07.02.2019 Die Meinungsmacherin Gabi Bauer

Gott sei Dank - Rückzug von Gabi Bauer aus dem „Nachtmagazin“

von: GFDK - Reden ist Silber - Gottfried Böhmer NDR

Pressemeldung des NDR. Aber eines vorweg. Es gibt in Deutschland nicht wenige, die froh sind Gabi Bauer nicht mehr sehen zu müssen. Ob ihr Abgang von dieser sehr prominenten Position ganz freiwillig ist, können wir nicht beurteilen, aber es läßt aufhorchen, wenn sie sagt, "Das Angebot des NDR habe sie hoch erfreut".

Die Meinungsmacherin Gabi Bauer

Tatsache ist, eine „korrekte Einbettung“ der Nachrichten konnten viele bei Gabi Bauer nicht feststellen. Die von ihr vermeldeten Nachrichten waren häufig genug eine Art zusammengeschraubte Informationswirklichkeit und noch schlimmer - ihre Kommentare zu der Ukraine, Putin, Trump,Syrien, Flüchtlingskrise,etc.

Die Informationsdarstellung ließ bei ihr viel zu wünschen übrig. Den Nachrichtenwert von Frau Gabi Bauer haben viele als gleich null empfunden. Wir auch.

Die skandalös falsche und grob irreführende Berichterstattung von Nachtmagazin Moderatorin Gabi Bauer über die Folgen des AtomGau von Fukushima, in der sie behauptete 18.000 Menschen wären bei dem Unglück getötet worden, war ein unrümlicher Höhepunkt ihrer Berichterstattung.

In Wahrheit war kein einziger ums Leben gekommen. Die genannten 18.000 Menschen sind im laufe der Jahre an den Folgen des Tsunami verstorben und das hatte viele Gründe. Die totalitäre politisch-korrekte Berichterstattung von ihr, war oft nicht zu ertragen. Und wer ihr nicht paßte, wurde umgehend mit der Nazi-AfD Keule überzogen. Das eigene Weltbild war ihr immer wichtiger als die Information.

PRESSE NDR

Gabi Bauer gibt nach 13 Jahren die Moderation des „Nachtmagazins“ im Ersten ab. Künftig wird sie als Redakteurin und Autorin im Programmbereich Kultur und Dokumentation des NDR tätig sein und sich vor allem auf lange Formate konzentrieren. Sie wird für das NDR Fernsehen vor und hinter der Kamera arbeiten.

Gabi Bauer: „Ich hatte viele spannende, erfolgreiche und schöne Jahre bei ARD-aktuell. Aber jetzt will ich mal wieder die Perspektive wechseln. Insofern hat mich das Angebot des NDR sehr gefreut - und überzeugt.“

Gabi Bauer führt seit Anfang 2006 durch das „Nachtmagazin“; im Wechsel mit ihr moderieren Susanne Stichler, Anna Planken, Julia-Niharika Sen, Kirsten Gerhard, Thorsten Schröder und Constantin Schreiber die Sendung.

Gabi Bauer (56) wurde in Celle geboren. Nach ihrem Studium in Hamburg, Grenoble, Michigan und Hannover (Anglistik, Romanistik und Philosophie) arbeitete sie zunächst als Reporterin und Moderatorin beim Radio. 1995 wechselte sie zum NDR Fernsehen.

Nach zwei Jahren im NDR Landesfunkhaus Niedersachsen kam Gabi Bauer als erste Moderatorin der „Tagesschau“-Nachmittagsausgaben zu ARD-aktuell. Im September 1997 übernahm sie die Moderation der „Tagesthemen“.

Mit der Geburt ihrer Kinder 2001 verließ Gabi Bauer die Sendung und kehrte 2006 als „Nachtmagazin“-Moderatorin zu ARD-aktuell zurück. Für ihre Arbeit erhielt Gabi Bauer zahlreiche Auszeichnungen und Preise, darunter den „Goldenen Löwen“, den Bambi und den Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis.

Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft