25.08.2020 Spaghetti al pomodoro

Die Mutter aller italienischen Gerichte - die Geschichte eines Mythos

von: GFDK - Reden ist Silber - Sönke C. Weiss

Gibt es auf der Welt etwas, das typischer italienisch ist als Spaghetti? Aus dem Verlag Klaus Wagenbach (www.wagenbach.de) ist jetzt ein wunderbarer Geschenkband mit dem eben leckeren Titel „Spaghetti al pomodoro“ erschienen, in dem die Geschichte eines Mythos gescheit und unterhaltsam beschrieben wird.

Nein, es geht nicht um Butternudeln mit Soße, unter deren Herrschaft der eine oder andere sicher aufgewachsen ist, sondern selbstverständlich um Pasta und alles, was ein Liebhaber dieser kulinarischen Spezialität unserer italienischen Brüder und Schwestern über den Gegenstand seiner Leidenschaft wissen sollte.

Maccheroni, Tagliatelle, Vermicelli: Von den Ursprüngen dieser Teigspeise führt uns der Autor Massimo Montanari, der an der Universität von Bologna den Studiengang „Geschichte und Kultur der Ernährung“ leitet, über die Geburt der Spaghettiindustrie bis hin zum gegenwärtigen Status dieser Leibspeise von Millionen von Menschen wie der Erfindung der mediterranen Diät.

Er räumt mit Halbwahrheiten und Vorurteilen auf und zeigt, wie das Lob des Herkunftsgebiets zu Intoleranz und Fanatismus führt und die Ursprünge der Pasta mystifiziert werden.

Pasta kommt aus China? Fake news. „Spaghetti al pomodoro“ hat 144 Seiten, kostet 18 Euro und ist - neben einem kleinen Meisterwerk über die Mutter aller italienischen Gerichte - sehr schön in rotem Leinen gebunden. Buon appetito

Sönke C. Weiss

Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft