23.02.2017 07:23 Die Junkie-Ästhetik ist ein Dorn im Auge

Schock für die Sittenwächter - HeroinKids machen Berlin unsicher

Corinna Engel und Christian Kaiser mischen mit HeroinKids Berlin auf

Corinna Engel und Christian Kaiser mischen mit HeroinKids Berlin auf. Fotos: (c) Jens Schommer.

Die Party Gaeste waren begeistert von der Show

Die Party Gäste waren begeistert von der Show.

HeroinKids - in Berlin wurde mit sexy Girls lange gefeiert

HeroinKids war das erste Kunstprojekt in Deutschland, das wegen dem Vorwurf der "sozial ethischen Desorientierung" vor Gericht erscheinen mußte.

Von: GFDK - Gottfried Böhmer

Das provokanteste was Berlin zur Zeit zu bieten, hat ist das Label HeroinKids. Die tollen Zeiten der 90 Jahre sind ja schon lange passè. Loveparade ade, Dr. Motte hat sich verabschiedet, die besten Clubs, auch der Berliner Szene-Club Bunker, Der Dschungel, die Bar 25 und das WMF sind schon lange dicht, und die Schwaben haben Berlin zu einem Buisness-Park umgebaut.

Berlin war einmal cool, heute herrscht schon das Kleinbürgertum in Nadelstreifen in all seinen Blüten. Aber es gibt noch Hoffnung.

Wo ist die Freiheit und Offenheit geblieben?

Am Brenzlauer Berg leben nicht mehr die Künstler und die Underdogs, hier trifft man nun die Gewinner der New Economy und alle, die zu Geld gekommen sind, inclusive ein Heer von Politikern und ihrer Anhängsel. Friede, Freude, Eierkuchen, das ursprüngliche Motto der Loveparade, das auch so etwas wie ein Wahrzeichen von Berlin war, ist auch längst beerdigt.

Die Junkie-Ästhetik ist ein Dorn im Auge der Sittenwächter

Ja, wenn es da nicht Corinna Engel und Christian Kaiser gäbe. Die Gründer von HeroinKids mischen schon seit einiger Zeit Berlin auf und der Staatsanwalt blickt immer um die Ecke. Zensurbestrebungen, Gerichtsprozesse, Indizierungsverfahren sind der ständige Begleiter von HeroinKids.

Noch 2016 sprach der Deutsche Werberat öffentlich eine „Rüge“ gegen das in Berlin eingetragene Unternehmen Heroin Kids für ein Plakatmotiv aus. Der Rat bewertete das Motiv als „entwicklungsbeeinträchtigend für Kinder und Jugendliche“. Die Bilder seien nicht für den öffentlichen Raum geeignet.

Engel und Kaiser sagten dem "tagesspiegel", die Entscheidung des Werberats ist falsch und spielt eingefahrenen Rollen- und Schönheitsbildern in die Hand und einer Branche, die halbnackte Frauen vor Meer posieren lässt, um Autos zu verkaufen. Sie steht feministischen Bemühungen Rollenbilder aufzuweichen massiv entgegen."

Ist die Berliner Party schon vorbei?

Ein gefährliches, unmoralisches Bild von Schönheit, Dekadenz, Verwahrlosung, Drogen, Nacktheit, Sex und Absturz präsentierten Corinna Engel und Christian Kaiser in Berlin. Wild und dekadent feierten sie mit großem Publikum eine Avantgarde-Porn-Party zwischen einer Kunstausstellung, Porn Chic-Live Shows in einerm Berliner Underground Club. Und ja, es war die Hölle los.

Die fetzen sind geflogen oder vielmehr die Schlüpfer - Punk und Sex

Großformatige HeroinKids Kunstfotografien, unzensierte HeroinKids Videoprojektionen und Porno-Chic Live Shows mit Nackttänzerinnen im Mainfloor. Inspiriert von illegalen Rave Parties, Berlin’s Latex-BDSM-Techno Club Szene und von Punk Attitude. Die Modemarke HEROINKIDS ließt noch einmal Berlin beben.

Der Fotograf Jens Schommer hat  am 01. Februar 2017 im Berliner Club "Der Weiße Hase" die Veranstaltung photographisch dokumentiert. Die Bilder sind nicht ganz jugendfrei.

HeroinKids ist ein Kunstprojekt und Fashion Label aus Berlin, das immer wieder in die Schlagzeilen gerät – drogenverherrlichend, pornografisch und gewaltverherrlichend – emotional einfühlsam aber auch aggressiv und narzisstisch. Sozial-ethisch desorientierend.

Kaum eine Marke hat in vergangener Zeit die Meinungen so gespalten wie HeroinKids

Heroin Kids ist ein Kunstprojekt und eine Modemarke aus Berlin, gegründet von Corinna Engel und Christian Kaiser. Das Label erregte in den letzten Jahren immer wieder Aufsehen mit Schlagzeilen wie „Schulmädchen als Drogen Lolitas“, „Verbotene Kunst“ oder „Die skrupelloseste Ausstellung des Jahres“.

Inspiriert von illegalen Rave Parties, Berlins Techno Club Szene und von Punk Attitude erschaffen Corinna Engel und Christian Kaiser eine nihilistische Vision von Schönheit, Anmut und Zerbrechlichkeit – ein gefährliches, unmoralisches Bild von Schönheit, Dekadenz und Verwahrlosung.

Es spiegelt Jugend zwischen Gefühlen des Unakzeptiert- und Ungeliebtseins wider, zwischen Drogen, Sex, Party, Nacktheit, Liebe und Absturz. Die Welt, die Heroin Kids reflektiert ist eine kranke, kaputte Welt – aber auch eine Welt voller Ästhetik.

Das Label erregte in den letzten Jahren immer wieder die Gemüter mit Schlagzeilen wie „Schulmädchen als Drogen Lolitas“, „Geschmacklose-Mode aus Berlin“ oder „Die skrupelloseste Ausstellung des Jahres“.

Am 5. April gibt es eine Vernissage in Mein Haus am SeeTorstrasse 125 I 10119 Berlin und am 12. April können sich die Berliner auf eine weitere Party im weißen Hasen freuen.

 

Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft