06.07.2020 The Atmosphere of Crime

Die Atmosphäre des Verbrechens - Gewalt, Polizeiarbeit und Inhaftierung

von: GFDK - Reden ist Silber - Sönke C. Weiss

Als ehemaliger Polizeireporter bin ich von dem Fotoband „The Atmosphere of Crime, 1957“ des US-amerikanischen Fotografen Gordon Parks restlos begeistert:

Als das Life-Magazin Gordon Parks 1957 bat, eine Reihe von Artikeln über Kriminalität in den USA zu illustrieren, war er bereits seit fast einem Jahrzehnt fest bei Life angestellt, der erste Afroamerikaner, der diese Position innehatte.

Parks begab sich auf eine sechswöchige Reise, die ihn auf die Straßen von New York, Chicago, San Francisco und Los Angeles führte.

Im Gegensatz zu vielen seiner früheren Arbeiten fotografierte er dieses Mal in Farbe. Der daraus resultierende achtseitige Fotoessay "The Atmosphere of Crime" war nicht nur wegen seiner kühnen ästhetischen Raffinesse bemerkenswert, sondern auch, weil er Stereotypen über Kriminalität in Frage stellte, die damals in den Mainstream-Medien allgegenwärtig waren.

Parks lieferten eine farbenprächtige Darstellung einer weitgehend verborgenen Welt: Gewalt, Polizeiarbeit und Inhaftierung, gesehen mit Empathie und Offenheit.

Parks lehnte Klischees von Kriminalität, Drogenkonsum und Korruption ab und entschied sich für eine differenziertere Sichtweise, die die sozialen und wirtschaftlichen Faktoren spiegelte, die mit kriminellem Verhalten verbunden sind.

Parks tat das, was er am besten konnte: die Realität so lebendig und überzeugend aufzunehmen, dass der Betrachter die Komplexität dieser in den Revolverblättern seiner Zeit chronisch vereinfachten Situationen erkannte.

„The Atmosphere of Crime, 1957“, vor wenigen Wochen bei Steidl (www.steidl.de) für 38 Euro erschienen, enthält auf 120 Seiten eine umfangreiche Auswahl nie zuvor veröffentlichter Aufnahmen aus der Originalreportage von Parks (1912 - 2006), der als erster afroamerikanischer Fotograf und Filmemacher landesweite Beachtung in den USA fand.

Sönke C. Weiss

Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft