Nachrichten und Veranstaltungen in unserem Archiv

26.05.2019 Bergerlebnisse auf dem Imberg

GFDK - Reisen und Urlaub

Wandern auf dem Hochplateau des Imbergs. Das ist für Familien ein abwechslungsreicher Wanderweg auf dem man schön entspannen kann. Startpunkt für ganz unterschiedliche Bergerlebnisse ist die Imbergbahn in Oberstaufen.

Von kleinen Spaziergängen über unterhaltsame Erlebnisrunden bis hin zu knackigen Tagestouren ist alles möglich. Der Aufstieg dauert etwa eine Stunde.

Wer die Gondel bevorzugt, erreicht das Gipfelkreuz auf 1.290 Metern ab Bergstation in 15 Minuten. Zahlreiche einfache Wege und urige Hütten versprechen einen entspannten Tag.

Bei den geführten Gruppenwanderungen (Mo. bis Sa.) des Hotels Allgäu Sonne müssen sich Gäste weder um Anfahrt noch Route kümmern.

Eine Nacht im DZ/F des 5-Sterne-Hotels in Oberstaufen kostet ab 112 €/Pers/Nacht.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

26.05.2019 Rheingau Literatur Preis 2019

GFDK - Kultur und Medien - Preisträger

Gerade hat die Jury getagt: Den Rheingau Literatur Preis 2019, den 26. Rheingau Literatur Preis, erhält die deutsche Schriftstellerin Dörte Hansen für ihren Roman „Mittagsstunde“. Die durch das Rheingau Literatur Festival initiierte Ehrung wird in diesem Jahr zum sechsundzwanzigsten Mal vergeben.

Der Preis ist mit 11.111 Euro und 111 Flaschen besten Rheingau Rieslings dotiert. Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst und der Rheingau Musik Festival e. V. stiften je 5.000 Euro des Preises, der vom Relais & Châteaux Hotel Burg Schwarzenstein um 1.111 Euro ergänzt wird.

Die erlesenen Weine stammen aus den herausragenden Kellern des Verbandes Deutscher Prädikatsweingüter Rheingau.

Die Jury begründet die Wahl folgendermaßen: „Mittagsstunde“ ist eine bewegende Reise in die verlorene Zeit. Mit archäologischem Gespür lässt Dörte Hansen die untergehende Kultur einer norddeutschen Dorfgemeinschaft wieder lebendig werden.

In meisterhafter Intensität beschwört sie Gerüche und Geräusche der ländlichen Lebenswelt und damit gelingt ihr das Kunststück, das Verschwinden dieser Lebensform sinnlich erfahrbar werden zu lassen.“

Dörte Hansen, geboren 1964 in Husum, arbeitete nach ihrem Studium der Linguistik als NDR-Redakteurin und Autorin für Hörfunk und Print.

Ihr Debüt „Altes Land“ wurde 2015 zum „Lieblingsbuch des unabhängigen Buchhandels“ gekürt und avancierte zum Jahresbestseller 2015 der SPIEGEL-Bestsellerliste. Ihr zweiter Roman „Mittagsstunde“ ist im Herbst 2018 erschienen und wird von Lesern und Kritik gefeiert. Dörte Hansen lebt mit ihrer Familie in Nordfriesland.

Die Jury des Rheingau Literatur Preises setzte sich unter der Leitung von Prof. Dr. Heiner Boehncke zusammen aus Dr. Alf Mentzer (Literaturredakteur hr2-kultur), Dr. Viola Bolduan (ehemalige Feuilletonchefin des Wiesbadener Kuriers), Andreas Platthaus (Literaturchef der F.A.Z.), und Prof. Dr. Wilfried Schoeller (Journalist und P.E.N. Deutschland).

Bisherige Preisträger waren Stefanie Menzinger, Ulla Berkéwicz, Herbert Maurer, Thomas Meinecke, Hella Eckert, Thomas Lehr, Peter Stamm, Bodo Kirchhoff, Robert Gernhardt, Reinhard Jirgl, Ralf Rothmann, Gert Loschütz, Clemens Meyer, Antje Rávic Strubel, Ursula Krechel, Christoph Peters, Jochen Schimmang, Josef Haslinger, Sten Nadolny, Ralph Dutli, Stephanie Bart, Klaus Modick, Saša Stanišić, Ingo Schulze und Robert Seethaler.

Der Preis wird Dörte Hansen im Rahmen des Rheingau Literatur Festivals im September 2019 verliehen. Die Laudatio auf Dörte Hansen wird Prof. Dr. Heiner Boehncke halten.

mehr

25.05.2019 s maximal 17 Grad warme Wasser

GFDK - Reisen und Urlaub

Beim Ausflug zu den Buchenegger Wasserfällen darf im Sommer die Badehose nicht fehlen. Denn der Gebirgsbach Weißach ergießt sich auf zwei Terrassen in Naturpools, in Allgäuer Mundart als „Gumpen“ bezeichnet.

Das maximal 17 Grad warme Wasser ist an heißen Tagen eine willkommene Erfrischung auf halber Strecke des knapp zwölf Kilometer langen Rundwegs ab dem Oberstaufener Ortsteil Steibis.

Mit 360 Höhenmetern wird er als „mittelschwer“ eingestuft, zwei Wirtschaften liegen am Weg.

Wer lieber in Gesellschaft loszieht, nimmt an den geführten Wanderungen (Mo. bis Sa.) des 5-Sterne-Hotels Allgäu Sonne teil – die natürlich auch zu den Buchenegger Wasserfällen führen.

Das DZ/F kostet ab 112 €/Pers/Nacht.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

25.05.2019 STREETDANCE - FOLGE DEINEM TRAUM

GFDK - Kultur und Medien - Filme Kino und TV

Tänzerin Barlow (Juliet Doherty) wünscht sich nichts mehr, als die Hauptrolle in einer Broadway-Show zu ergattern. Als der Star-Choreograph Zander (Thomas Doherty), der sich nicht nur für Barlows Talent als Tänzerin interessiert, ihr eine Chance gibt, muss sie sich entscheiden:

Soll sie das Angebot annehmen und Zanders Avancen nachgeben oder ihr Herz an den zurückhaltenden Pianisten Charlie (Harry Jarvis) vergeben?

Und wird sich der Celebrity-Headliner der Show, Popstar Kayla Jordan (Jorgen Makena), allen in den Weg stellen und  ihren Anspruch auf Zander und das Rampenlicht für sich geltend machen?

Wie viel sind die talentierten Künstler bereit, für die Liebe zu riskieren?

STREETDANCE: FOLGE DEINEM TRAUM! führt alle Fans akrobatischer Moves nach New York und bringt dabei wieder die Leinwand zum Kochen! Die erfolgreiche STREEDANCE-Reihe geht weiter – furios inszeniert, mit spektakulären Tanzszenen, heißer Musik und einer ebenso leidenschaftlichen wie zu Herzen gehenden Liebesgeschichte.

Nach den Tanzfilm-Hits STREETDANCE 3D, STREETDANCE 2 und STREETDANCE: NEW YORK wird STREETDANCE - FOLGE DEINEM TRAUM! wieder das Publikum begeistern.

Über 80 der besten Tänzer aus aller Welt bringen dabei zusammen mit den Stars Thomas Doherty (Star der Disney-TV-Serie „The Lodge“, „Descendants“), Juliet Doherty („Little Dancer“) und Jane Seymour (erneut als Tanzlehrerin Oksana zu sehen) zahlreiche Tanzstile zusammen, perfekt choreographiert von Emmy-Award-Gewinner Tyce Diorio („Showgirls“).

mit
Juliet Doherty, Thomas Doherty, Jane Seymour,

Regie: Michael Damian
Drehbuch: Janeen Damian & Michael Damian
 
Kinostart: 11. Juli 2019
im Verleih von SquareOne Entertainment und Universum Film
Im Vertrieb der Twentieth Century Fox of Germany

 

mehr

25.05.2019 Auf dem Hochgrat Wandern

GFDK - Reisen und Urlaub

Wer hoch hinaus will, es aber gemütlich angehen möchte, fährt bequem mit der Hochgratbahn auf Oberstaufens gleichnamigen Hausberg.

Die Station auf 1.708 Metern ist Ausgangspunkt für kleine und große Wanderungen – immer mit den Allgäuer Alpen, dem Bodensee sowie den Schweizer, Vorarlberger und Lechtaler Alpen im Blick. Rund 20 Minuten sind es von dort bis zum Gipfelkreuz auf 1.834 Metern, der höchsten Erhebung im westlichen Allgäu.

Zwei Bergrestaurants laden zur Einkehr ein. Ein besonderer Hochgenuss sind die Erlebnisfahrten auf den Hochgrat, etwa bei Sonnenaufgang oder Vollmond.

Eine passende Unterkunft ist die Allgäu Sonne in Oberstaufen. Das DZ/F gibt es in dem 5-Sterne-Hotel ab 112 €/Pers/Nacht.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

24.05.2019

GFDK - Kultur und Medien - Filme Kino und TV

Sie haben zwar jede Menge Pech, aber dafür nehmen sie ihr Glück endlich selbst in die Hand: REBELLINNEN ist eine ebenso warmherzige wie schwarzhumorige Komödie über drei Freundinnen, die nach dem gewaltsamen Ableben ihres Chefs von allen Seiten gejagt werden.

Regiedebütant Allan Mauduit gelingt das Kunststück, den authentischen Blick auf die nordfranzösische Provinz mit einer Liebeserklärung an seine mutigen Heldinnen zu verbinden.

Der Drahtseilakt zwischen provokantem Thriller à la Tarantino und feministischer, politisch unkorrekter Comedy voll Charme und Esprit lebt jedoch nicht nur von seinem überraschenden Drehbuch. Es ist vor allem das Trio hochkarätiger Aktricen, das den Reiz von REBELLINNEN ausmacht: die wunderbare Cécile de France (CHANSON D'AMOUR, THE

YOUNG POPE – DER JUNGE PAPST), Kultstar Yolande Moreau (DAS BRANDNEUE TESTAMENT) und Audrey Lamy (DIE SCHÖNE UND DAS BIEST).

Beim Festival in L’Alpe d'Huez wurde REBELLINNEN im Januar 2019 mit dem Prix Globes de Cristal ausgezeichnet und begeisterte in Frankreich mittlerweile knapp eine Million Zuschauer.

Concorde Filmverleih, der als Teil der Tele München Gruppe seit Anfang des Monats vom Finanzinvestor KKR mit Fred Kogel als CEO und Dr. Markus Frerker als COO übernommen wurde, startet REBELLINNEN am 11. Juli 2019 in den deutschen Kinos.

Inhalt:
15 Jahre lebte die Provinz-Schönheitskönigin Sandra (Cécile de France) an der Côte d'Azur, jetzt kehrt sie nach Nordfrankreich zurück und zieht wieder bei ihrer Mutter ein.

Arbeit findet die Ex-Miss in der ortsansässigen Fisch-Konservenfabrik und unter den Kolleginnen auch gleich zwei neue Freundinnen - die einsame, aber scharfzüngige Hausfrau Nadine (Yolande Moreau) und Marilyn, eine hysterische, alleinerziehende Mutter (Audrey Lamy).

Weniger gut kommt sie mit ihrem Chef zurecht, der immer wieder zudringlich wird, bis sie ihn eines Tages, als sie sich mal wieder zur Wehr setzen muss, ausversehen tötet. Während die drei Freundinnen noch überlegen, was nun zu tun ist, stoßen sie im Schließfach des Toten auf eine Tasche voller Geld.

Spontan beschließen sie, den unerwarteten Reichtum unter sich aufzuteilen. Ein todsicherer Plan? Kann man so sagen. Denn plötzlich ist ihnen nicht nur die Polizei auf den Fersen, sondern auch ein örtlicher Gangster und die halbe belgische Unterwelt…

Regie: Allan Mauduit

Mit: Cécilie de France, Yolande Moreau, Audrey Lamy, u.v.a.

