10.06.2014 09:13 begeistertes publikum

Volles Konzerthaus und umjubelte Opernpremieren bei den internationalen Händel-Festspiele in Göttingen

Internationale Haendel-Festspiele Goettingen

Begeisterte Kritiken, hohe Auslastung - Internationale Händel-Festspiele Göttingen ziehen positive Bergfestbilanz, Quelle: Veranstalter

Von: GFDK - Maren Lippke

Die Eröffnung mit Joshua war ein „wirklich großer Abend“ (Hannoversche Allgemeine Zeitung), anlässlich der Premiere der Festspieloper Faramondo bestätigt die Neue Musikzeitung dem Leitungsteam der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen „ein ausgesprochen glückliches Händchen“ bei der Auswahl der Sänger und des Regieteams.

Die „Musik zur Krönung Georgs I.“ mit den Knabenchören aus Hannover und Göttingen bot einen „Abend, der mehr war als ein Konzert“ – und das Nachtkonzert mit dem Berryman-Quartett war sogar „das kurzweiligste Konzert, das man sich vorstellen kann“ (Göttinger Tageblatt). Mit Fug und Recht kann man daher behaupten, dass die erste Hälfte der Festspiele Publikum wie Kritiker begeistert hat. „Der große Zuspruch und die Herzlichkeit, die das Publikum unseren Künstlern und mir persönlich entgegenbringt, machen mich sehr glücklich. Außerdem bin ich sehr stolz auf die Musiker des FestspielOrchesters Göttingen, dass sie sich bereits im Vorfeld bei den internationalen Gastspielen so hervorragend präsentiert haben“, so Laurence Cummings, Künstlerischer Leiter der Festspiele.

Erfolgreicher Festivalstart in Göttingen

Umso schöner ist es da, zum Bergfest der Festspiele eine Zwischenbilanz zu ziehen: Ein volles Haus bei den großen Stadthallenkonzerten, ein ausverkauftes erstes Konzert des Krönungszyklus‘, eine umjubelte Opernpremiere, über alle Veranstaltungen vom „Auftakt!“ am 30. April über die ausverkauften ersten Jugendopernvorstellungen bis heute freuen sich die Festspiele über rund 7.000 Besucher bei einer Auslastung von mehr als 80 %. Der Geschäftsführende Intendant der Festspiele, Tobias Wolff, ist begeistert: „Was für ein fulminanter Start! Bei vielen Veranstaltungen sind wir regelrecht überrannt worden.

Gefeierte Oper - Faramondo

Und das Publikum darf sich noch auf so manchen Leckerbissen freuen: Die gefeierte Festspieloper Faramondo ist nach der heutigen Vorstellung noch drei Mal – am 5., 8. und 10. Juni – zu erleben, Christina Pluhar spielt mit ihrem Ensemble L’Arppeggiata am 6. Juni ein Programm nach ihrer gefeierten CD „Music for a while“ und die Coronation Anthems for George II am 7. Juni setzen den Krönungszyklus fort, der am 9. Juni mit „Requiem für einen König“ beendet wird.

Maren Lippke

Leitung Kommunikation

Int. Händel-Festspiele Göttingen GmbH

Hainholzweg 3

D- 37085 Göttingen

MLippke@haendel-festspiele.de

Weiterführende Links:
http://www.haendel-festspiele.de/