arlberger Steinbock Challenge“ am 24. August 2019, den „inneren Steinbock“ zu überwinden – denn die kräftezehrende Tour treibt auch versierte Biker zum Kampf mit sich selbst.

Eine Kombination aus Power und Ausdauer führt die Sportler auf 57,6 Kilometer Länge und knapp 2.500 Höhenmetern im Anstieg zur Putzenalpe, ins Verwall- und Moostal.

Schließlich geht es auf die Bergstation der Rendlbahn, dem höchsten Streckenpunkt am Fuß des Zwölferkopfs (2.069 Meter), Panoramablick inklusive. Start- und Zielpunkt ist die Fußgängerzone von St. Anton am Arlberg in Österreich.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

14.06.2019 Private Kunstsammlungen

GFDK - Kultur und Medien - Ausstellung

Private Kunstsammlungen veranstalten am 23. August 2019 die erste Collection Night in Berlin. Private Sammlungen zeitgenössischer Kunst tragen neben den staatlichen Museen, den Galerien und Projekträumen maßgeblich zur Diversität und Attraktivität der Berliner Kunstlandschaft bei.

Um dieser Bedeutung Sichtbarkeit zu verleihen, veranstalten 15 private Sammlungen am 23. August die Collection Night: Zwischen 17 und 24 Uhr gestalten die teilnehmenden Sammlungen individuelle Formate und öffnen ihre Programme und Häuser für Kunstinteressierte. 

Teilnehmende Sammlungen: Sammlung Bergmeier, Boros Collection, me Collectors Room, The Feuerle Collection, Sammlung Haubrok, Kienzle Art Foundation, Rocca Stiftung, Sammlung Ulrich Seibert, Julia Stoschek Collection, Sammlung Wemhöner, Sammlung Ivo Wessel, Wurlitzer Berlin - Pied-à-terre Collection. 

Jede Sammlung entwirft ein eigenes Programm, darunter Ausstellungen, Screenings, Talks oder Performances. Verschiedenste Aspekte des Kunstsammelns und die Vielfältigkeit der Sammlungsfelder sollen sichtbar werden. Das gesamte Programm wird ab Anfang August auf der Webseite www.berlincollectors.com kommuniziert.

Einige Sammlungen werden erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Sammlung Wemhöner eröffnet im Rahmen der Collection Night temporär ihre neuen Räumlichkeiten in Berlin-Kreuzberg.

Nach einer Umbauphase werden diese ab Anfang 2021 einen regelmäßigen, öffentlichen Ausstellungsbetrieb beherbergen.

Die Collection Night wird organisiert von den Direktor*innen der Boros Collection, The Feuerle Collection und des me Collectors Room.

mehr

13.06.2019 Szenetreff für Outdoor-Cineasten

GFDK - Reisen und Urlaub

Im Spätsommer feiert das Filmfest „Berge, Menschen, Abenteuer“ in St. Anton am Arlberg 25-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum versammelt sich von 28. bis 31. August 2019 erneut die internationale Bergsport-Elite in der Urlaubsregion und gibt Einblicke in Expeditionen rund um den Globus.

Insgesamt laufen 20 Vorführungen, davon zwölf Premieren. Das Filmfest St. Anton hat sich innerhalb eines Vierteljahrhunderts als Szenetreff für den Outdoor-Film etabliert.

Die Atmosphäre einer professionellen Großveranstaltung im familiären Flair beeindruckt Gäste und Einheimische immer wieder aufs Neue, so erlebte das Festival im vergangenen Jahr gar einen Besucherrekord.

Neben faszinierenden Aufnahmen berichten Extremsportler, Regisseure und Persönlichkeiten bei Live-Talks von ihren Abenteuern und kommentieren die gezeigten Werke. Beginn ist an allen Abenden um 20 Uhr. www.filmfest-stanton.at

„Berge, Menschen, Abenteuer“

Los geht’s mit einem Rückblick auf die Eventhistorie, dazu flimmern Ausschnitte prägender Werke der vergangenen 25 Jahre über die Leinwand im Veranstaltungszentrum Arlberg WellCom.

Zu den insgesamt 20 Vorführungen (12 Premieren) begrüßt das Filmfest St. Anton Protagonisten wie die Eiskletter-Weltmeisterin Angelika Rainer, die Alpinisten Michi Wohlleben und Robert Jasper, die Freeride-Weltmeisterin Nadine Wallner oder Kajakfahrer Adrian Mattern.

