30.09.2013 Der Herbst trübt unsere Antlitze

Stefanie Tendler macht sich Gedanken über den Herbst - Herbstliche Tristesse oder bunte Melancholie?

von: GFDK - Stefanie Tendler

Warum überfällt sie uns jedes Jahr wieder und warum fällt es dem einen leichter und dem anderen schwerer mit ihr Freundschaft zu schließen? In Fachkreisen schimpft man sie als saisonal affektive Störung oder saisonal affektive Depression und bereits in der Antike war sie berüchtigt, dennoch ist sie alljährlich erneut ein Überraschungsgast, der sich hartnäckig bei uns einnistet und mehrere Monate nicht von unserer Seite weicht.

Können wir uns nicht versuchen auf den herbstlichen Besuch vorzubereiten, uns gar auf ihn zu freuen? Auf eine gewisse Weise gestaltet er unser Leben bunter, abwechslungsreicher, färbt es in den buntesten Tönen und bringt die Hydraulik in die Achterbahnfahrt unseres irdischen Daseins.

Ohne ihn wüssten wir die langen warmen Tage, die uns der Sommer beschert vermutlich gar nicht richtig zu schätzen. Dennoch fällt es uns schwer die Kälte und Nässe, die der Herbst mit sich bringt, anzunehmen und die Dunkelheit, die uns morgens beim Aufstehen empfängt und abends nach Hause begleitet als treuen Kumpanen zu akzeptieren.

Es fällt uns von Tag zu Tag schwerer morgens die Decke abzustreifen und einen neuen Tag zu begrüßen, denn die Müdigkeit lässt sich ohne das lebensnotwendige Vitamin D kaum abschütteln. Der Herbst trübt unsere Antlitze, färbt sie in einem grau, das in unterschiedlicheren Nuancen und Abstufungen zu keiner anderen Jahreszeit vorkommt, nichts desto trotz ist es die Zeit in der die Nähe zu unseren Mitmenschen uns mit Energie auflädt und für etwas Ausgleich in dieser alltäglichen Grauheit sorgt.

Es ist wichtig diese Jahreszeit auszunutzen um etwas näher zusammenzurücken, um mit dem Partner zu kuscheln, sich Wärme zu spenden und die bunte Melancholie der herbstlichen Tristesse zu genießen! Es gibt kein Entkommen, sie überkommt euch ohnehin alle Jahre wieder...

Bangkok/Berlin - Mit dem gereiften Blick einer Wiederkehrenden fallen Stefanie Tendler Ähnlichkeiten auf

http://www.freundederkuenste.de/aktuelles/reden-ist-silber/meinung/bangkokberlin-mit-dem-gereiften-blick-einer-wiederkehrenden-fallen-stefanie-tendler-aehnlichkeit.html