23.09.2020 I Love Women In Art

Auch in der Kunst und Kultur ungleiche Chancen von Frauen und Männern

von: GFDK - Reden ist Silber - Sönke C. Weiss

Manchmal sind es gerade die langlebigsten Traditionen, die es am dringendsten zu hinterfragen gilt. Dazu zählt zweifelsohne die lange Tradition ungleicher Chancen von Frauen und Männern, die sich leider auch in der Kunst und Kultur hartnäckig hält.

Noch heute verdienen Künstlerinnen im Schnitt ein Drittel weniger als ihre männlichen Mitbewerber und werden darüber hinaus auch noch weniger ausgestellt. Fakt ist:

Die Kunstwelt ist zum größten Teil eine Männerwelt. Die Künstlerinnen Bianca Kennedy und Janine Mackenroth haben nun Nachschlagewerk zur aktuellen Lage weiblicher Kunst- und Kulturschaffender in Deutschland herausgegeben.

Im Eigenverlag, was in der Tat mutig und darüber hinaus sehr schön geworden ist. Nur so sahen sie die Möglichkeit, ihre Intention authentisch aufrechtzuerhalten, ihren 100 ausgewählten Kolleginnen eine sich gegenseitig befeuernde Plattform bieten zu können.

Vorgestellt in Kurzporträts von Frauen aus der Kunstszene wie die Sammlerin Julia Stoschek oder Rita Kersting vom Museum Ludwig in Köln:

Von A wie Anni Albers, geboren 1899 in Berlin, deren Kunst die Webarbeit ist, über Hanna Nitsch, Jahrgang 1974, deren Fotos Gefühlswelten spiegeln, bis hin zu Zwei Dominikanerinnen, deren Passionsteppiche seit über 500 Jahren bezaubern.

Leider, und das betrübt mich sehr, fehlt die ebenfalls in Deutschland lebende internationale Fotokünstlerin Eva-Maria Horstick, die seit über zwanzig Jahren die Welt mit ihren humanitären wie auch rein künstlerischen Projekten verzaubert und immer wieder ein bisschen besser macht.

Nichtsdestotrotz, „I Love Women In Art“ soll Menschen ermutigen, das Spektrum für eine Gleichberechtigung von Künstler*Innen zu erweitern und ist unter www.100womenartists.com für 30 Euro erhältlich.

Sönke C. Weiss

Hier geht es zu unserem Feuilleton, Reden ist Silber....Schreiben ist Gold

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft