06.08.2021 Kontroll- und Restriktionspartys

Der Krieg gegen die Ungeimpften hat begonnen

von: GFDK - Reden ist Silber

Politiker behandeltn die Impfgegner mittlerweile wie Waffenschieber, Terroristen oder Drogendealer. Kann es noch schlimmer kommen? JA -Gesundheitsminister Spahn plant, dass gegebenenfalls auch Ungeimpfte mit Negativ-Testergebnis etwa von Restaurantbesuchen und Veranstaltungen ausgeschlossen werden sollen.

Kontroll- und Restriktionspartys in Deutschland

Wolfgang Kubicki warf der Bundesregierung bei „Bild“ Wortbruch vor. „Die Ankündigung, in Zukunft Ungeimpfte vom Gastronomiebesuch ausschließen zu wollen, ist der dreisteste und verheerendste Wortbruch dieser Bundesregierung, die wiederholt Stein und Bein geschworen hat, es werde keine Impfpflicht in Deutschland geben.

Dieser Wortbruch wiegt noch schwerer als die Unverhältnismäßigkeit dieser angedrohten Impfpflicht.“  FDP. Parteivize Kubicki nannte dies in der „Passauer Neuen Presse“ „ein Druckmittel, um Menschen zum Impfen zu zwingen“ und „extrem unsozial“.

Nur Wolfgang Kubicki ist nicht die FDP, also sollte man von denen nicht zu viel erwarten, schließlich war deren Widerstand gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung mehr als überschaubar. Und sollte die FDP nach den Bundetagswahlen wieder in der Regierung sitzen, übernimmt der Wischiwaschi-Lindner das Ruder und alles bleibt beim alten.

Die Corona-Apostel ziehen alle Register der Verbotsorgel 

In Deutschland schlagzeilt die „BILD“: „Horrorpapier vom RKI“. Das Robert-Koch-Institut hatte in einer Tischvorlage für die Chefs der Staatskanzleien der Länder festgestellt: "Die vierte Welle hat begonnen". Kaja Klapsa, Redakteurin Innenpolitik bei der "Welt" "Die Bundesregierung verkündet mal wieder abenteuerliche Schreckensszenarien, um die Corona-Disziplin der Bürger zu verbessern".

Ein Rückblick, der uns aufzeigt mit welchen Politikern wir es zu tun haben

So sagte Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU), er befürchte einen Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz bis zur Bundestagswahl Ende September auf 850 – und damit 100.000 Neuinfektionen täglich. Die Zahl ist ihm nicht nebenbei rausgerutscht – er platzierte die Botschaft bewusst in einem auflagenstarken Interview mit der „Bild am Sonntag“

Angesichts der steigenden Corona-Zahlen hat Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) einem Zeitungsbericht zufolge mögliche Einschränkungen für Nicht-Geimpfte angekündigt. „Geimpfte werden definitiv mehr Freiheiten haben als Ungeimpfte“, sagte Braun der „Bild am Sonntag“.

Bei hohem Infektionsgeschehen trotz Testkonzepten müssten Ungeimpfte ihre Kontakte reduzieren. „Das kann auch bedeuten, dass gewisse Angebote wie Restaurant-, Kino- und Stadionbesuche selbst für getestete Ungeimpfte nicht mehr möglich.

Und wen soll es wundern?

Zustimmung kommt von dem SPD-Klabautermann Karl Lauterbach. Gesundheitsexperte Karl Lauterbach ist der Meinung, bei steigenden Infektionszahlen im Herbst werde man, "nicht mehr damit über die Runden kommen, die Getesteten den Geimpften und Genesenen gleichzustellen". Er sagte der "Süddeutschen Zeitung", es werde »nichts anderes übrig bleiben, als den Zutritt zu Räumen, wo viele Leute eng zusammenkommen, auf Genesene und Geimpfte zu beschränken«, da die Zahl der falsch negativen Tests zu hoch sei.

Lauterbachs Narrenfreiheit

Tom Bohn schreibt für "Welt-Online" Lauterbachs Narrenfreiheit - Die Uefa machte er für den Tod vieler Menschen verantwortlich, den Briten prophezeite er eine Corona-Katastrophe. Falsch, wie sich zeigt. Doch die Fehlprognosen des Karl Lauterbach bleiben ohne Konsequenzen. Es folgt allein: die nächste Talkshow.

Man kann sich nur wundern, dass dieser Mann nach inzwischen wohl dutzenden, überdramatisierten Fehlprognosen nicht längst verbal geteert und gefedert auf einen bundesdeutschen Entsorgungsposten abgeschoben wurde.

Wertvoll und wichtig scheint es inzwischen zu sein, dass diese Gesellschaft die offensichtliche Narrenfreiheit von Herrn Lauterbach nicht weiter akzeptiert. Und was sie erst recht nicht (mehr) machen sollte ist: ihm Glauben schenken.

Auch das sollte niemanden wundern:

Auch Grünen-Chef Robert Habeck zeigt sich offen dafür, Geimpften mehr Freiheiten zu geben. Habeck sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Die Konsequenz ist, dass Geimpfte beziehungsweise Genesene zukünftig unter Umständen mehr Möglichkeiten und Zugänge haben können, als Menschen, die sich gegen eine Impfung entschieden haben.“ Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock schloss Einschränkungen für Ungeimpfte ebenfalls nicht aus.

Der Impf-Tod-ist Bürgerpflicht?

Ganz dicke tut sich nun der grüne Verbots-Engel Winfried Kretschmann, der nun sein wahres Gesicht zeigt. Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält eine Impfpflicht im weiteren Kampf gegen die Corona-Krise für denkbar. „Wir planen keine Impfpflicht. Für alle Zeiten kann ich eine Impfpflicht nicht ausschließen“, sagte der Grünen-Politiker der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. „Im Kern kann man sagen: Impfen ist Bürgerpflicht", meint der Ober-Grüne.

Auch Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, Impfverweigerern nicht die gleichen Freiheiten zurückzugeben wie Geimpften. „Mit Impfen zeigt man Solidarität, mit Impfverweigerung zeigt man Egoismus“, sagte Hans dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) Das ganze soll auch für Ungeimpfte gelten die einen aktuellen Corona-Test haben.

Auch der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, hält Beschränkungen für Ungeimpfte für sinnvoll. Es gebe für niemanden ein Recht auf Restaurant- oder Stadionbesuche.

Mathieu von Rohr, Ressortleiter beim "Spiegel" bläst ins gleiche Horn

Wer sich nicht impfen lässt, gefährdet damit aber die persönliche Freiheit, körperliche Unversehrtheit und Bewegungsfreiheit anderer. Je mehr Ungeimpfte es gibt, desto mehr Schwerkranke und Tote wird es wohl auch geben. Und sollen die Geimpften dann wirklich wegen der Ungeimpften auf Restaurantbesuche verzichten müssen, fragt er ganz scheinheilig.

Nur haben die Corona-Panikmacher eines wohl nicht im Blick: Durch die Delta-Variante könnten Geimpfte genauso ansteckend sein wie Ungeimpfte – das legt ein Bericht der US-Seuchenschutzbehörde nahe. Auch die britische Gesundheitsbehörde "Public Health England" (PHE) vermutet, dass Menschen, die sich mit der Delta-Variante infizieren, sehr ansteckend sind — unabhängig von ihrem Impfstatus. Das berichtet der "Guardian". Trotz vollständiger Impfung können sich Menschen mit dem Coronavirus infizieren und das Virus weitergeben.

Impfen, Saufen und Ficken macht frei

Das auch noch: "Impfen macht frei": Ein Münchner postete die Parole auf Facebook. Jetzt ermittelt die Justiz wegen Volksverhetzung. Da frage ich mich nun, was passiert wenn ich schreibe: Saufen macht frei oder Ficken macht frei? Kommt dann der Staatsanwalt? Mal eine Frage: Wer hat eigentlich das Copyright auf "macht frei".

WELT-Chefredakteur Ulf Poschardt schrieb: 2015, in der Flüchtlingskrise, hat man den Bürgern erklärt, die Grenzen seien sowieso nicht wirksam zu kontrollieren. Nun müssen sich dieselben Bürger nach dem Urlaub Personenkontrollen gefallen lassen, zur Durchsetzung der Corona-Testpflicht. Das Gefühl von Willkür wächst. Die Kontroll- und Restriktionspartys der deutschen Politik gehen als sogenannte Corona-Maßnahmen weiter.

Man muss kein Verschwörungstheoretiker sein, um mit immer größerem Misstrauen auf fallende Tabus zu blicken, die allesamt in einem autoritären Staatsapparat kulminieren. Auch das Verbot der „Querdenker“-Demo, nachdem eine Woche zuvor beim politisch gewollten CSD Zigtausende (auch ohne Maske) feierten, nährt das Gefühl der Willkür und einer Rechtsstaatlichkeit, die sich in den Dienst weltanschaulicher Anliegen stellt – oder eben nicht. Deutlicher kann man es nicht mehr schreiben.

Also, wenn ihr euren Arsch retten wollt, solltet ihr euch ganz genau überlegen, wo ihr euer Kreuz bei der anstehenden Bundestagswahl macht.

Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung