Nachrichten und Veranstaltungen in unserem Archiv

21.10.2019 Fjorde, Geysire und Vögel auf Island

GFDK - Reisen und Urlaub

Die eigene Stimme entdecken, ihre Ausdruckskraft erweitern und Freude beim Singen mit anderen – all dies erleben Urlauber in Verbindung mit Übungen aus dem Qi Gong sowie Yoga und mit Liedern aus verschiedenen spirituellen Traditionen wie Chants, Mantras oder Yoiks.

Im veranstaltereigenen Mountain Retreat Center von Indigourlaub bei Sachrang/Chiemgau kostet die Reise Jodeln in der Chiemgauer Bergwelt inkl. 3 Nächte mit vegetarischer VP ab 535 €/Pers. im DZ (Termine ab 4.6.2020). Wer lieber zeichnet als singt, lernt sich dort durch Shodo, besser bekannt als Kalligraphie, neu kennen. Beim Workshop Shodo

Die Kunst der Kalligraphie mit der japanischen Künstlerin und Dozentin Junko Baba bekommt man die Grundtechnik des Schreibens mit Pinsel und Tusche vermittelt. Shodo ist aber nicht nur Kunst der schönen Zeichen, sondern auch Philosophie für Geist und Seele. 3 Nächte sind ab 475 €/Pers. im DZ inkl. vegetarischer VP zu haben. Zwischen den Unterrichtseinheiten (morgens und abends) bleibt viel Zeit für Spaziergänge in (fast) unberührter Natur (Termine ab 7.12.2019).

Fjorde, Geysire, Vögel – und viel Stille: Auf der 5-tägigen Reise Yoga & Wandern in Island von Indigourlaub glaubt man fast, hinter der nächsten Wegbiegung Trollen oder Elfen zu begegnen. Die Wanderungen führen durch unterschiedlichste Landschaften Nordislands, dauern zwei oder drei Stunden und werden von einem Guide begleitet. Tägliche Yoga-Einheiten (2 bis 3 Stunden) finden teilweise in freier Natur statt. 5 Nächte im Apartment (DZ) mit Abendessen kosten ab 1.530 €/Pers. inkl. Flughafentransfers (Termine ab 1.3.2020).  

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

 

mehr

19.10.2019 Rezeptidee für die kalte Jahreszeit

GFDK - Essen und Trinken

Formschön, lecker – und voller guter Inhaltsstoffe: Wer Äpfel mit Birnen vergleicht, findet viele gemeinsame Vorteile.  Die deutschen Verbraucher greifen bei Äpfeln sehr gern zu. Jeder Bundesbürger verzehrt im Jahr im Schnitt rund 25 Kilogramm der knackig- runden Kernobst-Delikatesse. Damit belegen Äpfel Rang 1 unter den beliebtesten deutschen Obstarten.

Weiche Schale, gesunder Kern

Der Prokopf-Verbrauch ist bei den Birnen mit 2,5 Kilogramm deutlich geringer. Höchste Zeit also, das traditionsreiche Obst genauer vorzustellen. Schon die Römer und die Griechen kultivierten das Kernobst, das ebenso wie Äpfel zur Familie der Rosengewächse zählt. Über 5.000 verschiedene Birnensorten sind inzwischen bekannt.

Die im heimischen Anbau am meist verbreiteten Sorten heißen „Alexander Lucas“, „Williams Christ“ und „Conference“. Allen Birnen gemeinsam sind die vielen wertvollen Inhaltsstoffe. Sie sind reich an Phosphor, Kalium und Kalzium, wirken entschlackend und entwässernd und regen den Stoffwechsel an. Darüber hinaus eignen sie sich aufgrund ihres geringen Säuregehalts auch ideal für Kleinkinder und Menschen mit empfindlichem Magen. Tipp: Die Schale am besten mitessen, da hier die meisten Vitalstoffe sitzen.

Am besten in guter Gesellschaft

Beim Einkauf gilt: Jeder nach seinem Geschmack. Grüne Birnen sind bissfest und knackig. Wer sehr süße Birnen mit schmelzendem Fruchtfleisch liebt, wartet, bis die Früchte gelb sind. Beim Kauf von grünen Birnen dauert dies bei Raumtemperatur zu Hause etwa zwei bis drei Tage.

Sortentypisch unterscheidet sich auch die Schale. Wenn Birnen nicht nachreifen sollen, am besten im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahren. Tipp: Die Früchte getrennt von anderen Obstsorten wie Äpfeln oder Trauben lagern, da diese Ethylengas verströmen, das Birnen schneller reifen lässt.

Alleskönner in der Küche

Birnen sind fruchtige Multitalente, die in der Küche ganz unterschiedlich eingesetzt werden. Wer es süß liebt, schätzt die Früchte in Torten, Kuchen oder als feines Kompott zu Pudding und Eis. Immer beliebter wird Birne darüber hinaus als raffinierte Zugabe zu herzhaften Gerichten – egal ob als süß-scharfes Chutney zu Wild oder in geschmackssicherer Kombination mit Ziegen- und Frischkäse.

Auch vielen Suppen und Eintöpfen verleiht das Obst eine fruchtig- feine Note. Alle, die es lieber roh mögen, setzen bei leicht-bitteren Salaten wie Radicchio oder Chicorée mit Birne einen süßen Kontrastpunkt.

Das Richtige für Aufgeweckte

Auch zum Einwecken sind Birnen bestens geeignet. Das Obst dafür so frisch wie möglich verarbeiten. Vor dem Einwecken Birnen schälen, vierteln und sofort in Wasser mit einem Schuss Zitrone geben, da sie sonst braun werden.

Die Fruchtviertel anschließend blanchieren, kalt abspülen und in Einweckgläser geben. Das Ganze mit kochendem Zuckerwasser auffüllen (ein Teil Zucker, zwei Teile Wasser) und bei 90 Grad Celsius gut 30 Minuten in den Einkochapparat geben. Auf diese Art richtig eingeweckt, bleiben Birnen lange genießbar.

Schon gewusst?

• Äpfel rangieren auf Platz 2 der beliebtesten Obstarten von Kindern und Jugendlichen in Deutschland: Jedes fünfte Kind nennt diese Obstart als ihren Favoriten. Birnen landen mit rund 5 Prozent immerhin auf Rang 5. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von „Deutschland – Mein Garten.“
• Zwei von drei in Deutschland erzeugten Birnen zählen zu den Sorten „Conference“ oder „Alexander Lucas“.
• Das Hauptanbaugebiet der Birnen ist Baden-Württemberg. Hier wird ein Drittel aller deutschen Birnen erzeugt. Es folgen Niedersachsen und Bayern.
* Quelle: Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH (AMI) 2014

Rezepte für das ganze Jahr

Die Gastronomen Andi und Franzi Schweiger sind die Botschafter der Verbraucherkampagne „Deutschland – Mein Garten.“. In ihrem Münchner Sterne-Restaurant legt das Ehepaar Wert auf heimische Produkte und eine hohe Qualität der Ware. Die Gastronomen haben exklusiv für die Kampagne Rezepte entwickelt, die das ganze Spektrum der heimischen Obst- und Gemüseerzeugnisse abdecken.

Rotkrautsüppchen mit Birnen-Apfelkompott (4 Personen) Zubereitungszeit: Ca. 75 min
Schwierigkeitsgrad: leicht

Für das Rotkrautsüppchen
1 kg Rotkraut
100 g Schalotten
250 ml Weißwein
100 ml Gemüsefond
100 g Preiselbeeren
1 Zimtstange
1 Loorbeerblatt
2 ganze Nelken am Stück
1 Apfel
5 Wacholderbeeren
Aceto Balsamico
100 ml Sahne
40 g Butter

Für das Apfelkompott
1 Apfel
1 Birne
30 g Zucker
120 ml Apfelsaft
1 Stk Kardamom ganz (angestoßen)
2 g Maisstärke

Zubereitung

1. Für das Süppchen das Rotkraut von dem Strunk befreien und möglichst fein hobeln. Die Schalotten schälen und in feine Streifen schneiden. Die Butter in einem Topf erhitzen und die Schalotten darin glasig dünsten. Das Rotkraut zu den Schalotten geben und mit andünsten. Die Gewürze zugeben und mit dem Weißwein ablöschen.

2. Nach und nach den Gemüsefond zugeben und rühren, bis das Rotkraut gegart ist. Die Preiselbeeren zugeben, mit Salz und gegebenenfalls mit Zucker würzen. Die Sahne zugeben und nachschmecken. Pürieren und durch ein feines Sieb passieren. In einem tiefen Teller servieren und die Suppe mit dem alten Aceto Balsamico garnieren.

3. Apfel und Birne schälen und in etwa 3 cm große Würfel schneiden. Den Zucker mit 1 EL Wasser im Topf bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen und mit 100 ml Apfelsaft ablöschen. Die Nelke zugeben, den Saft einkochen und um die Hälfte reduzieren. Die restlichen 20 ml kalten Apfelsaft mit der Stärke vermengen und in den köchelnden Apfelsaft geben. 5 min bei geringer Hitze weiter köcheln lassen, dann die Apfelwürfel zugeben, einmal kurz aufkochen lassen und kalt stellen.

4. Die Suppe in einem tiefen Teller servieren, das Apfelkompott an der Seite in einer kleinen Schüssel anrichten.
Über „Deutschland – Mein Garten.“

„Deutschland – Mein Garten.“ ist eine Verbraucherkampagne, die über die vielen Frische-, Qualitäts- und Umweltvorteile von Obst und Gemüse aus Deutschland informiert. Ziel ist es, Verbrauchern die heimischen Produkte, deren Saison und ihre Vorzüge näher zu bringen. Initiator der Kampagne ist die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e. V. (BVEO).

Über die Studie „Raus auf’s Land“

Die Initiative „Deutschland – Mein Garten.“ hat im Auftrag der Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e. V. im Sommer 2014 eine repräsentative Umfrage unter Kindern und jungen Erwachsenen im Alter von 10 bis 25 Jahren durchgeführt. Die vom Meinungsforschungsinstitut mafo.de durchgeführte Studie „Raus aufs Land“ fördert teils bedenkliche Ergebnisse zum Ernährungsverhalten von jungen Menschen in Deutschland zutage.

Befragt wurden rund 1300 Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 25 Jahren. Mit der Studie zeigt die Initiative, wie wichtig es ist, über deutsches Obst und Gemüse und seine Zubereitungsmöglichkeiten aufzuklären.

Über die BVEO

Die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e. V. (BVEO) ist ein Zusammenschluss von 40 Mitgliedern (30 Erzeugerorganisationen und zehn Einzelunternehmen) der deutschen Obst- und Gemüsebranche. Der Verband vertritt die politischen Interessen seiner Mitglieder, organisiert Messe- und Kongressauftritte und steuert PR- sowie Marketingmaßnahmen.

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

18.10.2019 2020 besinnlich begrüßen

GFDK - Reisen und Urlaub

Für stille Genießer, die zum Jahreswechsel auch mal innehalten und das Jahr bewusst Revue passieren lassen wollen, hält das Schlossgut Oberambach ein besonderes Arrangement bereit.

In dem herrschaftlichen Landsitz beginnen Gäste den Silvesterabend zum Beispiel mit einer Fackelwanderung durch Wald und Wiesen oder zum nur wenige Gehminuten entfernten Starnberger See.

Anschließend erwartet sie im Wintergarten ein festliches Dinner mit Fondue und Live-Musik. Wer den Jahreswechsel lieber verschlafen möchte, wird um Mitternacht sicher nicht von einem Feuerwerk geweckt.

Stattdessen können Gäste ihren persönlichen Wunsch für 2020 aufschreiben und symbolisch in einer Feuerschale verbrennen.

Das Neujahrs-Package ab 298 €/Pers./Frühstück umfasst 3 Übernachtungen, oben genannte Leistungen, Sekt um Mitternacht, ein Langschläfer-Frühstück am 1. Januar 2020 sowie eine 60-minütige Massage oder Kosmetikbehandlung.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

18.10.2019 Benefiz-Gala in der Tonhalle Düsseldorf

GFDK - Kultur und Medien

Große Benefiz-Gala in der Tonhalle Düsseldorf: Zum 25. Jubiläum von FUTURO SI, der Initiative für Kinder in Lateinamerika e.V., dürfen sich Tango-Aficionados am Samstag, dem 26. Oktober 2019, um 19.30 Uhr auf „VIDA!“, die brandneue Show der Startänzer Nicole Nau und Luis Pereyra, freuen. Temporeich und voller Poesie zelebriert das Ausnahme-Duo gemeinsam mit großer Company die Kulturgeschichte, den Zauber und das Flair Südamerikas.

„Tango ist der Tanz der Extreme. Schwarz und Weiß. Liebe und Hass. Mann und Frau. Leben und Tod. Zwei Pole, die sich anziehen. Gefühle kochen hoch, die Luft vibriert vor Leidenschaft. Tango ist Ekstase – und hat doch klare Regeln und Strukturen. Genau darin liegt sein Geheimnis!“ erklärt Nicole Nau.

In Düsseldorf geboren und aufgewachsen erlag sie schon in jungen Jahren der Faszination des Tangos. Sie reiste nach Argentinien, heiratete den Tangotänzer Luis Pereyra und gilt heute als eine der besten Tangotänzerinnen der Welt. Ihr Konterfei ziert sogar eine argentinische Briefmarke.

In ihrem aktuellen Programm, in dem der Tango eine zentrale Rolle einnimmt, präsentiert das Paar ein spektakuläres Fest für die Sinne und feiert das Leben in all seinen Facetten. Artistische Tanz- und Show-Einlagen, mitreißende Live-Musik, Latin-Emotion pur – unkonventionell, betörend und atmosphärisch dicht bringt „VIDA!“ die mitreißende Welt argentinischer Rhythmen auf die Bühne.

„Ganz Argentinien in einem Tanz, „VIDA!“ macht es leicht, sich hinreißen zu lassen, bis man nicht mehr sitzen mag.“, schreibt die FAZ begeistert, und der Buenos Aires Herald schwärmt von einem „Spektakel der Superlative“.

Direktor, Choreograph und Multiinstrumentalist Luis Pereyra erschafft in „VIDA!“ einzigartige tänzerische und perkussive Meisterwerke. Damit gelingt ihm ein atmosphärisch dichter Brückenschlag zwischen Tradition und Moderne jenseits aller Tango-Klischees. Seine Inszenierung richtet sich vor allem auf das Pure, die Intensität des Ursprungs:

Männliche Kraft und weibliches Feuer. Mann und Frau in stolzer Umarmung, bei der die Beine auf atemberaubende Weise ineinandergreifen. Lebendig! Argentinisch!

Luis Pereyra wurde mit dem argentinischen Staatspreis ausgezeichnet.

Fridhelm Griepentrog, Vorsitzender von FUTURO SI, betont: „Nicole Nau und ihr Mann Luis Pereyra begleiten und unterstützen unsere Arbeit in Lateinamerika seit vielen Jahren. Wir freuen uns sehr, dass diese beiden Top-Künstler - anlässlich unseres Jubiläums – hier bei uns in Düsseldorf auftreten.“ Schirmherr der Veranstaltung ist der Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel

Nach dem Auftritt wird bei einer Milonga in der Rotunde der Tonhalle bis 1 Uhr  weitergetanzt!

25 Jahre FUTURO SI – Benefiz Gala

Tango Si präsentiert: VIDA!

NICOLE NAU & LUIS PEREYRA mit großer Company

Rhythmus, Musik, Tanz aus Argentinien

Samstag, 26. Oktober 2019

Beginn: 19.30 Uhr

Tonhalle Düsseldorf, Ehrenhof 1

Tickets:

FUTURO SI-Ticket Hotline: 0157 – 879 698 58

oder online:

https://www.futuro-si.de/veranstaltungen/index_ver.htm

in der Tonhalle Düsseldorf, Telefon 0211 - 91 38 75 38

Die 1994 in Düsseldorf gegründete Initiative „FUTURO SI – Zukunft ja!“ unterstützt Kinderprojekte in fünf südamerikanischen Ländern. Gefördert werden Projekte, die sich ganz nah an den Bedürfnissen der Kinder orientieren, wie zum Beispiel eine kleine Klinik, eine Gesundheitsstation, eine Lehrwerkstatt. Der eingetragene Verein erhält seit Jahren vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen DZI das Spendensiegel als Anerkennung seiner besonderen Förderungswürdigkeit.

mehr

17.10.2019 Portrait über den Wald und den Bäumen

GFDK - Kultur und Medien - Filme Kino und TV

Die ganze Welt spricht über die Umwelt und hört dabei oft der Natur selbst gar nicht zu. Ein Mann hat sich zur Aufgabe gemacht, das zu ändern, und damit Millionen erreicht. In DAS GEHEIME LEBEN DER BÄUME öffnete uns Peter Wohlleben die Augen über die verborgene Welt des Waldes. Constantin Film bringt den Bestseller jetzt auf die große Leinwand – ein unterhaltsames Portrait, bildgewaltig und faszinierend. Es wird Zeit, den Wald auch im Kino zu entdecken: DAS GEHEIME LEBEN DER BÄUME startet am 23. Januar 2020.

Als Peter Wohlleben 2015 sein Buch „Das geheime Leben der Bäume“ veröffentlicht, stürmt er damit über Nacht alle Bestsellerlisten: Wie der Förster aus der Gemeinde Wershofen hat noch niemand über den deutschen Wald geschrieben.

Auf unterhaltsame und erhellende Weise erzählt Wohlleben von der Solidarität und dem Zusammenhalt der Bäume und trifft damit bei seiner stetig wachsenden Lesergemeinde einen Nerv:

In Waldführungen und Lesungen bringt er den Menschen diese außergewöhnlichen Lebewesen näher. Wohlleben reist nach Schweden zum ältesten Baum der Erde, er besucht Betriebe in Vancouver, die einen neuen Ansatz im Umgang mit dem Wald suchen, er schlägt sich auf die Seite der Demonstranten im Hambacher Forst. Weil er weiß, dass wir Menschen nur dann überleben werden, wenn es auch dem Wald gut geht – und es bereits Fünf vor Zwölf ist…

Unter der Regie von Jörg Adolph („Elternschule“) und begleitet von einmaligen Naturaufnahmen von Jan Haft („Das grüne Wunder“) kommt der Bestseller nun ins Kino.

Die fesselnde Dokumentation gibt einen faszinierenden Einblick in das komplexe Zusammenleben der Bäume und folgt gleichzeitig Peter Wohlleben dabei, wie er auch außerhalb der Landesgrenzen für ein neues Verständnis für den Wald wirbt. Auf diese Weise entsteht ein ebenso intimes wie humorvolles Porträt.

Der Dokumentarfilm ist eine Constantin Film Produktion und wurde durch den FFF Bayern, FFA sowie DFFF gefördert. „Das geheime Leben der Bäume“ erschien 2015 im Ludwig Verlag.

Mit: Peter Wohlleben
Buch & Regie: Jörg Adolph
Naturfilmaufnahmen: Jan Haft
Produzent: Friederich Oetker
Executive Producer: Martin Moszkowicz
Production Executive: Christine Rothe
Line Producer: Susann Funke
Kamera: Daniel Schönauer
Montage: Anja Pohl
Lichtkünstler: Friedrich van Schoor, Tarek Mawad
Tongestaltung: Jörg Elsner
Tonmischung: Michael Kranz
Musik: Franziska Henke

Basierend auf dem gleichnamigen Buch von Peter Wohlleben

mehr

16.10.2019 Vier-Sterne-Auszeit auf Mallorca

GFDK - Reisen und Urlaub

Wenig Trubel, günstige Preise: Wer in den Wintermonaten nach Mallorca reist, erlebt die Balearen-Metropole Palma ganz entspannt. Etwa beim Einkaufsbummel durchs historische Zentrum mit seinen zahlreichen Kunsthandwerksläden, Designerboutiquen und Souvenirshops.

Zudem gibt es keine langen Warteschlangen vor Sehenswürdigkeiten wie der Kathedrale La Seu oder dem Museum Es Baluard. Die feinsandige Playa de Palma ist nahezu menschenleer. Unweit davon befindet sich auch das Vier-Sterne-Grupotel Playa de Palma Suites & Spa.

Nach Stadttour oder Strandspaziergang relaxen Gäste im 1.800 Quadratmeter großen Wellnessbereich mit Sauna, Whirlpool und beheiztem Innenbecken. Außerdem stehen gegen Gebühr verschiedene Treatments wie eine Meersalz-Massage oder ein Algenbad auf dem Programm (3 Nächte in der Juniorsuite inkl. Frühstück ab 140 €/Pers.).

Übrigens: Ebenfalls ganzjährig geöffnet hat das nahe gelegene Vier-Sterne-Grupotel Acapulco Playa, welches sich ausschließlich an Erwachsene richtet (3 Nächte im DZ inkl. Frühstück ab 129 €/Pers.)

Die spanischen Grupotel Hotels & Resorts gehören zu den größten Hotelunternehmen auf den Balearen. Hauptgesellschafter Miguel Ramis hat sein erstes Hotel 1968 auf Mallorca eröffnet. Reisende wählen zwischen 35 Drei- bis Fünf-Sterne-Anlagen auf Mallorca, Menorca, Ibiza und in Barcelona.

Die meisten Häuser liegen direkt am Strand und verfügen über großzügige Garten- und Poolanlagen. Dabei reicht die Angebotspalette von Wellness- bis zu Aktivurlaub, von Familienferien bis zur „Adults Only”-Auszeit.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

15.10.2019 BigCityBeats WORLD CLUB DOME

GFDK - Kultur und Medien - Konzerte

Es sind die Millionen funkelnden Lichter in der Nacht. Es sind die beleuchteten Wasserfontänen, die in den Himmel schießen. Es ist die unglaubliche Magie des sagenumwobenen Strips – mit den bekanntesten Hotels der Welt, wie MGM, Treasure Island, Mirage und Mandalay Bay.

Es sind die größten Sport-Events und die größten Space Camps der Welt. Es sind vor allem die riesigen Spielcasinos. Poker, Royal Flush, Roulette, Black Jack. Es ist die funkelnde Welt, in der das Entertainment geboren wurde. Es ist: Las Vegas.

Und genau diesen weltweit einzigartigen Spirit holt BigCityBeats nach Frankfurt – zur BigCityBeats WORLD CLUB DOME Las Vegas Edition. Am 5., 6. und 7. Juni 2020 verwandelt sich die Frankfurter Commerzbank-Arena nicht nur in den größten Club der Welt für drei Tage – nein.

Die Arena wird zum größten Spielcasino der Welt umgebaut. Nach der „Hollywood Edition 2018“ und der „Space Edition 2019“ nun also im kommenden Jahr die „Las Vegas Edition 2020“, mit mehr als 200 DJs, Acts und Artists aus allen Bereichen der Clubmusik und aus nahezu allen Teilen der Welt.

BigCityBeats und Las Vegas vereinen das ultimative Entertainment, die größten und spektakulärsten Shows, unglaubliche Pyrotechnik, aufwendigste Licht- und Laser-Technologien und fantastische Musik-Events. Die BigCityBeats WORLD CLUB DOME Las Vegas Edition ist 360 Grad pures Entertainment an drei Tagen.

Und mal ehrlich: Wer den 1. Club im Weltall baut, von dem das 1. DJ-Set auf Planet Erde live gespielt wurde – was wird dann wohl passieren, wenn BigCityBeats das weltweit größte Casino eröffnet? Las Vegas goes Frankfurt. Jackpot!

Zum Vorverkaufsstart gibt es ein streng limitiertes Ticketkontingent der letzten Super Early Bird Tickets von 1.000 Karten für die BigCityBeats WORLD CLUB DOME Las Vegas Edition, zum Preis von 109 Euro für drei Tage zzgl. Gebühren. Des Weiteren das unschlagbare Angebot:

6 Tage feiern, fast 400 Acts live erleben, und das im Sommer und Winter: Bei der Winter Edition am 10., 11. und 12. Januar 2020 in der Düsseldorfer MERKUR SPIEL-ARENA sowie am 5., 6. und 7. Juni 2020 in der Frankfurter Commerzbank-Arena.

Der Kombi-Ticketpass ist ab Mittwoch (16.10.2019) für sensationelle 199 Euro erhältlich, inklusive der streng limitierten Geschenkbox samt WORLD CLUB DOME-Fahne,

Turnbeutel oder Bauchtasche und dem hochwertig gefrästen Schlüsselanhänger zzgl. Gebühren. Es ist das erste Event, das über 6 Tage geht in zwe i Jahreszeiten – zu einem Preis, den andere Festivals an 2,5 Tagen erheben. Zweimal den größten Club für drei Tage hautnah erleben – mehr Clubbing geht nicht.

mehr

15.10.2019 Frischer Schwung mit Topstars

GFDK - Reisen und Urlaub

St. Anton am Arlberg gilt als Wiege des alpinen Skilaufs und Wegbereiter des modernen Wintersports. Die Abfahrtsfreuden auf sowie abseits der Pisten umrahmen seit jeher mitreißende Events zwischen Tradition, Genuss und Nervenkitzel.

Immer wieder überrascht das Tiroler Bergdorf seine Gäste dabei mit originellen Ideen. So eröffnet beim Stanton Ski Open am Abend des 28. November 2019 der neue Riesentorlauf „Catch me if you can – Die Nacht der langen Schwünge“ spektakulär die Saison.

In Zweiergruppen und mit Stirnlampen ausgestattet sausen dann 222 wagemutige Pistencracks ins Tal, unter anderem über die berüchtigte Kandahar-Strecke. Die Teilnahmegebühr beträgt 59 Euro inkl. Beförderung für Streckenbesichtigung und Rennen.

Zum Auftakt des Stanton Ski Open 2019 empfängt St. Anton am Arlberg seine Gäste am 28. November mit dem nächtlichen Riesentorlauf Catch me if you can – nicht nur für die Zuschauer ein spannendes Spektakel.

Nach Start des offiziellen Liftbetriebs am nächsten Morgen bringen am Samstagabend, 30. November Popsängerin Sarah Connor („Wie schön Du bist“) und Special Guest Nico Santos („Rooftop“) die aktuellen Charthits auf die Open-Air-Bühne beim Konzertgelände.

Am gesamten Eröffnungswochenende testen Besucher gratis neue Ski- und Board-Modelle bekannter Hersteller auf den Pisten von St. Anton am Arlberg. Zudem ist der Rendl-Parkplatz an allen Tagen Startpunkt der Audi driving experience, bei der verschiedene Quattro-Fahrzeuge kostenlos über die winterlichen Bergstraßen in der Tiroler Urlaubsregion gesteuert werden können.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

12.10.2019 illegaler Tigerhandel in Litauen

GFDK - Kultur und Medien - Tierschutz

Am Donnerstag Abend haben sogar die TV-Nachrichten darüber berichtet. Neuer schockierender Fall von Tigerhandel in Europa: Die globale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN hat einen litauischen Tiger-Händlerring aufgedeckt. Die Händler betreiben offiziell und legal einen Zoo. Auf diesem Gelände wurden die Tigerwelpen in Boxen entdeckt.

Die Tiere sind im Alter von sechs Wochen und wurden für jeweils 6.000 Euro zum Verkauf angeboten. Für diesen Verkauf fälschten die Händler die notwendigen Dokumente. Beworben wurde der Verkauf der jungen Großkatzen auf Internetseiten für exotische Haustiere.

Ioana Dungler, Leiterin des Wildtier-Bereichs bei VIER PFOTEN, weiß, dass die Zuchtstation in Litauen kein Einzelfall ist: „Der kommerzielle Handel mit Tigern in Europa und der Export in den asiatischen Raum ist zu einem Multimillionen-Geschäft geworden.

Es ist schockierend, wie einfach es in Europa ist, einen Tiger zu kaufen und unkontrolliert über die Grenzen zu bringen.“ Der Handel mit Tigern ist vor allem in Lettland, Belgien, Spanien, Deutschland, Frankreich, Polen und Tschechien verbreitet und europaweit zu einem grenzübergreifenden Problem geworden.

Aus den Ermittlungen zu den litauischen Züchtern geht hervor, dass die Händler mehrmals pro Monat nach Tschechien reisen, um dort Tiger zu kaufen oder zu verkaufen. Da die derzeitigen Regelungen den freien Handel mit Tigern erlauben, ist es unmöglich, die genaue Anzahl der in Gefangenschaft lebenden Tiger – sei es in Zoos, Zirkussen oder Privatbesitz – festzustellen.

Bis zu 1.800 in Gefangenschaft lebende Tiger in Europa

Die Zahl der wildlebenden Tiger ist in den letzten 100 Jahren um 90 Prozent gesunken – weltweit gibt es derzeit nur noch rund 3.900 Tiger. Schätzungen zufolge leben allein in Europa bis zu 1.800 Tiger in Gefangenschaft. Der Großteil dieser Tiere ist kein Bestandteil von zoologischen Erhaltungszuchtprogrammen.

Stattdessen werden die Tiere für den lukrativen Handel gezüchtet und enden meist in der europäischen Unterhaltungsindustrie oder als exotische Haustiere. Schlimmstenfalls werden sie für die Herstellung traditioneller Medizin oder den Handel mit ihren Körperteilen getötet.

Die Preise, die der Handel mit Tigern oder Körperteilen von Tigern erzielt, sind dementsprechend hoch. Die sechs Wochen alten Welpen aus Litauen wurden beispielsweise für jeweils 6.000 Euro angeboten. Tote Tiger können für bis zu 15.000 Euro verkauft werden.

Über 200.000 Unterschriften gegen den Handel mit Großkatzen

VIER PFOTEN arbeitet unermüdlich daran, Bewusstsein für den grausamen Handel mit den Großkatzen in Europa zu schaffen. „Nur wenn der Handel illegal wird und nicht mehr lukrativ ist, können die in Gefangenschaft lebenden Großkatzen genauso wie ihre Artgenossen in der Wildnis geschützt werden“, so Dungler.

Seit den schockierenden Funden auf einer Tigerfarm in Tschechien im Sommer 2018 hat VIER PFOTEN bereits über 200.000 Unterschriften für ein EU-weites Verbot des kommerziellen Handels mit Tigern und ihren Körperteilen gesammelt.

Arbeitsgruppe „Großkatzen“ des Washingtoner Artenschutzübereinkommen

Im August 2019 wurde bei einer Tagung zum Washingtoner Artenschutzübereinkommen (CITES) eine Arbeitsgruppe für Großkatzen ins Leben gerufen. Die Arbeitsgruppe soll den illegalen Handel mit Großkatzen bekämpfen und die Arterhaltung von Tigern, Löwen, Geparden, Jaguaren und Leoparden fördern.

Die Aufdeckung des litauischen Händlerrings zeigt, wie wichtig es ist, innerhalb der EU Gesetzeslücken zu schließen und eine EU-weite Gesetzgebung zu etablieren. Besonders der Export in Nicht-EU-Länder muss verboten werden. Außerdem sind einheitliche Regelungen zu den Haltungsbedingungen und Haltungsgenehmigungen unbedingt notwendig“, sagt Dungler.

mehr

11.10.2019 Leon Löwentraut begeistert Florenz

GFDK - Kultur und Medien

Spektakuläre Ausstellungseröffnung im Palazzo Medici Riccardi: Leon Löwentraut, 21-jähriger Künstler aus Düsseldorf, präsentiert in einem der renommiertesten italienischen Museen seinen Gemäldezyklus #Art4GlobalGoals.

Neben den 17 großformatigen Arbeiten aus dem Bilderzyklus ist in Florenz auch das zuvor noch nie in einer Ausstellung gezeigte Werk „Sustainable Visions of Leon Löwentraut“ aus der Serie „Different Minds“ zu sehen.

Mit der neuen großformatigen Arbeit bringt Leon Löwentraut das aktuelle Problem der 17 Goals auf den Punkt: Jeder einzelne will die Welt besser machen, andererseits auf Wohlstand und Bequemlichkeit nicht verzichten.

 Damit stellt das 18. Werk einen ganz persönlichen und kritischen Blick des Künstlers auf den gesellschaftlichen Umgang mit dem Thema der Nachhaltigkeit dar.

Mehr als 100 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und italienischem Hochadel lauschten der Begrüßungsrede von Carlo Francini, Chef des UNESCO-Büros in Florenz. Im Anschluss sprach Dr. h.c. Ute-Henriette Ohoven, UNESCO-Sonderbotschafterin, die betonte: „Kunst hat die Kraft, Dinge zu verändern.“

Auch der deutsche Botschafter in Italien, Viktor Elbling, wandte sich mit einem Video-Grußwort an das geladene Publikum, darunter auch Mitglieder der Familie Ferragamo, Fernsehmoderator Wolfram Kons, TV-Produzent Kai Böcking. Sein Galerist und Förderer Dirk Geuer erklärte:

„Es sind Visionen der Hoffnung, die Leon Löwentraut in seinen Bildern zum Leben erweckt“, er ergänzte: „Ich freue mich besonders, dass hier in Florenz so viele italienische Sammler seine Arbeiten gutheißen.“

Hintergrundinformation

Leon Löwentraut wurde als einziger Künstler auserwählt, die nachhaltigen Entwicklungsziele der Weltgemeinschaft und der Vereinten Nationen, die sogenannten „SDGs“, künstlerisch zu interpretieren.

Er erarbeitete für die Aktivierungs- und Sensibilisierungskampagne #Art4GlobalGoals – mit der Unterstützung der UNESCO, der YOU Stiftung und der Geuer & Geuer Art – insgesamt 17 Unikate, die bis 2030 international für die Bekanntmachung und Visualisierung der Ziele eingesetzt werden. Zu den Zielen gehören u.a.: Ende der extremen Armut, hochwertige Bildung für alle sowie Frieden und Gerechtigkeit.

Der Palazzo Medici Riccardi  war einst das Wohnhaus des Kunstmäzens Lorenzo de‘ Medici, genannt „Lorenzo il Magnifico“ (Der Prächtige),  der u.a.  Michelangelo und Sandro Botticelli förderte. 

Es war zudem der erste Palast von Florenz mit einem klaren Gepräge der Renaissance – und damit stilbildend.

Die Ausstellung kann noch bis zum 27. Oktober 2019 besucht werden.

Leon Löwentraut: #Art4GlobalGoals

Palazzo Medici Riccardi

Via Camillo Cavour 3

50151 Florenz

Öffnungszeiten:

9 Uhr – 19 Uhr

Mittwoch geschlossen

Eintritt frei

mehr
Treffer: 5000