14.08.2020 ein treuer Bewunderer Werner Herzogs

Ein zeitloser Weltmensch - Wim Wenders wird 75

von: GFDK - Reden ist Silber - Sönke C. Weiss

Wilhelm Ernst Wenders, besser bekannt als Wim Wenders, wurde am 14. August 1945 in Düsseldorf geboren und feiert somit seinen nunmehr 75. Geburtstag. Weltbekannt wurde der Regisseur mit Filmen wie „Paris, Texas“ (1984),

„Der Himmel über Berlin“ (1987) und „Buena Vista Social Club“ (1999), um nur einige seiner Arbeiten zu nennen. Aber um ehrlich zu sein, in Sachen Film bin ich Herzogianer, also ein treuer Bewunderer Werner Herzogs.

Andererseits liebe ich Wim Wenders‘ Fotoarbeiten, wie zum Beispiel den Band „Wim Wenders: Sofort Bilder - 403 Polaroids und ihre Geschichten dazu“, der eine illustrierte Autobiographie seiner frühen Jahre ist und wunderbar zu diesem Ehrentag passt.

Obwohl der Band eigentlich Weltmensch heißen müßte, denn die 403 Bilder sind mit 36 kleinen Geschichten zu einem bunten Strauß globaler Erinnerungen gebunden, in denen Wenders das Lebensgefühl der 1960er, 1970er und 1980er Jahre beschwört.

USA, Japan, Island, die Schweiz, Frankreich: mal poetisch, mal humorvoll, mal lakonisch - aber immer liebevoll erzählt er von der Aufbruchsstimmung im deutschen Film, von seinen Dreharbeiten, dem diskreten Charme des deutschen Provinzkinos und seinen berühmten Freunden wie Peter Handke, Sam Shepard, Annie Liebovitz, etc.

Wenders sortiert seine photographischen „Notizen“, wie er sie nennt, in diesem Buch nicht thematisch, sondern nach Geschichten, seinen eigenen Erzählungen aus einem Leben, das bis heute geprägt ist von Heiterkeit, Abenteuerlust und Neugier.

„Wim Wenders: Sofort Bilder“ ist bei bei Schirmer/Mosel (www.schirmer-mosel.com) erschienen, hat 320 Seiten und kostet 19,80 Euro. Ein wirklich zeitloses Buch. Wie der Künstler selbst. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Herr Wenders.

Sönke C. Weiss

Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft