Nachrichten und Veranstaltungen in unserem Archiv

08.12.2018 Zeitalter der Fische

GFDK - Theater und Premieren

Die „Carte Blanche“ ist am Theater Bremen eine Art Blankoscheck für alle Formen künstlerischer Darstellung. Mit großer Freiheit ermöglicht dieses Format den Künstler*innen der verschiedenen Sparten, die Bühne mit eigenen Ideen und Projekten für sich zu erobern – jenseits des festgelegten Spielplans.

Das haben im Dezember Regieassistentin Mathilde Lehmann und Schauspielerin Mirjam Rast vor: Sie zeigen im Brauhauskeller Ödön von Horváths „Jugend ohne Gott“.

Der Roman des österreichisch-ungarischen Schriftstellers erschien 1937 und erzählt von einem Lehrer, der sich der aufstrebenden Naziideologie gegenüber zwar ablehnend, aber aus Feigheit zunächst indifferent und zurückhaltend verhält.

Doch die Verrohung um ihn herum lässt ihm keine Ruhe, treibt ihn um. Ein Kneipenabend leitet die Wende ein, am Tresen trifft er einen ehemaligen Kollegen, der ihm seine Theorie vom „Zeitalter der Fische“ erzählt.

Mehr und mehr wird der Lehrer in dieses Theoriegebäude hineingezogen, durch die ausdruckslosen Augen seiner Schüler darin bestärkt: Das Antlitz der Menschen scheint ähnlich unbeweglich zu werden, wie das der Fische.

Während seiner Suche nach Gerechtigkeit und Gott, nach einer Möglichkeit, Verantwortung für sich und sein eigenes Handeln zu übernehmen und dessen Konsequenzen zu tragen, verstrickt er sich immer tiefer in ein Gespinst aus Kälte, Hass und Verzweiflung.

„Carte Blanche: Jugend ohne Gott“ ist am 7. und 8. Dezember jeweils um 20 Uhr im Brauhauskeller zu sehen.

Theater Bremen GmbH
Goetheplatz 1–3, 28203 Bremen
Tel. 0421.3653-225

mehr

27.11.2018 Stil in Düsseldorf

GFDK - Stil und Lifestyle

Stil und Lifestyle in Düsseldorf - Zuletzt haben wir hier berichtet: Mainz hat Stil, und dafür hat auch das me and all hotel gesorgt. In Mainz wird eben nicht nur gesungen und gelacht, nein hier wird auch der schöne Lebensstil gelebt. Wie man das alte Jahr stilvoll enden läßt, beweist uns das me and all hotel Düsseldorf.

Vom 25.Oktober bis zum großem Silvester-Knall am 31. Dezember wird in der großen Lounge im elften Stock allen Düsseldorfern und Gästen noch einiges geboten. Die Bar ist im übrigen auch für ihre sehr guten Drinks bekannt.

Seit der Eröffnung vor zwei Jahren finden hier Afterwork-Partys, „me and all Feierabend“, Lesungen, Wohnzimmerkonzerte und Vorträge, „me and all Stories“ statt.

Grosses Programm bis zum Jahreswechsel

Das New Fall Festival kommt mit Twit One und Bernd Begemann in die me and all Lounge (26./27.10.). Weitere Höhepunkte sind das Album Release Concert von Danny Latendorf (18.11.) sowie Pop Up Comedy mit Lars Hohlfeld, Stargast Hennes Bender und vier Newcomern (03.12.).

Bei der Silvesterparty werden dann ein letztes Mal in diesem Jahr die Korken durch die Lounge gewirbelt, dazu Mr. Nice Guy an den Turntables und beste Aussicht aufs Düsseldorfer Feuerwerk.

Für den Rest des Jahres stehen noch jede Menge Musik und Pop-Ups auf dem Event-Programm im me and all hotel. Das New Fall Festival bringt gleich zwei Künstler in die Lounge:

Am 26. Oktober legt DJ Twit One in der Elften auf und am 27. Oktober gehört die Bühne dem ewigen Dandy und stilbewussten Musik-Connaisseur Bernd Begemann. Und das - wie üblich in der me and all Lounge - ganz ohne Eintritt und Platzkarten.

Color Your Life – Album Release Concert

Eine bekannte Stimme mit ganz neuen Songs ist beim Wohnzimmerkonzert am 18. November im me and all zu hören. Der Singer/Songwriter Danny Latendorf begann seine Musik-Karriere als Straßenkünstler und feiert nun bei seinem zweiten Auftritt in der Lounge einen besonderen Höhepunkt seiner Musik-Karriere:

Das Release Concert über den Dächern Düsseldorfs. In seinem neuen Album verbindet der 25-Jährige Pop/Rock mit Folk und jeder Menge Leidenschaft: „Color your Life if you don’t like it in black and white.“

Fashion und Comedy Pop Up 

Style und Fashion dürfen bei den Events ebenfalls nicht fehlen: Am 23. November bringt Boda Skins bei der Weekenders Pop-Up-Tour die neueste Kollektion Lederjacken in die Lobby. Exklusives Shopping, Style-Beratung vom Boda Skins Team und Fotosessions inklusive.

Pop Up Comedy geht am 3. Dezember bereits in die dritte Runde im me and all. Wie immer dabei: Lars Hohlfeld, der Witz und Charme von vier Comedy-Newcomern mit individuellen Impro-Herausforderungen auf die Probe stellt.

Tatkräftige Unterstützung gibt es von Stargast Hennes Bender, dessen eigene Karriere mit dem New Talent Award des Quatsch Comedy Club begann.

Silvesterparty – With a view

Donnerstags und samstags lohnt sich ein Besuch in der Lounge zum Chillen und Feiern zu den wechselnden Sounds von DJ Laki, DJ Maze, Kunstkerle, Phil Phader und TMSN. Den Jahresabschluss gibt es dann bei grandioser Aussicht auf den Silvesterhimmel über Düsseldorf:

Ab 20 Uhr kommt die Partystimmung am Plattenteller von Mr. Nice Guy, dazu gibt es Cocktail-Kreationen vom Bar-Team und Snacks by Anthony. Für den besten Start ins Jahr 2019 lassen sich die Partypeople im Anschluss direkt in die bequemen Boxspringbetten fallen und genießen das Neujahrsfrühstück bis 15 Uhr.

Alle Termine bis Silvester im Überblick:

25.10., Donnerstag, ab 18 Uhr: Feierabend mit Kunstkerle

26.10., Freitag, ab 22 Uhr: New Fall Festival mit Twit One

27.10., Samstag, ab 22 Uhr: New Fall Festival mit Bernd Begemann

31.10., Mittwoch, ab 21 Uhr: Feierabend mit Kunstkerle

03.11., Samstag, ab 21 Uhr: Feierabend mit Mr. Nice Guy

10.11., Samstag, ab 21 Uhr: Feierabend mit Phil Phader

15.11., Donnerstag, ab 18 Uhr: Feierabend mit TMSN

17.11., Samstag, ab 21 Uhr: Feierabend mit DJ Laki

18.11., Sonntag, ab 18:30 Uhr: Wohnzimmerkonzert Album Release mit Danny Latendorf

22.11., Donnerstag, ab 18 Uhr: Feierabend mit Kunstkerle

23.11., Freitag, ab 10 Uhr: Pop-Up-Event mit Boda Skins

24.11., Samstag, ab 21 Uhr: Feierabend mit DJ Laki

28.11., Mittwoch, ab 20 Uhr: Wohnzimmerkonzert mit Vincent Malin

29.11., Donnerstag, ab 18 Uhr: Feierabend mit Phil Phader

01.12., Samstag, ab 21 Uhr: Feierabend mit DJ Maze

03.12., Montag, ab 20 Uhr: Pop Up Comedy mit Lars Hohlfeld und Hennes Bender

06.12., Donnerstag, ab 18 Uhr: Feierabend mit Mr. Nice Guy

08.12., Samstag, ab 21 Uhr: Feierabend mit Mr. Nice Guy

31.12., Montag, ab 20 Uhr: Silvesterparty mit Mr. Nice Guy

Bei allen Events gilt: First come, first sit! Der Eintritt ist kostenfrei.

me and all Hotel

Immermannstraße 23
40210 Düsseldorf

Tel: +49 211 54259 0

Öffnungszeiten

Hotel: 24 Stunden
Bar/Skylounge:
Mo – So 12 – 1 Uhr
Frühstück:
Mo – Fr 6.30 – 10.30 Uhr
Sa – So & an Feiertagen 7.00 – 11.30 Uhr

me and all hotels

Die me and all hotels sind die Zweitmarke der Lindner Hotels AG. Im Jahr 2015 von den Vorständen Andreas Krökel und Otto Lindner entwickelt, eröffnete das erste Haus im Oktober 2016 in Düsseldorf, im Jahr 2018 folgte der zweite Standort in Mainz.

Im Jahr 2017 wurde zusammen mit dem Family Office von Clemens Tönnies und der Hanseatic Group die me & all Hotels GmbH gegründet, um das Wachstum der neuen Boutique-Marke deutlich zu beschleunigen. Bis Ende 2021 folgen me and all hotels in zentralen Lagen der Städte Hannover, Kiel, Stuttgart und Ulm.

Die me and all hotels sprechen mit ihrem urbanen, lässig-ungezwungenen Flair vor allem City- und Business-Traveller sowie Urban Locals an, die Leben, Arbeiten und Kommunikation in sympathischer Atmosphäre verbinden möchten.

Nonchalantes Herzstück der Hotels ist die offene Verschmelzung von Check-in, Bar, Lounge und Co-Working Cornern. Vintage-Möbel, Accessoires mit Augenzwinkern und neueste technische Ausstattung verbinden dort Funktion und Finesse, Professionalität und Individualität, Luxus und Gemütlichkeit.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

mehr

27.11.2018 Im Bodenmaiser Hof

GFDK - Reisen und Urlaub

Es heiß ja immer, man könnte nicht alles haben. Das stimmt aber nicht immerwie der Bodenmaiser Hof zeigt, hatten wir zuletzt geschrieben. Ausgelassen Silvester feiern oder sich zurückziehen und zur Ruhe kommen: Im Bodenmaiser Hof ist beides möglich. Auch die Vorweihnachtszeit und Weihnachtszeit läßt sich hier mit der Familie hervorragen verbringen.

Im Bayerischen Wald ist die Adventszeit besonders urig und besinnlich. Die Waldweihnacht in Schweinhütt begeistert große und kleine Besucher mit Märchen am Lagerfeuer ebenso wie der Christkindlmarkt am Waldwipfelweg.

Die passende Unterkunft bietet der Bodenmaiser Hof mit seinem Angebot „AdventsZauber“ (buchbar bis 14. Dez. 2018). Es beinhaltet unter anderem drei Übernachtungen, eine Schokoladen-Massage sowie ein „Christkindl-Bad“ für zwei mit einem Glas Prosecco und kostet ab 309 €/Pers. im DZ.

Wichtel huschen durch den Winterwald, hunderte Kerzen beleuchten den Weg und der Nikolaus stapft durch den Schnee. Die Waldweihnacht in Schweinhütt könnte auch Schauplatz einer Kinderweihnachtsgeschichte sein.

Mit einem Hexentrunk oder Weißweinpunsch in der Hand schlendern Besucher vorbei an Buden, aus denen es nach niederbayerischen Spezialitäten wie Geselchtem und Sengzelten duftet.

Ein traditionelles Theaterstück erzählt seinen Zuschauer jeden Abend die Geschichte der Herbergssuche von Maria und Josef aus ungewöhnlicher Perspektive. Geöffnet ist der Christkindlmarkt am 8./9. und am 15./16. Dez. 2018.

Vor allem bei Familien beliebt ist der Weihnachtsmarkt am Waldwipfelweg in Maibrunn. Ein Meer aus glitzernden Lichtern, Hütten mit Geschenk- und Bastelideen sowie die Aussicht auf die verschneite Winterlandschaft des Bayerischen Walds erwarten die Besucher.

Im gemütlichen „Woidwipfelhäusl“ mit Indoor-Spieleland und regionalen Schmankerln können die Kleinen toben und die Großen entspannen. Der Markt findet an allen Wochenenden (Fr. bis So.) von 23. Nov. bis 23. Dez. 2018 statt.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

25.11.2018 St. Anton am Arlberg

GFDK - Reisen und Urlaub

ProSieben kann es nicht lassen. Ohne Promiauflauf können die keine Sendung machen, wie sich mal wieder zeigt. Jetzt muß auch noch ein Winter-Urlaubsparadies in Österreich dafür herhalten. Eine neue TV-Show startet in St. Anton am Arlberg, und soll dem Sender Einschaltquoten sichern. Ob sich die Arlberger darüber freuen steht noch auf einem anderen Stern.

Promis auf der Piste in St. Anton am Arlberg

Spitzensport zur Primetime live aus St. Anton am Arlberg – das klingt für Kenner nicht ungewöhnlich. Doch hinter der neuen TV-Show „Die ProSieben Wintergames“, die der Privatsender am 14. und 15. Dezember 2018 live aus dem Tiroler Bergdorf überträgt, steckt ein spektakuläres Konzept.

Statt auf Ski oder Snowboard sausen Promis mit Kajaks und Schnee-Motorrädern über die Piste ins Zielstadion von St. Anton am Arlberg/Österreich. In den ungewöhnlichen Rennboliden messen sich unter anderen Schlagersänger Stefan Mross, Musiker und Extremsportler Joey Kelly sowie Stuntfrau Miriam Höller.

Urlaubsgäste vor Ort und TV-Zuschauer dürfen sich auf eine spannende Premiere mit Kult-Charakter freuen. Sendetermine: 14. und 15. Dezember 2018, jeweils ab 20.15 Uhr auf ProSieben.

zwei neue Disziplinen, die es in sich haben

Neben sportlich versierten Teilnehmern gehen im St. Antoner Karl Schranz Zielstadion auch TV-Sternchen wie Anna-Carina Woitschack, Jessica Paszka oder Paul Janke an den Start.

Dabei haben es die beiden neuartigen Disziplinen in sich: Am Freitagabend, 14. Dezember 2018 erwartet die Promis im Einzel- sowie Doppelkajak ein sportlicher Parcours aus Steilkurven und Schanzen.

Am 15. Dezember lautet das Motto dann „Schnee-Schwalbe“: Nach dem Massenstart auf PS-starken Schnee-Motorrädern geht’s unter Motorengeheul über eisige Rennstrecken und eine Slalom-Piste.

„Die ProSieben Wintergames“ werden moderiert von Christian Düren, Viviane Geppert und Matze Knop, auf der Strecke kommentiert Elmar Paulke.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft




mehr

20.11.2018 Das alte Jahr verabschieden

GFDK - Reisen und Urlaub

Zuletzt haben wir berichtet: 20 Jahre „Roter Hahn“. Die Erfolgsgeschichte von Südtirols bäuerlichem Qualitätssiegel jährt sich 2018 zum 20. Mal und kann seit 1998 auf beeindruckende Zahlen zurückblicken. Dr. Hans J. Kienzl, Marketingleiter der Südtiroler Dachmarke „Roter Hahn“ erklärte uns noch kürzlich, warum Urlaub auf dem Bauernhof zunehmend den Zeitgeist trifft.

Umgeben von den Südtiroler Alpen läßt sich aber auch prima Silvester verbringen und das neue Jahr feiern. Die gemütlichen Bauerstuben und Höfe in Südtirol freuen sich darauf mit Euch, und der Familie das alte Jahr zu verabschieden.

Die Bergbauernhöfe erfreuen sich von Jahr zu Jahr einer immer größeren Beliebtheit bei vielen Gästen aus Italien, Österreich, Deutschland und der Schweiz. Wer seinen Urlaubsbeutel schonen möchte und den persönlichen Kontakt einer kleinen, feinen Unterkunft zu schätzen weiß, übernachtet auf einem Ferien-Bauernhof der Marke „Roter Hahn“.

Berge von Schnee, urige Behaglichkeit und Gipfel, soweit das Auge reicht: Viele der ländlich-authentischen Unterkünfte der Marke „Roter Hahn“ liegen oberhalb der 1.000 Meter und sind Rückzugsorte für alle, die die Feiertage in Ruhe verbringen wollen.

Umgeben von den Südtiroler Alpen brechen Feriengäste zu stillen Winterwanderungen auf oder nehmen sich Zeit für sich selbst. Urlauber wissen ihr Domizil mit Naturmaterialien und Kachelofen vor allem dann zu schätzen, wenn‘s draußen finster wird.

Auf einigen Bauernhöfen gibt es sogar einen kleinen Alpin-Spa. Den festlichen Start ins neue Jahr verpasst trotzdem keiner – von der Poleposition auf dem Balkon hat man bei klarer Luft freie Aussicht auf das Feuerwerk im Tal.

Von 26. Dez. 2018 bis 2. Jan. 2019 kostet die Ferienwohnung für 2 auf einem 3-Blumen-Hof ab 800 €/Wo.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

18.11.2018 Kochen um die Wette

GFDK - Essen und Trinken

Der Küchenchef des Restaurants #heimat badischer Hof in Bühl, Mario Aliberti (26) will es nochmal wissen. Beim ersten Vorfinale des Live-Wettbewerbes Koch des Jahres reichte es für den Badener nicht für eines der insgesamt sechs Tickets für das Finale auf der Anuga 2019.

Erfolgreich erkochte er sich gegen 120 andere Bewerber erneut einen Platz im 2. Vorfinale am 19.11. in der halle02 in Heidelberg. Ob er dieses Mal einen Schritt weiterkommt, entscheidet die Tasting Jury um zehn internationale Sterneköche anonym, transparent und fair.

Sollte Mario es schaffen, wird die GFDK Redaktion Essen und Trinken Euch informieren.

Der Koch der dem Produkt die Hauptrolle gibt

Mario Aliberti ist in der Gastronomie groß geworden und so stand für ihn außer Frage was er später einmal werden will – Koch natürlich. Mit 17 Jahren verlässt er das Dorf in dem er aufgewachsen ist und macht sich auf in die „große weite“ Welt.

Seine erste Station wird der Bayerische Hof in München, die ihn als Junge vom Land besonders geprägt hat. Über die Jahre hinweg absolvierte er unzählige Praktika auch im Ausland, die seinen Stil immer mehr herauskristallisieren ließen.

Mittlerweile ist der Sechsundzwanzigjährige Küchenchef im Restaurant #Heimat im Badischen Hof und zaubert dort seinen Gästen mit seinem frechen, innovativen und Produkt-orientiertem Küchenstil ein Lächeln ins Gesicht.

Auf dem Teller ist nämlich immer das Produkt der Star. Eine klare Linie gepaart mit einem facettenreichen Aromenspiel und geschmacklichen Kontrasten, schaffen jedes Mal aufs Neue kulinarische Geschmacksexplosionen.

Nur mit Filet kann jeder kochen. Die Kunst liegt darin, altes und neues zu kombinieren. Bekanntes und gewagtes. Und dabei immer wieder zu überraschen

Koch des Jahres – Paukenschläge und Sensationen

„Der Auftakt unserer fünften Auflage war ein voller Erfolg. Marvin Böhm und Sören Herzig sind gebührende Finalisten. In Heidelberg wollen wir auf den Erfolg noch eine Schippe drauflegen. Unsere #moveedition hat einige Sensationen zu bieten, die teilweise noch nicht verraten werden“, so die Geschäftsführerin Nuria Roig.

Bei den Auftritten und Talks gibt sich die lokale Kochelite die Türklinke in die Hand. Auf einer Bühne, dem imposanten Club und im Restaurant NEO finden Branchenexperten, und diejenigen die es noch werden wollen, alles was das Herz begehrt.

Die 6 Kandidaten:

Mario Aliberti

Heimatort: Rastatt, Baden-Württemberg (D)

Küchenchef-  #Heimat im Badischen Hof, Bühl (D)

Lena König

Geburtsort: Villach (A)

Heimatort: Berlin (D)

Küchenchef – Restaurant Gallery, Indigo Hotel Eastside Gallery, Berlin (D)

Stephan Haupt

Heimatort: Mannheim, Baden-Württemberg (D)

Küchenchef, Scharff’s Schlossweinstube, Heidelberg (D)

Marco Raudenbusch

Heimatort: Mörtelstein, Baden- Württemberg (D)

Lebensmittelkontrolleur, Landratsamt Rhein-Neckar Kreis (D)

Dominik Sato

Heimatort: Schaffhausen (CH)

Sous Chef – Kongresshotel Seepark, Thun (CH)

Namo Wrede

Heimatort: Heidelberg, Baden-Württemberg (D)

Küchenchef – Restaurant Chambao, Heidelberg (D)

Finale auf der Anuga

Die Finalisten treten im Oktober 2019 auf der weltweit größten Ernährungsmesse Anuga in Köln gegeneinander an, um den prestigeträchtigen Titel Koch des Jahres, Preisgelder in Höhe von insgesamt 10.000 Euro sowie zahlreiche, durch die Sponsoren vergebenen, Sonderpreise zu gewinnen. Dem Gewinner steht zudem ein enormer Karrieresprung in Aussicht.

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft


 

 

mehr

16.11.2018 mit 100.000 Gästen

GFDK - Konzert Rock und Pop

Düsseldorf dreht durch - Die BigCityBeats WORLD CLUB DOME Winter Edition feiert am 16., 17. und 18. November 2018 die Premiere in Düsseldorf.

Ein bombastisches Musikspektakel in der MERKUR-SPIEL-ARENA steht bevor. Wenn der größte Club der Welt seine Pforten öffnet und mehr als 150 der weltweit erfolgreichsten und besten DJs und Bands zu ihren Live-Shows einladen. Rund 100.000 Gäste werden an den drei Tagen erwartet.

Fans aus aller Welt werden nach Düsseldorf kommen. Australien, Brasilien, Chile, China, Japan, Malaysia, Mauritius, Mexiko, Namibia, Neuseeland, Saudi-Arabien, Südafrika, USA oder Vietnam – in mehr als 50 Nationen wurden bislang schon Tickets verkauft.

Burkhard Hintzsche, Stadtdirektor der Landeshauptstadt Düsseldorf und Schirmherr des BigCityBeats WORLD CLUB DOME Düsseldorf:

„Der größte Club Deutschlands - für drei Tage in Düsseldorf! Mit der BigCityBeats WORLD CLUB DOME Winter Edition kommt ein großes Veranstaltungs-Highlight in die Landeshauptstadt.

Großartige Bands wie die Black Eyed Peas und The Chainsmokers aber auch namhafte DJ-Größen wie Sebastian Ingrosso, Lost Frequencies und Robin Schulz versammeln sich in der MERKUR SPIEL-ARENA, um eine außergewöhnliche und herausragende Party auf die Beine zu stellen.

Die Besucherinnen und Besucher werden ein tolles Event in ganz besonderer Stadionatmosphäre erleben. Wir werden uns als gute Gastgeber präsentieren und ich bin mir sicher, dass der in Frankfurt längst als Highlight und "Marke" bekannte „WORLD CLUB DOME“ auch Düsseldorf als Wirtschaftsstandort noch bekannter machen wird.“

Bernd Breiter, CEO vom durchführenden Veranstalter BigCityBeats auf die Frage, wie sich das Großereignis kurz und knapp skizzieren ließe: „Der größte Club der Welt hat an nur drei Tagen geöffnet. Herzstück ist seine riesige ”Clubhall“, in der mehrere zehntausend Besucher Platz finden.

Eine bombastische Konzert-Arena. Sie ist der größte Winter-Dancefloor der Welt, umrahmt von mehr als 20 Clubs, die nur wenige Meter voneinander entfernt liegen. Pures Live-Konzerterlebnis in der Clubhall – intimes Underground-Feeling in den Clubs drumherum.”

mehr

15.11.2018 Planschen in der Island Suite

GFDK - Reisen und Urlaub

Zuletzt haben wir hier über den Einrichtungs-Stil des Hotel Cort berichtet. Immer mehr Urlauber legen einen großen Wert auf ein gelungenes Design bei der Hotel Auswahl, schrieben wir. Selbst designverwöhnte Gäste sind beeindruckt. Zu Silvester gibt es für die designverliebten Gäste ein besonderes Angebot für die Freunde von Palma.

In Palma/Mallorca versammeln sich zur „Nochevieja“ Tausende auf der Plaça de Cort, um das neue Jahr zu begrüßen.

Planschen in der Island Suite

Das stylische 4-Sterne-Superior-Hotel Cort direkt neben dem Geschehen verwöhnt seine Gäste am Silvesterabend mit einem 6-Gang-Spezialitäten-Menü.

Dazu wird traditionell eine Tüte mit zwölf Trauben gereicht: Die glücksbringenden Weinbeeren kommen kurz vor Mitternacht zum Einsatz, wenn die Glocken der Rathausuhr ertönen.

Essen Sie mit Tausenden Mallorquinern zu jedem Schlag eine der zwölf Glückstrauben. Zeitgleich zu jedem Schlag verspeist man eine Traube und verinnerlicht einen Wunsch, ob der auch in Erfüllung geht können wir nicht versprechen. Aber einen gelungenen Silvesterabend schon.

Den Brauch, sollen die Winzer nach einer sehr üppigen Ernte im Jahr 1909 eingeführt haben. Die Trauben können sie aber auch beim Planschen in der „Island Suite“ im Hotel Cort genießen.

