23.11.2021 spannende Erinnerungen von Ai Weiwei

Kunst für den Gabentisch - Ai Weiwei schildert uns die Geschichte seiner Familie

von: GFDK - Reden ist Silber - Sönke C. Weiss

„1000 Jahre Freud und Leid“ heißen die spannenden Erinnerungen, die Ai Weiwei, einer der bekanntesten und sicher bedeutendsten Künstler der Gegenwart, mit uns in seinem Buch auf gut 400 Seiten teilt.

Darin schildert er die Geschichte seiner Familie wie auch seine künstlerische Entwicklung unter den schwierigen Bedingungen eines totalitären Systems.

Der Vater, einst ein Vertrauter Maos, wurde im Rahmen der Kulturrevolution gebrandmarkt, Ai Weiwei geriet schon früh in Konflikt mit den chinesischen Behörden, wurde mit einem Reiseverbot belegt, eingesperrt, bis er 2015 eine Gastprofessur in Deutschland annehmen durfte und heute mit seiner Familie in Cambridge lebt.

„1000 Jahre Freud und Leid“ sind aufrichtig und geistreich zugleich und zeichnen ein eindrucksvolles Bild Chinas, ein Land, das uns meist immer noch fremd ist.

Ai Weiwei gibt uns einen außergewöhnlichen Einblick in die vielfältigen Kräfte, die das moderne China geformt haben und mahnt uns zugleich, die Meinungsfreiheit wieder neu zu verteidigen.

Erschienen bei Penguin (www.penguin-verlag.de). Preis: 38 Euro. Wer nach der Lektüre selbst zum Pinsel greifen möchte, dem empfehle ich wärmstens das Buch „Mixed Media“ von Eva Kalien.

Es ist für Anfänger wie Fortgeschrittene geeignet und lehrt experimentelle Techniken zum Nacharbeiten und eröffnet Wege, wie man/frau Geschichten visuell erzählen kann.

Ein Buch das anregt und wohl geeignet für die langen Weihnachtstage mit der Familie sind, wenn einem mal wieder die Worte ausgehen. „Mixed Media“ ist ein Buch der Edition Michael Fischer (www.emf-verlag.de), hat 128 super illustrierte Seiten und kostet 18 Euro. 

Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.