Knapp eine Million Zuschauer in Frankreich!

„Tarantino- Style trifft auf die Dardennes“ LE JOURNAL DU DIMANCHE

„Urkomisch“ LE FIGARO

„Dieses Damen-Trio – hervorragend besetzt – überzeugt wirklich.“ LE PARISIEN

Deutscher Kinostart: 11. Juli 2019
im Concorde Filmverleih

 

 

 

mehr

23.05.2019 Schluss mit Leberkäs

GFDK - Kultur und Medien - Filme Kino und TV

Viel Gemüse und keine Leberkässemmeln mehr!“ heißt es diesmal für den Cholesterin-geplagten Franz Eberhofer. In LEBERKÄSJUNKIE zeigt der bayerische Provinzpolizist, ob ihm der Spagat zwischen liebevoller Kleinkindbetreuung und knallharter Kriminalistik gelingt, trotz Leberkäs-Entzug.

Ed Herzogs sechste Verfilmung eines Rita Falk-Bestsellers kommt am 1. August 2019 ins Kino. Die fünf ersten Kinofilme haben seit 2013 insgesamt 3,4 Millionen Besucher ins Kino gelockt – und das vornehmlich in Bayern.

Kurzinhalt: Schluss mit Leberkäs. Diesmal bekommt es der Eberhofer mit seinem bisher schlimmsten Widersacher zu tun: Cholesterin. Ab jetzt gibt’s nur noch gesundes Essen von der Oma (Enzi Fuchs).

Zu den Leberkäsentzugserscheinungen gesellen sich brutalster Schlafmangel und stinkende Windeln, weil Halb-Ex-Freundin Susi (Lisa Maria Potthoff) den Franz verpflichtet hat, eine Weile auf den gemeinsamen Sohn Paul aufzupassen.

Die Verziehung des Sohnes kriegt er nebenbei gut hin, aber wie immer ist die Idylle von Niederkaltenkirchen durch allerhand Kriminalität getrübt: Brandstiftung, Mord und Bauintrigen. Selbstverständlich eilt Kumpel und selbst ernannter Privatdetektiv Rudi Birkenberger (Simon Schwarz) zu Hilfe, um ungefragt bei Ernährung, Erziehung und Ermittlung zu beraten.

Niederkaltenkirchen bleibt von dem gewohnt schrulligen Ensemble bevölkert: Darsteller-Dreamteam Eberhofer-Birkenberger, Sebastian Bezzel und Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff als Susi, sowie Enzi Fuchs, Eisi Gulp, Gerhard Wittmann, Sigi Zimmerschied, Stephan Zinner, Daniel Christensen und Max Schmidt sind wieder mit von der Partie.

Neben den weiteren beliebten Schauspielern aus dem Eberhofer-Kosmos sind die Episodenhauptrollen mit Eva Mattes, Robert Stadlober, Manuel Rubey und Anica Dobra prominent besetzt.

Buengo-Darsteller Castro Dokyi Affum spielt erstmals eine größere Rolle. Für Gastrollen konnten wieder Michael Ostrowski und Harry G. gewonnen werden.

LEBERKÄSJUNKIE ist eine Constantin Film Produktion in Co-Produktion mit der ARD Degeto und dem Bayerischen Rundfunk und wurde mit Mitteln des FilmFernsehFonds Bayern und des Deutschen Filmförderfonds gefördert.

Neben Regisseur Ed Herzog und Produzentin Kerstin Schmidbauer waren auch wieder die Co-Produzentinnen Stephanie Heckner (BR), Katja Kirchen (ARD Degeto) und Christine Strobl (ARD Degeto) an der Produktion beteiligt.

Das Drehbuch schrieben Stefan Betz und Ed Herzog nach dem Roman von Rita Falk.

Darsteller: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Enzi Fuchs, Eisi Gulp, Gerhard Wittmann, Eva Mattes, Robert Stadlober, Manuel Rubey, Anica Dobra, Castro Dokyi Affum, Sigi Zimmerschied, Daniel Christensen, Stephan Zinner, Max Schmidt, Ferdinand Hofer, Thomas Kügel, Frederic Linkemann, Lara Mandoki und als Gäste Michael Ostrowski und Harry G.
Executive Producer: Christine Rothe
Co-Produzentinnen: Stephanie Heckner (BR), Katja Kirchen (ARD Degeto), Christine Strobl (ARD Degeto)
Produzentin: Kerstin Schmidbauer
Drehbuch: Stefan Betz und Ed Herzog nach dem Roman von Rita Falk
Regie: Ed Herzog

Kinostart: 1. August 2019 im Verleih der Constantin Film – vornehmlich in Bayern

 

 

mehr

22.05.2019 Video zu ihrem Hit Boundaries

GFDK - Kultur und Medien - Filme - Kino und TV

Michael Fassbender, Sophie Turner und Evan Peters hatten in Berlin eine ganz besondere Begegnung: Die Stars aus X-MEN: DARK PHOENIX trafen Deutschlands Top-Sängerin Lena Meyer-Landrut. Das Video zu ihrem Hit „Boundaries“ wurde von X-MEN: DARK PHOENIX inspiriert und mit original Filmszenen produziert.

Lena Meyer-Landrut ist eine der erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands und seit vielen Jahren ein großer Fan der X-MEN, eine der größten Franchise des Marvel-Universums.


Als Lenas aktuelles Album „Only Love, L.“ auf den Markt kam, freute sie sich sehr, als 20th Century Fox mit einer vollkommen neuen Idee auf sie zukam: Warum nicht ein Highlight für die Fans von Lena und des Blockbusters schaffen und beide Welten zusammenbringen?

So entstand die Idee, ihren Song „Boundaries“ inklusive Video zum offiziellen Kampagnensong zu machen. Die Veröffentlichung des popkulturell einmaligen Cross-over-Videos zu „Boundaries“ ist heute.

Zum Film
Das ist die Geschichte von einem der meist geliebten X-Men Charaktere, Jean Grey, und wie aus ihr die Ikone DARK PHOENIX wird. Während einer lebensbedrohlichen Rettungsmission im All wird Jean von einer kosmischen Kraft getroffen, die sie in die mächtigste aller Mutanten verwandelt.

Im Kampf mit der zunehmend instabilen Kraft und ihren eigenen Dämonen gerät Jean außer Kontrolle, reißt die X-Men-Familie auseinander und droht, das Gefüge unseres Planeten zu zerstören.

Dies ist der intensivste und emotionalste aller bisherigen X-Men-Filme. Er ist der Höhepunkt der letzten 20 Jahre, in dem die Mutantenfamilie, die wir kennen und lieben gelernt haben, nun ihrem verheerendsten Feind gegenübersteht – einer von ihnen. 

Zu den Hauptdarstellern zählen James McAvoy, Michael Fassbender, Jennifer Lawrence, Nicholas Hoult, Sophie Turner, Tye Sheridan, Alexandra Shipp, Kodi Smit-McPhee, Evan Peters und Jessica Chastain, die Musik stammt von Komponist Hans Zimmer.

Kinostart von „X-Men: Dark Phoenix“: 7. Juni 2019

Zu Lena Meyer-Landrut
Lenas aktuelles Album „Only Love, L.” ist seit dem 5. April 2019 auf dem Markt.

mehr

22.05.2019 Vino in Vienna

GFDK - Reisen und Urlaub

Urlaub und Wein, die perfekte Verbindung für erholsame Ferien. In welcher Stadt sich der Tag des Weines am besten feiern lässt und was hinter dem Phänomen Weintourismus steckt, erklärt Prof. Dr. Philip Griesser, Studienleiter Hotel- und Tourismusmanagement an der SRH Fernhochschule – The Mobile University.

„Die Tourismusbranche hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Gesucht werden Angebote in einer inspirierenden Atmosphäre, die intensive und abwechslungsreife Erlebnisse ermöglichen. Wein und Kulinarik spielen dabei eine große Rolle“, so Prof. Griesser.

Dies öffnet die Möglichkeit für Spezial- und Nischengebiete, wie zum Beispiel den Weintourismus. Dieser hat sich mittlerweile für viele Weinanbaugebiete zu einem wichtigen ökonomischen Standbein entwickelt.

Der Weintourismus gehört zur Kategorie des Kulturtourismus, welcher Kultur-, Erlebnis-, Konsum-, oder Genusselemente verbindet. Beim Weintourismus entscheiden sich Urlauber vor allem wegen des regionalen Weinangebotes für ein Reiseziel.

„Beim Weintourismus geht es nicht darum, in seinem Urlaub übermäßig viel Wein zu trinken. Es geht vielmehr um ein entspanntes, kulinarisches Kulturerleben, kombiniert mit fachlich fundierten Informationen über die Weinherstellung und die Traditionen der Weinregion“, erklärt Prof. Griesser.

Da sich in den letzten Jahren die Wettbewerbssituation im kulturtouristischen Markt deutlich verschärft hat, reagieren viele Anbieter auf die steigenden Ansprüche der Nachfrager und investieren in die Entwicklung neuer Produkte und Angebote.

So wird zum Beispiel den Urlaubern mittlerweile häufig die Möglichkeit geboten wird, aktiv an der Weinlese mitzuwirken. Somit wird Kultur und Erlebnis mit Konsum und Genuss kombiniert.

Eine ideale Weindestination ist Wien. Als einzige Metropole weltweit verfügt Wien über einen nennenswerten Weinanbau innerhalb ihrer Stadtgrenzen, was sich auch in der lebendigen Heurigentradition zeigt.

So erfüllt die Metropole an der Donau eindrucksvoll alle Erfolgsfaktoren für einen inspirierenden, vitalen Weintourismus.

„Die Weine aus Österreichs pulsierender Hauptstadt lassen sich auf einzigartige Weise mit der weltberühmten Wiener Küche kombinieren“, weiß der Tourismusexperte.

mehr

22.05.2019 mit 5 Deutschlandpremieren

GFDK - Kultur und Medien

Seit fast 30 Jahren findet das Off Europa Festival nun schon in Leipzig statt. Es ist damit eines der ältesten Theaterfestivals Sachsens.

Das Besondere: Jedes Jahr öffnet sich das Fenster in ein anderes Land und gewährt intime, intensive Einblicke in die dortige zeitgenössische Kunst. Wir laden Sie herzlich ein ins LOFFT zu 7 Stücken in 4 Tagen mit 5 Deutschlandpremieren.

Die Bedingungen für Kunst sind in Israel alles andere als einfach. Eine konservative Regierungspolitik und vor allem eine rechte Kulturministerin machen den Künstlerinnen und Künstlern die Arbeit schwer.

Dieses Jahr richtet sich der Blick erstmalig auf ein außereuropäisches Land. MAPPING ISRAEL ist das Festival 2019 überschrieben, die Auswahl folgt dem unausweichlichen Leitsatz: Gute Kunst ist immer auch politisch. Am 21.+22.+24.+25. Mai zeigt Off Europa im LOFFT 7 Stücke aus Israel.

In allen Aufführungen sind die Autor*innen mit auf der Bühne. Es geht um Gewalt und Aussöhnung, um Frauenrollen und Männerbilder, um kulturelle Verwurzelungen und Geburtenraten. Die Arbeiten beziehen sich auf gesellschaftliche Diskurse, stoßen diese vielleicht sogar an.

Das Programm ist eine gezielte Komposition aus sehenswerten Aufführungen aus einem Land, dessen Darstellende Künste in den neuen Bundesländern und Sachsen selten so geballt präsentiert worden sind.

Off Europa: MAPPING ISRAEL heißt Sie willkommen zu inspirierenden Begegnungen mit den Künstler*innen, zu einem Überraschungs-Getränk an der neuen LOFFT-Theaterbar UNGEHEUER OBEN und zum Austausch über Ihre Eindrücke.

mehr
Treffer: 5000