Besucher sehen etwa die Kilimandscharo-Dokumentation „Mbuzi Dume – Strong Goat“ mit dem einbeinigen Bergsteiger Tom Belz, der seine Geschichte live Revue passieren lässt.

In eiskalten norwegischen Polarnächten hingegen entstand der Snowboard-Film „Through Darkness“ unter anderen mit Manuela Mandl, die bei dessen Weltpremiere in St. Anton am Arlberg ebenfalls zugegen sein wird.

Termin: 28. bis 31. August 2019 jeweils ab 20 Uhr im Arlberg WellCom. Karten kosten an der Abendkasse 15 €/Pers., das Ticket für alle Festivaltage gibt’s für 45 €.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

13.06.2019 musikalische Zeitreise durch Höhen und Tiefen

GFDK - Kultur und Medien - Konzert

Der Frankfurter Traditionsverein Eintracht Frankfurt feiert sein 120-jähriges Bestehen, und das hr-Sinfonieorchester Frankfurt feiert mit – im Rahmen einer großen Jubiläumsveranstaltung in der Commerzbanpk-Arena.

Die musikalische Zeitreise mit dem hr-Sinfonieorchester und weiteren illustren Frankfurter Künstlern lässt die bewegte Vereinshistorie in all ihren Höhen und Tiefen wiedererstehen: am Samstag, 29. Juni, ab 20 Uhr, präsentiert von hr3-Moderator Tobi Kämmerer.

Im Herzen von Europa“ wartet auf die Besucherinnen und Besucher ein bunter Mix, der nicht nur Eintracht-Herzen höher schlagen lässt. Denn so facettenreich der Klub und seine Geschichte sind, so facettenreich wird es auch an diesem Abend musikalisch zugehen.

Zur Musik der zahlreichen Künstler werden Szenen der jeweiligen Epochen über große Videoleinwände noch einmal zu sehen sein.

Natürlich darf dabei der Polizeichor Frankfurt nicht fehlen, genauso wenig wie die Oper Frankfurt als wichtige weitere musikalische Institution dieser Stadt und auch die Rodgau Monotones, die ihren Klassiker „Die Hesse komme“ zum Besten geben.

Eindrucksvoll waren in der Vergangenheit die Auftritte der Metal-Band Tankard vor den Pokalfinalspielen. Auch sie gehören zur jüngsten Eintracht-Geschichte und werden Teil dieser außergewöhnlichen Geburtstagsfeier sein.

120 Jahre Eintracht Frankfurt im Internet und im hr-fernsehen
Ab 20.15 Uhr wird die 120-Jahr-Feier im hr-fernsehen übertragen sowie als Video-Stream auf www.hr-sinfonieorchester.de zu sehen sein.
Im Anschluss können die Eintrachtfans gleich weiterschauen, denn das hr-fernsehen widmet den ganzen Abend der Eintracht:
22.15 Uhr: Grabowski – Die Eintracht-Legende
22.45 Uhr: Das Pokalwunder der Eintracht
23.15 Uhr: Der ganz große Traum
1.00 Uhr: Treffpunkt Waldstadion
1.45 Uhr: Eine Diva wird 100

120 Jahre Eintracht Frankfurt – Eine musikalische Zeitreise mit dem hr-Sinfonieorchester
Frank Strobel, Dirigent
Mit: Oper Frankfurt, Tankard, Rodgau Monotones, Hassan Anouri, Polizeichor Frankfurt, Nico Gomez, Benj Rose, Till Kersting, Stephanie Crutchfield
Datum: Samstag, 29. Juni, 20 Uhr, Einlass ab 18 Uhr
Ort: Commerzbank Arena
Tickets: 12 Euro unter www.eintracht.de

mehr

11.06.2019 das neue Pilotprojekt SoKo24

GFDK - Essen und Trinken

Das Roecklplatz feiert im Juli 11 turbulente Jahre, 29 erfolgreich abgeschlossene Ausbildungen, die anstehende fünfte Ausbildungsrunde, ein Bundesverdienstkreuz und das neue Pilotprojekt SoKo24.

 
Die Erfolgsgeschichte des innovativen Gastronomiekonzepts Roecklplatz hat im September 2008 als revolutionäre Neuheit in München begonnen. Gastronomin Sandra Forster und Angela Bauer, Geschäftsführerin und Vorständin des Jugendhilfeträgers hpkj e.V., bieten nun seit einer Dekade sozial benachteiligten Jugendlichen eine Perspektive und konnten das Roecklplatz von Beginn an als kulinarisches Highlight etablieren.

Ein hochqualifiziertes Team bestehend aus Küchenchefs, Servicekräften und Sozialpädagogen kümmert sich um die professionelle Ausbildung und Betreuung der Jugendlichen, die meist schwierige Schicksale mitbringen.

Die Auszubildenden sollen eine echte Chance auf dem Arbeitsmarkt bekommen, damit sie in der Zukunft ein attraktives und eigenständiges Leben führen können.

Angela Bauer: „Junge Menschen ohne Perspektive wenden sich häufig destruktiven Lebenswegen mit Kriminalität, Sucht und Gewalt zu. Auch im Kinderschutz ist berufliche Stabilität ein wichtiger Faktor: Junge Familien in prekären Lebensverhältnissen ohne berufliche Perspektiven haben ein erhöhtes Risiko für Kindeswohlgefährdung und Gewalt.

Auch deshalb möchten wir benachteiligten jungen Menschen durch ihre Ausbildungsstätte Anbindung, Unterstützung und Sicherheit bieten."


Jeder Auszubildende ist von Anbeginn ein wichtiger Teil des Teams und mitverantwortlich für die Tragfähigkeit des ganzen Systems. Die selbstständige Übernahme von Aufgaben wird stark unterstützt, wodurch die Jugendlichen eine neue Art des Selbstbewusstseins durch ihre eigenen beruflichen Leistungen und Erfolge erfahren.


Die Gastronomie hat den Vorteil, dass jeden Tag alles neu beginnt. Fehler vom Vortag spielen keine gravierende Rolle und so birgt jeder Tag auch eine neue Chance. Pädagogische Fachkräfte stehen für alle Themen und Probleme der Azubis zur Verfügung, eruieren Ressourcen der jungen Menschen und kümmern sich um Problem- und Konfliktlösung.


In den letzten elf Jahren haben 29 junge Frauen und Männer ihre Ausbildungen als Koch/Köchin oder Restaurantfachkraft erfolgreich abgeschlossen. Danach folgten vier Hochzeiten, neun Babys, eine Weiterbildung zur Restaurantmeisterin, sowie Jobs bei Top Restaurants wie Dallmayr, Charlie, Goldenes Kalb, Marais Soir, Hilton Airport und Blitz Restaurant.

Die Erfolgsstory setzt sich auch kulinarisch fort:  Das Roecklplatz tritt nach außen ganz bewusst als Restaurant und nicht als Sozialprojekt auf. „Wir möchten keinen Mitleidsbonus, sondern als eine gute Gastronomie auf hohem Niveau wahrgenommen werden“, sagt Sandra Forster.

Die bewährten Klassiker wie das Wiener Schnitzel mit Senf-Dill Sauce oder der Caesar Salad sind ebenso gefragt, wie die raffinierten und wechselnden Menüs. Momentan macht zum Beispiel ein gebeizter Saibling mit Gelbe Beete Carpaccio und Wildkräutern Lust auf einen Besuch im Roecklplatz.


Das erfolgreiche Kooperationsprojekt von sozialem Engagement und freier Wirtschaft finanziert die hohen Personalkosten für aktuell 9 Auszubildende und deren pädagogischer Betreuung zu 80% aus dem eigenen Umsatz. Eine wirtschaftlich starke Leistung eines sozialen Projekts.

Nur die verbleibenden 20% werden durch regelmäßige Spenden und einen Zuschuss der Stadt München gedeckt. Damit ist das Roecklplatz auch ein Projekt der städtisch geförderten, berufsbezogenen Jugendhilfe.

Im Dezember 2010 kam Angela Bauer eine ganz besondere Ehre zuteil. Christian Wulff, der damalige Bundespräsident, zeichnete Angela Bauer u.a. für das von ihr initiierte Münchner Ausbildungsrestaurant mit dem  Bundesverdienstkreuz aus.

Geehrt wurde ihr Engagement gegen soziale Ausgrenzung und für die soziale Integration benachteiligter Menschen.

Das Roecklplatz Team arbeitet laufend an neuen Ideen zur sozialen Integration. So ist das Pilotprojekt SoKo24 (Soziale und sprachliche Kompetenz in 24 Monaten) entstanden.

Das Münchner Ausbildungsrestaurant bietet seine Kompetenz nun auch anderen Gastrobetrieben an, die junge geflüchtete Menschen ausbilden möchten.

Das bedeutet, die Jugendlichen werden durch intensive Sprachkurse gefördert und der Ausbildungsbetrieb in seinen Strukturen unterstützt. Aktuell läuft das Pilotprojekt im Blitz Restaurant.


Das Roecklplatz bedankt sich bei seinen treuen Unterstützern und Wegbegleitern: Landeshauptstadt München, Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e.V., Edith-Haberland-Wagner-Stiftung, Serafin Unternehmensgruppe GmbH, Baywobau, Pacha München, Vendoleo GmbH

Ohne diese Unterstützer hätte das Roecklplatz nicht entstehen können: Ans Werk e.V., Biss, Bayerische Landesbank, Wogeno

Die Ausstattung und Inneneinrichtung verdankt das Roecklplatz folgenden Spendern: Classicon, Thonet, TPACC, Zwiesel Kristallglas

Save the Date: Die große 11 Jahres Party findet am 20. Juli 2019 im Roecklplatz statt.

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

11.06.2019 34. Südtirol Classic Schenna

GFDK - Reisen und Urlaub

Blitzender Chrom, herausgeputzte Karossen und jede Menge Herzblut: Auf der 34. Südtirol Classic Schenna von 7. bis 14. Juli 2019 zelebrieren Teilnehmer wie Veranstalter eine ganze Woche lang ihre Leidenschaft für historische Automobile.

Alpin-mediterraner Oldtimergenuss

Während die Piloten samt Begleitung beim Vorprogramm Südtiroler Lebensart mit authentischer Küche, edlem Wein und jeder Menge Kultur genießen, geht es an den drei Wettbewerbstagen der legendären Oldtimer-Rallye mit diversen Zeitprüfungen und Siegerehrung eher sportlich zu – Race Flair zwischen Berggipfeln und romantischen Tälern.

Auch wer nicht selbst mitfährt, lässt sich in der Gemeinde oberhalb von Meran garantiert vom Nostalgie-Fieber anstecken.

Denn der Rote Teppich in Schennas Dorfzentrum ist täglich Treffpunkt für alle, die mobile „Schätzchen“ lieben. Fachsimpeleien mit den Besitzern und Blicke unter die Motorhaube sind nicht nur erlaubt, sondern erwünscht, Klassiker zum Mieten gibt es obendrein.

Nostalgie-Rallye vor Bergkulisse

Am Start sind in der Regel weit mehr als 100 auf Hochglanz polierte Schmuckstücke – vom flotten Roadster bis zum amerikanischen Schlachtschiff. Die abwechslungsreichen Etappen verlaufen von Schenna aus über mediterrane Tiefebenen und mittelalterliche Trutzburgen bis zu urigen Bergdörfern.

Selbst in alpine Höhen führen die Strecken hinauf, etwa wenn die internationale Flotte jedes Jahr am Freitag der Hauptrallye zur legendären Dolomiten-Rundtour aufbricht und über kurvenreiche Pässe mit aussichtsreichen Panoramen cruist.

Auch das Feiern kommt nicht zu kurz: Die große Abschlussgala gilt traditionell als gesellschaftlicher Höhepunkt des Events.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

11.06.2019 Computermusik im Stadtpark

GFDK - Kultur und Medien - Musik

Philharmonie Essen und Folkwang Universität der Künste laden vom 24. bis 28. Juni 2019 ein.

Elektronische Klänge verwandeln den Essener Stadtgarten wieder in einen außergewöhnlichen Ort: Von Montag, 24. Juni bis Freitag, 28. Juni 2019 lädt die Philharmonie Essen jeweils von 20 bis 22 Uhr zu den „Park Sounds“ ein, die von innogy gefördert werden.

Zum bewährten „Park Sounds“-Team gehört auch in diesem Jahr das Institut für Computermusik und Elektronische Medien (ICEM) der Folkwang Universität der Künste. Die Professoren des Instituts stellen gemeinsam mit ihren Studierenden das musikalische Programm zusammen.

Die von den Studierenden entwickelten elektronischen Klänge sind speziell auf die akustische Situation im Park ausgerichtet. An elf Standorten sorgen Lautsprecher für ein beeindruckendes Surround-Erlebnis.

Bei freiem Eintritt haben die Besucher ausreichend Gelegenheit, sich von den neuen Klängen im Park inspirieren zu lassen. Das jeweilige musikalische Programm des Abends wird vorher unter www.philharmonie-essen.de veröffentlicht.

innogy stellt 30 Liegestühle und rund 40 Sitzsäcke zur Verfügung – auch diese Möglichkeit nutzen die „Park Sounds“-Besucher jedes Jahr gerne zur Entspannung. Darüber hinaus macht am 28. Juni das innogy Backmobil Station im Stadtgarten und lädt zu frischen Waffeln am Stiel ein.

Die „Park Sounds“ wurden von der Philharmonie Essen in der Spielzeit 2010/2011 gemeinsam mit dem ICEM der Folkwang Universität der Künste ins Leben gerufen. In diesem Jahr finden sie zum siebten Mal statt.

Park Sounds: Montag, 24. Juni bis Freitag, 28. Juni 2019, jeweils von 20:00 bis 22:00 Uhr, Stadtgarten Essen, Huyssenallee 53, 45128 Essen, Eintritt frei

Gefördert von innogy

mehr

10.06.2019 Konzert, Schauspiel und Operette

GFDK - Kultur und Medien - Konzert

Götz Alsmann schlüpft in die Rolle von Jacques Offenbach: Den 200. Geburtstag des Komponisten feiert die Philharmonie Essen am Sonntag, 23. Juni 2019, um 18 Uhr (Ende gegen 23 Uhr) mit dem facettenreichen Themenabend „Ein Sommernachtstraum“, der diesmal unter dem Motto „Offenbachs Erzählungen“ steht.

In einem dreiteiligen Programm im Alfried Krupp Saal und zwei jeweils einstündigen Pausen stellen Musiker, Sänger und Schauspieler die Künstlerpersönlichkeit Jacques Offenbach und dessen Werk in den Mittelpunkt.

Der Abend beginnt mit Arien, Duetten und Orchesterstücken aus dem reichhaltigen Bühnenschaffen des Komponisten:

Im ersten Teil präsentieren die Sopranistin Olga Pudova, der Tenor Julien Behr und das WDR Funkhausorchester unter der Leitung von Enrico Delamboye Höhepunkte unter anderem aus den Operetten „La Vie parisienne“, „Orpheus in der Unterwelt“ und „La belle Hélène“ sowie aus der Oper „Hoffmanns Erzählungen“.

Mit seinen satirischen und hintergründigen „Opéra bouffes“, die man zwar heute Operetten nennt, aber schon damals mit nichts anderem zu vergleichen waren, beherrschte der in Köln geborene Komponist die Pariser Bühnen.

Im zweiten Teil wird dann Offenbach selbst in Erscheinung treten – verkörpert vom Musiker und Entertainer Götz Alsmann, unterstützt von den Schauspielern Ingrid Domann und Carl Bruchhäuser. Sie lassen das Publikum an einem Tag im Leben des Künstlers teilhaben.

Im dritten Teil schließlich kommt Offenbachs einaktige Operette „Un mari à la porte“ (Ein Ehemann vor der Tür) in einem neuen, frischen Arrangement zur Aufführung.

Zu erleben sind Bettina Ranch als Susanne, Giulia Montanari als Rosine, Erik Slik als Florian Specht, Zhive Kremshovski als Martin Preller sowie ein Kammerensemble der Essener Philharmoniker unter der Leitung von Heribert Feckler. Für die szenische Umsetzung des zweiten und dritten Teils ist der Regisseur Sascha Krohn verantwortlich.

In zwei einstündigen Pausen besteht die Möglichkeit, das charmante Pausenprogramm zu genießen oder sich im benachbarten Restaurant „Philharmonie Club“ – untermalt von französischer Salonmusik – kulinarisch verwöhnen zu lassen (erste Pause ca. 19 bis 20 Uhr; zweite Pause ca. 21 bis 22 Uhr; Tischreservierung unter Tel. 0201 / 8122 8610).

Der Themenabend „Ein Sommernachtstraum“ steht seit 2011 in nahezu jeder Spielzeit als sommerlicher Höhepunkt auf dem Programm der Philharmonie Essen. Jeder „Sommernachtstraum“ hat seinen eigenen inhaltlichen Schwerpunkt, der mit unterschiedlichen konzertanten und theatralischen Darstellungsformen erlebbar wird.

Konzert, Schauspiel und Operette in der Philharmonie Essen am Sonntag, 23. Juni 2019, um 18 Uhr

Karten (Einheitspreis: € 28,00) und Infos unter T 02 01 81 22-200 und www.philharmonie-essen.de.

mehr
Treffer: 5000