21.09.2017 11:22 Im Premium-Beauty-Markt

Aus dem Nichts - Selfmade-Woman Dr. Cordula Niedermaier-May

Dr. Niedermaier Pharma von der Selfmade-Woman Frau Dr. Cordula Niedermaier-May ist vom Premium-Beauty-Markt nicht mehr wegzudenken

Dr. Niedermaier Pharma von der Selfmade-Woman Frau Dr. Cordula Niedermaier-May ist vom Premium-Beauty-Markt nicht mehr wegzudenken. Foto: (c) Dr. Niedermaier Pharma

Von: Redaktion - GFDK

Erfolgsgeschichten aus Deutschland haben wir hier schon einige erzählt. Jürgen Reiter und Peter Schönhofen, die Gründer und Eigentümer der Möbelmarke Kare und die Winzerin Elisabeth Rücker haben wir zuletzt vorgestellt. Elisabeth Rücker machte sich einen Namen mit ihren "Elisabeth-Weinen". Nun wollen wir die Selfmade-Woman Frau Dr. Cordula Niedermaier-May vorsellen.

Leidenschaft, Mut und Glauben

Dr. Niedermaier Pharma ist vom Premium-Beauty-Markt mittlerweile nicht mehr wegzudenken und hat sich als Marktführer in fermentierten Beauty & Health Produkten erfolgreich etabliert. Die Erfolgsgeschichte kommt nicht von ungefähr – Leidenschaft, Mut und nicht zuletzt ihr Glaube und unermüdlicher Fleiß waren es, womit die studierte Pharmazeutin und Selfmade-Woman Dr. Cordula Niedermaier-May aus dem Nichts eine Firma mit 60 Mitarbeitern hochgezogen hat, die ihre Produkte in mittlerweile 55 Ländern vertreibt.

Direkt nach ihrem Pharmaziestudium machte sie sich selbstständig und eröffnete ihre eigene Apotheke – mit großem Erfolg. Doch dann kam ein Wendepunkt. Im Jahr 2000 besuchte sie ihre Eltern, der Familienhund lag (wie sie später herausfand durch eine Pestizidvergiftung) im Sterben.

Ihr Vater – Apotheker, Wissenschaftler und Gründer von Dr. Niedermaier Pharma sowie Entwickler des Phytopharmakums „Galama“ – experimentierte zu dem Zeitpunkt in seinem Labor mit dem Fermentieren von Enzymen, und entschloss sich, 2 Milliliter seiner gewonnenen Essenz, die er Regulat nannte, dem Hund zu verabreichen.

Menschen auf natürliche Weise helfen

Wie durch ein Wunder war der Yorkshire Terrier nach bereits unglaublichen 6 Stunden wieder fit und konnte beschwerdefrei laufen und atmen – von vorheriger Krankheit war nichts mehr zu spüren. Der Grund für die schnelle Genesung lag in der ganzheitlich regulierenden Wirkung des Regulats und der massiven Enzym-Aktivierung bedingt durch die Entgiftung. Ab diesem Moment stand für Dr. Cordula Niedermaier-May fest: Sie gibt ihre Apotheke auf und übernimmt das Unternehmen ihres Vaters.

Durch eigene Forschungen an der REGULATESSENZ® entdeckte sie zunehmend deren unglaubliche und vielseitige Wirkkraft, fuhr von einem Heilpraktiker zum Nächsten und tat alles, um das Wundermittel publik zu machen. Ihre Vision: Menschen auf natürliche Weise zu helfen, ihre Schönheit und Gesundheit aufrecht zu erhalten bzw. wiederzuerlangen.

Allerdings war der Beginn ihres neuen Weges mit 750.000 Mark Schulden in der Tasche und einem Rosenkrieg mit ihrem Mann alles andere als leicht: 3 Jahre lang kämpfte sie sich durch, leider noch ohne Erfolg.

Aber ihr Wille, ihre Überzeugung und ihre unverwechselbar positive Art verhalfen der bayerischen Powerfrau zum großen Erfolg: „Das Lachen habe ich von meiner Mutter, ich lache Schwierigkeiten einfach weg, das hat mich immer aus Krisen herausgeholt.“

Der große Durchbruch folgte im Frühjahr 2003, als eine schwer erkrankte Journalistin wie durch ein Wunder mit der REGULATESSENZ® geheilt wurde und sie einen neun-seitigen Artikel über die unglaubliche Wirkkraft veröffentlichte. Von einem Tag auf den anderen wurden tausende Flaschen bestellt, ein Anruf jagte den nächsten.

Mehr Anfragen, mehr Produktion, mehr Personal und von nun an auch maschinelle Unterstützung – in der Firma überschlug sich alles. Dr. Cordula Niedermaier-May hatte es geschafft und den Markt erobert. Das Unternehmen ist heute erfolgreicher denn je und kann mehr als 50 Studien vorweisen, welche die vielseitigen Wirkungen der REGULATESSENZ® wissenschaftlich belegen.

Dr. Cordula Niedermaier-May leitet mit voller Kraft, zusammen mit ihrem Sohn Alexander und ihren treuen Mitarbeitern im Rücken die Firma. Die Familie ist der Unternehmerin sehr wichtig, so wohnt sie gemeinsam mit ihrer Mutter, Cousine und Sohn Maximilian auf dem früheren Firmengelände mitten in der bayerischen Natur.