Nachrichten und Veranstaltungen in unserem Archiv

17.06.2019

GFDK - Kultur und Medien

Der Stiftungsrat der Roswitha Haftmann-Stiftung hat beschlossen, dass der mit 150'000 Schweizer Franken dotierte Roswitha Haftmann-Preis 2019 an die österreichische Künstlerin VALIE EXPORT (*1940) verliehen wird.

Die Filmemacherin, Medien- und Performancekünstlerin, die seit 1967 ihren Künstlernamen als künstlerisches Konzept und Logo führt, wird für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

Sie gehört nach Ansicht des Stiftungsrats zu den wichtigsten internationalen Pionierinnen dieser Kunstgattungen. Ihre Körper-Aktion «Tapp und Tastkino», bei der Passanten ihre in einem Pappgehäuse entblössten Brüste berührten, löste einen filmisch und fotografisch dokumentierten Skandal aus, der, gemäss der Jury, zum Gründungsmythos des sogenannten Aktionismus gehört und bis heute nachwirkt.

VALIE EXPORT nahm 1977 an der documenta 6 und 2007 an der documenta 12 in Kassel teil und repräsentierte 1980 Österreich zusammen mit Maria Lassnig (ebenfalls Haftmann-Preisträgerin) an der Biennale in Venedig.

Sie hatte Professuren an den Kunsthochschulen in Wisconsin-Milwaukee, Berlin und Köln inne und war und ist bis heute in zahlreichen internationalen Ausstellungen vertreten. Sie lebt und arbeitet in Wien.

STIFTUNG UND VERGABE IM KUNSTHAUS ZÜRICH
VALIE EXPORT ist die neunzehnte Künstlerin, der Europas höchstdotierter Kunstpreis zuteil wird. Der Haftmann-Preis wird ihr am 27. September 2019 vor geladenen Gästen im Kunsthaus Zürich verliehen.

Die Auszeichnung geht auf die Initiative von Roswitha Haftmann (1924–1998) zurück. Seit 2001 vergibt ihre Stiftung den Preis an lebende Künstlerinnen und Künstler, deren Werk von überragender Bedeutung ist.

Wer den Preis erhält, wird vom Stiftungsrat bestimmt. Ihm gehören die Direktorinnen und Direktoren des Kunstmuseums Bern, des Kunstmuseums Basel, des Museum Ludwig in Köln und des Kunsthaus Zürich an. Hinzu kommen Mitglieder, die vom Stiftungsrat berufen werden.

mehr

16.06.2019 DAS ERFOLGREICHE WEST END MUSICAL

GFDK - Kultur und Medien - Filme Kino und TV

New Regency, Film4 und Warp Films EVERYBODY’S TALKING ABOUT JAMIE bringen das kreative Team der Bühnenproduktion wieder zusammen: Regisseur Jonathan Butterell, Autor Tom MacRae,  Komponist Dan Gillespie Sells und Choreographin Kate Prince. Die Dreharbeiten beginnen am 24. Juni in Sheffield, England.

Der Film wird produziert von Mark Herbert und Peter Carlton von Warp Films und Arnon Milchan von New Regency. Als ausführende Produzenten fungieren Yariv Milchan und Michael Schaefer von New Regency und Daniel Battsek und Ollie Madden von Film4, die das Projekt zusammen mit Warp Films entwickelt haben. Der Film wird weltweit von 20th Century Fox herausgebracht.

Richard E. Grant, Sharon Horgan und Sarah Lancashire spielen die Hauptrollen
an der Seite des Newcomer Max Harwood in dieser lebensnahen Geschichte


Inspiriert durch die wahre Geschichte von Jamie Campbell begleitet Everybody’s Talking About Jamie den 16-jährigen Jamie New, der in Sheffield lebt. Jamie gehört nicht so richtig dazu. Jamie hat Angst vor der Zukunft.

Jamie wird eine Sensation werden. Mit der Unterstützung durch seine brillante liebevolle Mutter und umgeben von Freunden, überwindet Jamie Vorurteile, schlägt seine Drangsalierer und tritt aus der Dunkelheit ins Scheinwerferlicht.

Richard E. Grant, der kürzlich für den Oscar® nominiert wurde (Can You Ever Forgive Me?, Logan), spielt die ehemalige Drag Queen und Jamies Mentor Hugo zusammen mir der BAFTA Nominierten Sharon Horgan (Catastrophe) als Jamies Lehrerin Miss Hedge und der BAFTA Gewinnerin Sarah Lancashire (Happy Valley) als seine Mutter Margaret.  Shobna Gulati von der ursprünglichen Bühnenbesetzung wird wieder die Rolle als Ray spielen.

Die Bühnenproduktion entstand – inspiriert durch die BBC Dokumentation Jamie: Drag Queen at 16 (Firecracker Films) – am Crucible Theatre in Sheffield, bevor sie  von Nimax Theatres aufgenommen und an das Londoner West End verlegt wurde, wo sie immer noch sehr erfolgreich läuft.

In einem gemeinsamen Statement kommentieren Jonathan Butterell (Regie), Tom MacRae (Autor) und Dan Gillespie Sells (Komponist): “Wer hätte gedacht, als Jamie Campbell zum ersten Mal sein Kleid für den Abschlussball anzog, dass wir sieben Jahre später die besten britischen und irischen Schauspieler zusammenbringen würden, um seine Geschichte zu erzählen.

Nicht nur, dass wir mit Max Harwood, der Jamie himself spielt, einen komplett neuen Star in Szene setzen, wir sind ebenfalls hoch erfreut, Sarah, Richard und Sharon in der Jamie Familie willkommen zu heißen. Jetzt kann die Party beginnen.”

Produzent Mark Herbert von Warp Films fügt hinzu: “Warp Films sind hoch erfreut, dass  Richard, Sharon und Sarah Teil der JAMIE Familie sind, und wir sind sehr begeistert, dass wir nach fast einem Jahr der Suche unseren Jamie New gefunden haben. Wir können es kaum erwarten, diese Reise mit Max zu starten und den Film mit der ganzen Welt zu teilen.”

“Wir freuen uns sehr, diese ergreifende Story auf die große Leinwand zu bringen und sind sehr glücklich mit dieser wahnsinnig talentierten Gruppe von Darstellern und Filmemachern arbeiten zu dürfen.

Wir sind überzeugt, dass Jamies Geschichte auf unglaubliche Resonanz beim Publikum stoßen wird, sowohl auf der Kritikerebene als auch auf der kommerziellen Ebene.” sagt Yariv Milchan, Chairman New Regency.

“Von dem Moment an, als Warp vorgeschlagen hat, die Bühnenshow von ‘Everybody’s Talking About Jamie’ anzusehen, waren wir entschlossen, diese fröhliche, lebensbejahende Feier von Jamie News bemerkenswerter Geschichte auf die große Leinwand zu bringen.

Das ist eines dieser Projekte, das die Theorie bestätigt: Je persönlicher die Geschichte, desto universeller ist die Resonanz. Und in diesem Fall noch mit Songs und Tanz dazu!” fügt Ollie Madden, Head of Creative von Film4, hinzu.

Nach mehr als 3000 Bewerbungen für ein offenes Casting wurde Newcomer Max Harwood für die Hauptrolle von Jamie New engagiert. Harwood, 21 Jahre alt aus Basingstoke, studiert derzeit an der Urdang Academy in London. Das ist seine erste professionelle Rolle.

Ein Jahr lang wurde für die Besetzung der Rollen von Jamies Klassenkameraden gesucht, bis man 20 junge lokale Darsteller aus Yorkshire und Umgebung gecasted hat.

Kameramann ist Chris Ross (Yesterday), für die Kostüme zeichnet Guy Speranza (Stan & Ollie) verantwortlich und Hair und Make-up wurde von Nadia Stacey (BAFTA winner für The Favourite) übernommen. Janey Levick (BAFTA Nominierung für This Is England ’90) ist Produktionsdesignerin.

Warp Films
Established in 2002, Warp Films is one of the most exciting and respected production companies in the UK today. From award-winning feature films Submarine, Four Lions and ’71, to multi BAFTA-winning returning TV series This Is England, international drama The Last Panthers and critically-acclaimed Southcliffe; Warp Films are committed to collaborating with and supporting top creative talent in the UK and abroad. Warp’s mission is to provide a distinctive window on the world and tell stories that may be funny or serious, mainstream or controversial, but always with heart.

Recent productions include the award-winning TV series The Virtues, an original from writer-director Shane Meadows and co-writer Jack Thorne for Channel 4; and features Ghost Stories, by writer-directors Jeremy Dyson and Andy Nyman; and Idris Elba’s directorial debut Yardie.

Currently in production are Everybody’s Talking About Jamie, a feature adaptation of the hit musical in collaboration with Film4 and New Regency; and Little Birds, an erotically-charged melodrama inspired by the short stories of Anaïs Nin for Sky Atlantic.

New Regency
Founded in 1991 by renowned producer Arnon Milchan, New Regency is actively engaged in entertaining the world. The company has produced some of the most successful and critically-acclaimed films of all time with over 140 films and more than 50 television series in the company’s vast library, including Academy Award®-winner “The Revenant” (2016) and the back-to-back Academy Award®-winning Best Pictures, “12 Years A Slave” (2014) and “Birdman” (2015).

The company also backed celebrated filmmaker Alejandro G. Iñárritu’s conceptual virtual reality installation “Carne y Arena,” and the Broadway musical “Pretty Woman” starring Samantha Barks, adapted from the beloved 1990 romantic comedy film also produced by New Regency.

New Regency is dedicated to continuing to foster its unparalleled filmmaker relationships and today boasts partnerships with the most acclaimed and sought-after creative forces in the industry.

 The company is also celebrating the success of the extremely popular global box office hit, multiple award-winning and Academy Award-winning/nominated, “Bohemian Rhapsody” (the film won for Best Performance by an Actor in a Leading Role, Achievement in Film Editing, Achievement in Sound Editing and Achievement in Sound Mixing) which to date has grossed over $900 million worldwide.

Film4
Film4 is Channel 4 Television’s feature film division. Film4 develops and co-finances films and is known for working with the most distinctive and innovative talent in UK and international filmmaking, both new and established.

Film4 has developed and co-financed many of the most successful UK films of recent years, Academy Award®-winners such as Yorgos Lanthimos’s The Favourite, Martin McDonagh’s Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Lenny Abrahamson’s Room, Alex Garland’s Ex Machina, Asif Kapadia’s box office record-breaking documentary Amy, Steve McQueen’s 12 Years a Slave, Danny Boyle’s Slumdog Millionaire and Phyllida Lloyd’s The Iron Lady, in addition to critically-acclaimed award-winners such as Lynne Ramsay’s You Were Never Really Here, Pawel Pawlikowski’s Cold War, Andrea Arnold’s American Honey, Rungano Nyoni’s I Am Not a Witch, Chris Morris’s Four Lions, Shane Meadows’ This is England, Jonathan Glazer’s Under the Skin and Andrew Haigh’s 45 Years.

Film4’s recent releases include Stephen Merchant’s Fighting With My Family, Tom Harper’s Wild Rose, Sebastián Lelio’s Disobedience, Steve McQueen’s Widows, Mike Leigh’s Peterloo, Tinge Krishnan’s Been So Long, Bart Layton’s American Animals, Clio Barnard’s Dark River and Michael Pearce’s Beast. Forthcoming releases include Chris Morris’s The Day Shall Come and Asif Kapadia’s Diego Maradona. Films in production include Edgar Wright’s Last Night in Soho, Euros Lyn’s Dream Horse, Florian Zeller’s The Father, Armando Iannucci’s The Personal History of David Copperfield, Michael Winterbottom’s Greed, Sarah Gavron’s ‘Untitled Girls Film’, Nick Rowland’s Calm With Horses, Justin Kurzel’s True History of the Kelly Gang, Coky Giedroyc’s adaptation of Caitlin Moran’s How To Build a Girl, Gregor Jordan’s Dirt Music, Ben Sharrock’s Limbo, Cathy Brady’s Wildfire, Rose Glass’s Saint Maud and Chasing Chaplin from Peter Middleton and James Spinney. For further information please visit www.film4productions.com.

mehr

14.06.2019 21 Brücken von Manhattan

GFDK - Kultur und Medien - Filme Kino und TV

„Black Panther“-Star Chadwick Boseman kommt nun als NYPD Detective zurück auf die große Leinwand: In 21 BRIDGES liefert er sich zusammen mit J.K. Simmons und Sienna Miller eine mitreißende Verbrecherjagd mitten in Manhattan, bei der alle Brücken zur Insel kurzerhand geschlossen werden.

Der Action-Thriller von den "Avengers"-Produzenten Anthony Russo und Joe Russo sorgt ab dem 26. September im Concorde Filmverleih für Hochspannung in den deutschen Kinos.

Zum Inhalt: Nachdem in Manhatten acht Polizisten erschossen werden, erhält der in Ungnade gefallene New Yorker Police Detective Andre Davis (Chadwick Boseman) eine Chance zur Wiedergutmachung:

Er soll die Täter schnappen. Bei seiner Jagd nach den Mördern kommt er schon bald einer gewaltigen Verschwörung auf die Spur und schnell verwischen die Grenzen darüber, wer hier eigentlich wen jagt.

Als sich die Situation in der Nacht weiter zuspitzt, greift die Polizei zu einer außerordentlichen Maßnahme: Zum ersten Mal in der Geschichte werden alle 21 Brücken von Manhattan geschlossen. Die Insel ist völlig abgeschottet und niemand kommt mehr rein oder raus.

Hauptdarsteller Chadwick Boseman („Black Panther“) sorgt als NYPD Detective im Action-Thriller 21 BRIDGES ab dem 26. September 2019 für jede Menge Nervenkitzel und fesselnde Verfolgungsjagden in den deutschen Kinos. In weiteren Rollen sind J.K. Simmons („Whiplash“, „Der Spitzenkandidat“,

Sienna Miller („American Sniper“), Taylor Kitsch („No Way Out – Gegen die Flammen) und Stephan James („Beale Street“) zu sehen. Produziert wird der Film von Anthony Russo und Joe Russo („Avengers: Infinity War“).

Regie führte Brian Kirk („Game of Thrones“). Weitere Produzenten sind Hauptdarsteller Chadwick Boseman und Logan Coles. Executive Producer ist Mike Larocca. Das Drehbuch stammt von Adam Mervis mit Überarbeitungen durch Matt Carnahan.

 

mehr

14.06.2019 Private Kunstsammlungen

GFDK - Kultur und Medien - Ausstellung

Private Kunstsammlungen veranstalten am 23. August 2019 die erste Collection Night in Berlin. Private Sammlungen zeitgenössischer Kunst tragen neben den staatlichen Museen, den Galerien und Projekträumen maßgeblich zur Diversität und Attraktivität der Berliner Kunstlandschaft bei.

Um dieser Bedeutung Sichtbarkeit zu verleihen, veranstalten 15 private Sammlungen am 23. August die Collection Night: Zwischen 17 und 24 Uhr gestalten die teilnehmenden Sammlungen individuelle Formate und öffnen ihre Programme und Häuser für Kunstinteressierte. 

Teilnehmende Sammlungen: Sammlung Bergmeier, Boros Collection, me Collectors Room, The Feuerle Collection, Sammlung Haubrok, Kienzle Art Foundation, Rocca Stiftung, Sammlung Ulrich Seibert, Julia Stoschek Collection, Sammlung Wemhöner, Sammlung Ivo Wessel, Wurlitzer Berlin - Pied-à-terre Collection. 

Jede Sammlung entwirft ein eigenes Programm, darunter Ausstellungen, Screenings, Talks oder Performances. Verschiedenste Aspekte des Kunstsammelns und die Vielfältigkeit der Sammlungsfelder sollen sichtbar werden. Das gesamte Programm wird ab Anfang August auf der Webseite www.berlincollectors.com kommuniziert.

Einige Sammlungen werden erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Sammlung Wemhöner eröffnet im Rahmen der Collection Night temporär ihre neuen Räumlichkeiten in Berlin-Kreuzberg.

Nach einer Umbauphase werden diese ab Anfang 2021 einen regelmäßigen, öffentlichen Ausstellungsbetrieb beherbergen.

Die Collection Night wird organisiert von den Direktor*innen der Boros Collection, The Feuerle Collection und des me Collectors Room.

mehr

13.06.2019 Neues Waldorf Astoria Maldives

GFDK - Reisen und Urlaub

Über drei eigene Inseln erstreckt sich das neue Waldorf Astoria Maldives Ithaafushi. Ab dem 1. Juli 2019 gelangen Urlauber per Privatyacht in 30 Minuten vom internationalen Flughafen der maledivischen Hauptstadt Malé in das Luxusrefugium.

Familien und Paare wohnen in 122 großzügigen Villen mit uneingeschränkter Sicht auf den Indischen Ozean. Kulinarisch verwöhnt das Waldorf Astoria Maldives Ithaafushi seine Gäste in elf Restaurants inklusive der Sterneküche des australischen Starkochs Dave Pynt.

Entspannung verspricht der Spa-Bereich auf der Hauptinsel. Aktive haben die Wahl zwischen der Wassersport- und PADI-Tauch-Basis sowie einem Fitnesscenter. Auf jüngere Gäste warten der Waldorf Astoria Young Discovery Park und ein Kid‘s Club.

Das Team von Angelika Hermann-Meier PR übernimmt ab sofort die Pressearbeit des ersten Waldorf Astoria Resorts im Indischen Ozean für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

13.06.2019 Szenetreff für Outdoor-Cineasten

GFDK - Reisen und Urlaub

Im Spätsommer feiert das Filmfest „Berge, Menschen, Abenteuer“ in St. Anton am Arlberg 25-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum versammelt sich von 28. bis 31. August 2019 erneut die internationale Bergsport-Elite in der Urlaubsregion und gibt Einblicke in Expeditionen rund um den Globus.

Insgesamt laufen 20 Vorführungen, davon zwölf Premieren. Das Filmfest St. Anton hat sich innerhalb eines Vierteljahrhunderts als Szenetreff für den Outdoor-Film etabliert.

Die Atmosphäre einer professionellen Großveranstaltung im familiären Flair beeindruckt Gäste und Einheimische immer wieder aufs Neue, so erlebte das Festival im vergangenen Jahr gar einen Besucherrekord.

Neben faszinierenden Aufnahmen berichten Extremsportler, Regisseure und Persönlichkeiten bei Live-Talks von ihren Abenteuern und kommentieren die gezeigten Werke. Beginn ist an allen Abenden um 20 Uhr. www.filmfest-stanton.at

„Berge, Menschen, Abenteuer“

Los geht’s mit einem Rückblick auf die Eventhistorie, dazu flimmern Ausschnitte prägender Werke der vergangenen 25 Jahre über die Leinwand im Veranstaltungszentrum Arlberg WellCom.

Zu den insgesamt 20 Vorführungen (12 Premieren) begrüßt das Filmfest St. Anton Protagonisten wie die Eiskletter-Weltmeisterin Angelika Rainer, die Alpinisten Michi Wohlleben und Robert Jasper, die Freeride-Weltmeisterin Nadine Wallner oder Kajakfahrer Adrian Mattern.

Besucher sehen etwa die Kilimandscharo-Dokumentation „Mbuzi Dume – Strong Goat“ mit dem einbeinigen Bergsteiger Tom Belz, der seine Geschichte live Revue passieren lässt.

In eiskalten norwegischen Polarnächten hingegen entstand der Snowboard-Film „Through Darkness“ unter anderen mit Manuela Mandl, die bei dessen Weltpremiere in St. Anton am Arlberg ebenfalls zugegen sein wird.

Termin: 28. bis 31. August 2019 jeweils ab 20 Uhr im Arlberg WellCom. Karten kosten an der Abendkasse 15 €/Pers., das Ticket für alle Festivaltage gibt’s für 45 €.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

13.06.2019 Ein neues Zuhause für Rocco

GFDK - Kultur und Medien

Die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN hat, am 7. Juni, erfolgreich den Braunbären Rocco in ihren BÄRENWALD Müritz im Norden Deutschlands überführt. Rocco wurde als Haustier in einem winzigen Käfig auf einem Privatgrundstück in Elbasan in Albanien gehalten.

Der Besitzer übernahm den Bären als Jungtier. Bis zu seiner Rettung musste Rocco in einem ca. zwölf Quadratmeter kleinen verrosteten Metallkäfig auf Betonboden leben – ohne Gelegenheit zum Baden und ohne Schutz vor Wind, Sonne und Regen.

Jetzt, nach acht Jahren, wurde dem Besitzer die Haltung des Bären zu teuer, weshalb er sich entschied, sich an die örtliche Veterinärbehörde zu wenden. Nun beginnt für Rocco ein neues Leben: In der naturnahen Umgebung des BÄRENWALD Müritz wird er ein artgemäßes und endgültiges Zuhause finden.

Roccos Reise startete am 5. Juni. Ein Ärzte-Team von VIER PFOTEN kümmerte sich während des Transfers um sein Wohlergehen.

Unter ärztlicher Betreuung
Heute morgen traf die VIER PFOTEN Bärenambulanz mit Rocco nach 40 Stunden Fahrt durch neun Länder im BÄRENWALD Müritz ein. Laut Angaben des Tierarztes ist der Bär bei guter Gesundheit, aber leicht untergewichtig, weil er in der Vergangenheit nicht viel zu essen bekam.

Ein bärengerechtes Leben
„Wir sind glücklich, dass wir Rocco endlich in sein neues Zuhause bringen konnten. Unser Team im Bärenwald ist spezialisiert auf die Pflege, die er jetzt braucht. Nach jahrelangen Qualen in grausamer Haltung wird Rocco zur Ruhe kommen, sich ausreichend bewegen und bärengerecht leben.

Im Bärenwald wird er seine natürlichen Instinkte endlich entdecken und ausleben können“, sagt Carsten Hertwig, Bärenexperte bei VIER PFOTEN.

Ein Leben in Gesellschaft
Nach einer Nacht Eingewöhnungszeit hat Rocco die Möglichkeit, zunächst das angrenzende Außengehege mit einer Größe von ca. 550 Quadratmetern zu erkunden. Es ist geplant, Rocco mit einem anderen Bären zu vergesellschaften, wahrscheinlich mit der albanischen Bärin Luna, die seit ihrer Ankunft im Juni 2017 allein in einem Gehege lebt.

mehr

13.06.2019 musikalische Zeitreise durch Höhen und Tiefen

GFDK - Kultur und Medien - Konzert

Der Frankfurter Traditionsverein Eintracht Frankfurt feiert sein 120-jähriges Bestehen, und das hr-Sinfonieorchester Frankfurt feiert mit – im Rahmen einer großen Jubiläumsveranstaltung in der Commerzbanpk-Arena.

Die musikalische Zeitreise mit dem hr-Sinfonieorchester und weiteren illustren Frankfurter Künstlern lässt die bewegte Vereinshistorie in all ihren Höhen und Tiefen wiedererstehen: am Samstag, 29. Juni, ab 20 Uhr, präsentiert von hr3-Moderator Tobi Kämmerer.

Im Herzen von Europa“ wartet auf die Besucherinnen und Besucher ein bunter Mix, der nicht nur Eintracht-Herzen höher schlagen lässt. Denn so facettenreich der Klub und seine Geschichte sind, so facettenreich wird es auch an diesem Abend musikalisch zugehen.

Zur Musik der zahlreichen Künstler werden Szenen der jeweiligen Epochen über große Videoleinwände noch einmal zu sehen sein.

Natürlich darf dabei der Polizeichor Frankfurt nicht fehlen, genauso wenig wie die Oper Frankfurt als wichtige weitere musikalische Institution dieser Stadt und auch die Rodgau Monotones, die ihren Klassiker „Die Hesse komme“ zum Besten geben.

Eindrucksvoll waren in der Vergangenheit die Auftritte der Metal-Band Tankard vor den Pokalfinalspielen. Auch sie gehören zur jüngsten Eintracht-Geschichte und werden Teil dieser außergewöhnlichen Geburtstagsfeier sein.

120 Jahre Eintracht Frankfurt im Internet und im hr-fernsehen
Ab 20.15 Uhr wird die 120-Jahr-Feier im hr-fernsehen übertragen sowie als Video-Stream auf www.hr-sinfonieorchester.de zu sehen sein.
Im Anschluss können die Eintrachtfans gleich weiterschauen, denn das hr-fernsehen widmet den ganzen Abend der Eintracht:
22.15 Uhr: Grabowski – Die Eintracht-Legende
22.45 Uhr: Das Pokalwunder der Eintracht
23.15 Uhr: Der ganz große Traum
1.00 Uhr: Treffpunkt Waldstadion
1.45 Uhr: Eine Diva wird 100

120 Jahre Eintracht Frankfurt – Eine musikalische Zeitreise mit dem hr-Sinfonieorchester
Frank Strobel, Dirigent
Mit: Oper Frankfurt, Tankard, Rodgau Monotones, Hassan Anouri, Polizeichor Frankfurt, Nico Gomez, Benj Rose, Till Kersting, Stephanie Crutchfield
Datum: Samstag, 29. Juni, 20 Uhr, Einlass ab 18 Uhr
Ort: Commerzbank Arena
Tickets: 12 Euro unter www.eintracht.de

mehr

11.06.2019 das neue Pilotprojekt SoKo24

GFDK - Essen und Trinken

Das Roecklplatz feiert im Juli 11 turbulente Jahre, 29 erfolgreich abgeschlossene Ausbildungen, die anstehende fünfte Ausbildungsrunde, ein Bundesverdienstkreuz und das neue Pilotprojekt SoKo24.

 
Die Erfolgsgeschichte des innovativen Gastronomiekonzepts Roecklplatz hat im September 2008 als revolutionäre Neuheit in München begonnen. Gastronomin Sandra Forster und Angela Bauer, Geschäftsführerin und Vorständin des Jugendhilfeträgers hpkj e.V., bieten nun seit einer Dekade sozial benachteiligten Jugendlichen eine Perspektive und konnten das Roecklplatz von Beginn an als kulinarisches Highlight etablieren.

Ein hochqualifiziertes Team bestehend aus Küchenchefs, Servicekräften und Sozialpädagogen kümmert sich um die professionelle Ausbildung und Betreuung der Jugendlichen, die meist schwierige Schicksale mitbringen.

Die Auszubildenden sollen eine echte Chance auf dem Arbeitsmarkt bekommen, damit sie in der Zukunft ein attraktives und eigenständiges Leben führen können.

Angela Bauer: „Junge Menschen ohne Perspektive wenden sich häufig destruktiven Lebenswegen mit Kriminalität, Sucht und Gewalt zu. Auch im Kinderschutz ist berufliche Stabilität ein wichtiger Faktor: Junge Familien in prekären Lebensverhältnissen ohne berufliche Perspektiven haben ein erhöhtes Risiko für Kindeswohlgefährdung und Gewalt.

Auch deshalb möchten wir benachteiligten jungen Menschen durch ihre Ausbildungsstätte Anbindung, Unterstützung und Sicherheit bieten."


Jeder Auszubildende ist von Anbeginn ein wichtiger Teil des Teams und mitverantwortlich für die Tragfähigkeit des ganzen Systems. Die selbstständige Übernahme von Aufgaben wird stark unterstützt, wodurch die Jugendlichen eine neue Art des Selbstbewusstseins durch ihre eigenen beruflichen Leistungen und Erfolge erfahren.


Die Gastronomie hat den Vorteil, dass jeden Tag alles neu beginnt. Fehler vom Vortag spielen keine gravierende Rolle und so birgt jeder Tag auch eine neue Chance. Pädagogische Fachkräfte stehen für alle Themen und Probleme der Azubis zur Verfügung, eruieren Ressourcen der jungen Menschen und kümmern sich um Problem- und Konfliktlösung.


In den letzten elf Jahren haben 29 junge Frauen und Männer ihre Ausbildungen als Koch/Köchin oder Restaurantfachkraft erfolgreich abgeschlossen. Danach folgten vier Hochzeiten, neun Babys, eine Weiterbildung zur Restaurantmeisterin, sowie Jobs bei Top Restaurants wie Dallmayr, Charlie, Goldenes Kalb, Marais Soir, Hilton Airport und Blitz Restaurant.

Die Erfolgsstory setzt sich auch kulinarisch fort:  Das Roecklplatz tritt nach außen ganz bewusst als Restaurant und nicht als Sozialprojekt auf. „Wir möchten keinen Mitleidsbonus, sondern als eine gute Gastronomie auf hohem Niveau wahrgenommen werden“, sagt Sandra Forster.

Die bewährten Klassiker wie das Wiener Schnitzel mit Senf-Dill Sauce oder der Caesar Salad sind ebenso gefragt, wie die raffinierten und wechselnden Menüs. Momentan macht zum Beispiel ein gebeizter Saibling mit Gelbe Beete Carpaccio und Wildkräutern Lust auf einen Besuch im Roecklplatz.


Das erfolgreiche Kooperationsprojekt von sozialem Engagement und freier Wirtschaft finanziert die hohen Personalkosten für aktuell 9 Auszubildende und deren pädagogischer Betreuung zu 80% aus dem eigenen Umsatz. Eine wirtschaftlich starke Leistung eines sozialen Projekts.

Nur die verbleibenden 20% werden durch regelmäßige Spenden und einen Zuschuss der Stadt München gedeckt. Damit ist das Roecklplatz auch ein Projekt der städtisch geförderten, berufsbezogenen Jugendhilfe.

Im Dezember 2010 kam Angela Bauer eine ganz besondere Ehre zuteil. Christian Wulff, der damalige Bundespräsident, zeichnete Angela Bauer u.a. für das von ihr initiierte Münchner Ausbildungsrestaurant mit dem  Bundesverdienstkreuz aus.

Geehrt wurde ihr Engagement gegen soziale Ausgrenzung und für die soziale Integration benachteiligter Menschen.

Das Roecklplatz Team arbeitet laufend an neuen Ideen zur sozialen Integration. So ist das Pilotprojekt SoKo24 (Soziale und sprachliche Kompetenz in 24 Monaten) entstanden.

Das Münchner Ausbildungsrestaurant bietet seine Kompetenz nun auch anderen Gastrobetrieben an, die junge geflüchtete Menschen ausbilden möchten.

Das bedeutet, die Jugendlichen werden durch intensive Sprachkurse gefördert und der Ausbildungsbetrieb in seinen Strukturen unterstützt. Aktuell läuft das Pilotprojekt im Blitz Restaurant.


Das Roecklplatz bedankt sich bei seinen treuen Unterstützern und Wegbegleitern: Landeshauptstadt München, Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e.V., Edith-Haberland-Wagner-Stiftung, Serafin Unternehmensgruppe GmbH, Baywobau, Pacha München, Vendoleo GmbH

Ohne diese Unterstützer hätte das Roecklplatz nicht entstehen können: Ans Werk e.V., Biss, Bayerische Landesbank, Wogeno

Die Ausstattung und Inneneinrichtung verdankt das Roecklplatz folgenden Spendern: Classicon, Thonet, TPACC, Zwiesel Kristallglas

Save the Date: Die große 11 Jahres Party findet am 20. Juli 2019 im Roecklplatz statt.

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

11.06.2019 34. Südtirol Classic Schenna

GFDK - Reisen und Urlaub

Blitzender Chrom, herausgeputzte Karossen und jede Menge Herzblut: Auf der 34. Südtirol Classic Schenna von 7. bis 14. Juli 2019 zelebrieren Teilnehmer wie Veranstalter eine ganze Woche lang ihre Leidenschaft für historische Automobile.

Alpin-mediterraner Oldtimergenuss

Während die Piloten samt Begleitung beim Vorprogramm Südtiroler Lebensart mit authentischer Küche, edlem Wein und jeder Menge Kultur genießen, geht es an den drei Wettbewerbstagen der legendären Oldtimer-Rallye mit diversen Zeitprüfungen und Siegerehrung eher sportlich zu – Race Flair zwischen Berggipfeln und romantischen Tälern.

Auch wer nicht selbst mitfährt, lässt sich in der Gemeinde oberhalb von Meran garantiert vom Nostalgie-Fieber anstecken.

Denn der Rote Teppich in Schennas Dorfzentrum ist täglich Treffpunkt für alle, die mobile „Schätzchen“ lieben. Fachsimpeleien mit den Besitzern und Blicke unter die Motorhaube sind nicht nur erlaubt, sondern erwünscht, Klassiker zum Mieten gibt es obendrein.

Nostalgie-Rallye vor Bergkulisse

Am Start sind in der Regel weit mehr als 100 auf Hochglanz polierte Schmuckstücke – vom flotten Roadster bis zum amerikanischen Schlachtschiff. Die abwechslungsreichen Etappen verlaufen von Schenna aus über mediterrane Tiefebenen und mittelalterliche Trutzburgen bis zu urigen Bergdörfern.

Selbst in alpine Höhen führen die Strecken hinauf, etwa wenn die internationale Flotte jedes Jahr am Freitag der Hauptrallye zur legendären Dolomiten-Rundtour aufbricht und über kurvenreiche Pässe mit aussichtsreichen Panoramen cruist.

Auch das Feiern kommt nicht zu kurz: Die große Abschlussgala gilt traditionell als gesellschaftlicher Höhepunkt des Events.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr
Treffer: 5000