Nach der Sause heißt es am nächsten Tag ausspannen – je nach Zimmer vor dem offenen Kamin oder im privaten Jacuzzi unter freiem Himmel. 3 Ü zum Jahreswechsel inkl. Frühstück kosten ab 300 €/Pers.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft


mehr

14.11.2018 Million Dollar View

GFDK - Reisen und Urlaub

Gestern haben wir Euch noch zum Besuch des Bauernadvents in Schenna eingeladen. Der Bauernadvent in Schenna hat einen großen Reiz und den sollten sie einmal besuchen. Melodien liegen in der Luft, Lebkuchenduft und dampfender Glühwein lassen die Herzen höher schlagen, haben wir geschrieben.

Das neue Jahr in Schenna feiern

Aber auch zum Jahreswechsel sollte man in Schenna sein. Südtirol und die Meraner würden sich freuen Euch begrüssen zu dürfen, und versprechen einen gelungenen Jahreswechel 2018/19.

Dinner im Kerzenschein, Live-Musik, Tanz und der „Million Dollar View“ über eine der schönsten Regionen Südtirols: Im winterlichen Schenna laden fast 140 Betriebe zum stilvollen wie aussichtsreichen Jahreswechsel 2018/2019 ein.

Die Korken in Schenna knallen lassen

Nach den mehrgängigen Silvestermenüs in verschiedenen Hotels und Restaurants offeriert die Gemeinde oberhalb von Meran Urlaubern ein weiteres Highlight: Wenn um Mitternacht das neue Jahr begrüßt wird, genießen sie auf Schennas Panoramaterrassen exklusive Ausblicke auf das Spektakel im Tal.

Besondere Silvester- oder À-la-carte-Menüs, bieten folgende Restaurants in Schenna an:

Alpinhotel "Mountainbiker & Wanderer" Finkenhof: Silvestermenü, Musik und Tanz, +39 0473 945848
Familien & Wellness Hotel Finkennest: Silvestermenü, +39 0473 945848
Hotel Panorama: Silvestermenü, Musik und Tanz, +39 0473 949485
Hotel Restaurant Schennerhof: Silvestermenü und Musik, +39 0473 945623
Inklusivhotel Taushof: Silvestermenü, Musik und Tanz, +39 0473 944333
Schenna Resort: Silvestermenü, Musik und Tanz, +39 0473 230760

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

14.11.2018 Bewusste Auszeit im Biohotel

GFDK - Reisen und Urlaub

Silvester im bayerischen Fünfseenland, die Korken knallen lassen. Lärm und Hektik hinter sich und das Jahr Revue passieren lassen in der Natur Oberbayerns. Nicht alle mögen es laut zum Jahreswechsel und flüchten lieber an einen stillen Ort. Und wenn es zu still wird, München ist ja nicht weit.

Im Biohotel Schlossgut Oberambach lässt sich die „stade Zeit“ besonders abwechslungsreich genießen, hatten wir zuletzt geschrieben, von Wintergrillen im Schlosspark bis hin zu Fackelwanderungen an den nahe gelegenen Starnberger See, wollten wir einladen. Und das schöne ist, auch Hunde sind hier willkommen, das freut ganz besonders unsere Adele, nur ins Bett darf sie nicht.

Nun gibt es auch ein Silvester-Angebot

Mit seinem Silvester-Angebot richtet sich das Schlossgut Oberambach am Starnberger See an all jene, die keine Lust auf lautes Feiern haben.

In dem Biohotel entspannen Gäste zuerst bei einer geführten Fackelwanderung. Geruhsam geht es weiter im Rahmen eines 5-Gang-Dinners am Silvesterabend und des Langschläfer-Frühstücks am 1. Januar 2019.

Wer mag, begibt sich am 30. Dezember (11 Uhr) auf eine meditative Klangreise mit Thomas Kox oder informiert sich bei Daniela Ottos Vortrag am 29. Dezember zum Thema „Digital Detox“.

Beim Jahreswechsel sind um Mitternacht alle Gäste am gemeinsamen Lagerfeuer dazu eingeladen, „Altes“ hinter sich zu lassen und 2019 zu begrüßen. Das Neujahrs-Package ist buchbar ab 25. Dez. 2018, z. B. mit 5 Ü ab 724 €/Pers. im DZ inkl. HP. Im Preis enthalten ist auch 1 Wellness-Behandlung.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr
Treffer: 1000