13.05.2017 08:21 Achtung Fake-News

Julia Samoilowa, Putins Geheimwaffe aufgeflogen

Die russische Saengerin Julia Samoilowa wollte Kiew in Brand setzen

Die russische Sängerin Julia Samoilowa wollte nach Informationen des ukrainischen Geheimdienstes Kiew in Brand setzen. Quelle: Screenshots ZDF

Von: Gottfried Böhmer Profil bei Google+

Die im Rollstuhl fahrende russische Sängerin Julia Samoilowa wurde vom ukrainischen Geheimdienst in vielerlei Hinsicht als Agentin von Putin enttarnt. Schlimmer noch, nun steht fest, das sie einen Terror-Anschlag plante. Dass sie sich mit einem Rollstuhl fortbewegt, gehört nach den in Deutschland geschulten Geheimdienstlern der Ukraine zur Legende und Tarnung die Putin schon beim KGB aufgebaut hat.

Ihre Behinderung im Ergebnis einer missglückten Impfung gegen Kinderlähmung wurde noch zu Zeiten der Sowjetunion, in der sie geboren wurde, geschickt inszeniert. Nun sollte die "Schläferin", die zur Perspektiv-Agentin ausgebildet wurde, zuschlagen.

So geht Terrorismus heute

Die Ukraine hat noch einmal viel Glück gehabt. Julia Samoilowa sollte unter dem Deckmantel einer Teilnahme am Eurovision Song Contest (ESC) Mitte Mai in Kiew auftreten und zwar im persönlichen Auftrag von Vladimir Putin dem Fürsten der Finsternis.

Kiew in Brand setzen

Nun hat die Ukraine noch rechzeitig die Notbremse gezogen und der Sängerin im Rollstuhl die Einreise in die Ukraine verweigert. Die Sprecherin des ukrainischen Geheimdienstes, Jelena Gitljanskaja, hat die schockierte Öffentlichkeit nun aufgeklärt und auch umgehend Angela Merkel informiert.

Der konspirative englische Text der russischen Contest-Teilnehmerin

Wie uns nun mitgeteilt wurde, hat der ukrainische Geheimdienst SBU, auch für die Terror-Abwehr zuständig, schon vor Wochen den Text des russischen Contest-Liedes untersucht und entschlüsselt. Ob beim SBU nur noch Hirnchirurgen am Werk sind ist eine Frage die wir von hier aus nicht beantworten können.

Schon der Titel des Songs — FLAME IS BURNING – weist auf die Absichten der Samoilowa hin: Sie wollte eindeutig eine brennende Flamme in die Ukraine schmuggeln.

Weiter im Text heißt es: „I wanna go to places I don’t know“. An bisher unbekannten Plätzen wollte die Agentin des Kremls offenkundig auftauchen! Und wenn sie dann erneut von einer Flamme singt, die im Dunkeln brennt — „And in the dark a flame is burning“ – werden ihre Ziele überdeutlich: Sie hatte vor, getarnt durch ihren Auftritt beim Eurovision Song Contest, die nächtliche Dunkelheit zu nutzen, um Kiew in Brand zu setzen.

Julia Samoilowa hat auch ein Psychologie-Studium abgeschlossen, was niemanden wundern sollte, da Putin seit Jahren auf psychologische Kriesgführung setzt wie der Westen und die NATO schmerzhaft erfahren mußten.

Putin hat einen Plan B

Der SBU, Sluschba bespeky Ukrajiny, warnt nun vor den weiteren Plänen des russischen Zaren. So soll durchgesickert sein, dass Putin, nachdem Julia Samoilowa aufgeflogen ist, Julia Samoilowa nach Deutschland schicken will. Hier soll sie politisches Asyl beantragen und als zweite Helene Fischer mit konsperativen Texten die Moral der Deutschen untergraben.

Das Auswertige Amt und Angela Merkel wurden über diese unglaublichen Erkenntnise vorgewarnt. Sigmar Gabriel ließ aber schon verlauten "Wenn die Sängerin hier Asyl beantragt, können wir das kaum ablehnen". Auch die Grünen und die Links-Partei schlossen sich dieser Meinung an.

Gabriel "Deutsche würden sich über blondes Mädel freuen"

Gabriel legte noch einmal nach, "angesichts der bunten Einwanderungswellen der letzten Jahre würden sich die Deutschen doch freuen, wenn mal ein blondes Mädel käme". Von Helene Fischer konnten wir, angesichts dieser Konkurrenz für sie noch kein Statement bekommen.

Nur der Ex-Nato-Chef Anders Fogh Rasmussen, Berater des ukrainischen Präsidenten Poroschenko meinte, "wenn Moskau seine Aggression fortsetzt, müssen wir reagieren". Auch wir können singen. Rasmussen drohte damit, ein 2 Millionen Mann starkes Musikcorp an die Russische Grenze zu senden, "Wir werden Trommeln und Trompeten bis Putin die Ohren abfallen", so Rasmussen.

Im unten aufgeführten Video könnt ihr euch den brandgefährlichen Text der Sängerin noch einmal anhören.

Gottfried Böhmer

Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft