08.04.2022 eine Balkonbox mit Holzoptik

Auch die Blumenoase auf dem Balkon ist Kunst

von: GFDK - Möbel und Design

Verschiedene Blumen und Gewürze kann jeder auf seinem Balkon oder seiner Terrasse platzieren. Die hohe Kunst ist es jedoch, sie so arrangieren und anzuordnen, dass das Ganze auch noch ein stimmiges Gesamtbild ergibt. Mit ein paar einfachen Tipps und Tricks kann aber so gut wie jeder zum Balkonkünstler werden.

Nicht einfach draufloskaufen

In den meisten Fällen funktioniert die Begrünung des Balkons folgendermaßen: Im Frühjahr zeigen sich die ersten Sonnenstrahlen. Voller Panik wird daraufhin der nächste Baumarkt gestürmt und dabei wahllos ein paar schöne Pflanzen eingekauft.

Diese werden dann in willkürlicher Anordnung am Balkon platziert. Danach wird das neue Kunstwerk voller Stolz bei einer gemütlichen Tasse Kaffee betrachtet.

Diese Spontankunst ist jedoch nicht unbedingt die beste Möglichkeit, wenn es um die Gestaltung des eigenen Balkons geht. Deshalb empfiehlt sich vor dem Kauf eine kleine Recherche, welche Blumen und Gewürze denn überhaupt für den eigenen Balkon geeignet sind.

Dabei spielt vor allem die Ausrichtung des Balkons und die Dauer der Sonneneinstrahlung eine wesentliche Rolle.

Die idealen Pflanzen für Nordbalkone mit viel Schatten sind beispielsweise Begonien, Koniferen und Glockenblumen. Für Südbalkone mit viel Sonne eignen sich hingegen Geranien, Rosmarin und Lavendel oder vielleicht sogar ein kleines Olivenbäumchen. Ost- und Westbalkone, die im Halbschatten liegen, können mit Dahlien, Margeriten und Salbei aufgehübscht werden.

Nicht nur die Pflanzen spielen eine Rolle beim Kunstwerk „Balkon“

Die richtigen Pflanzen sind zwar wichtig, doch auch das sonstige Interieur muss stimmen, um auf der Freiluftfläche vor der Wohnung eine entsprechende Atmosphäre zu erzeugen.

Kunststoff-Schränke sind zwar praktisch, aber nicht unbedingt hübsch anzusehen. Es lohnt sich, ein wenig auf Trödlermärkten nach alten Schränken zu suchen und diesen bunt bemalt auf dem Balkon neues Leben einzuhauchen.

Als schicke Alternative dazu eignet sich aber auch eine Balkonbox mit Holzoptik. Denn die sieht nicht nur hübsch aus, darüber hinaus dient sie auch als wertvoller Stauraum.

So ist der Balkon in Windeseile aufgeräumt, wenn sich Gäste ankündigen. Bei größeren Balkonen können die einzelnen Boxen auch miteinander kombiniert werden.

Zur Vollendung des Kunstwerks Balkon können auch die Wände entsprechend gestaltet werden. Zur Sicherheit sollte dafür allerdings im Vorfeld bei den Eigentümern um Erlaubnis gefragt werden.