10.03.2013 09:40 Maler und Objektkünstler

Volle Taschen - 830.000 Euro für Werke von Günther Uecker - Bund fördert Ankauf

Kulturstaatsminister Bernd Neumann hat das Geld locker gemacht, Foto: Heinrich Böll Stiftung Wikipedia

Kulturstaatsminister Bernd Neumann hat das Geld locker gemacht, Foto: Heinrich Böll Stiftung Wikipedia

Von: GFDK - Bundesregierung

Mit einer Förderung aus dem Haushalt des Kulturstaatsministers wird das Staatliche Museum Schwerin in Mecklenburg-Vorpommern bei dem Ankauf von dreizehn bedeutenden Werken des Künstlers Günther Uecker unterstützt.

Kulturstaatsminister Bernd Neumann erklärte: „Ich freue mich, dass die bereits Mitte letzten Jahres ins Auge gefasste finanzielle Unterstützung meines Hauses in Höhe von 830.000 Euro nun endgültig realisiert werden kann. Damit wird es möglich, das Schaffen Günther Ueckers als einen der bedeutendsten deutschen Künstler auch in seiner Heimat Mecklenburg-Vorpommern zu präsentieren.

 

Durch den Erwerb der dreizehn Arbeiten erhält das Staatliche Museum Schwerin die einmalige Gelegenheit, mit den Werken von Günther Uecker eine hochkarätige Dauerausstellung der Moderne zu präsentieren.“

Günther Uecker gehört zu den international renommiertesten deutschen Künstlern der Gegenwart. Als Maler und Objektkünstler wurde er vor allem mit seinen reliefartigen Nagelbildern bekannt. Bei der Neuerwerbung durch das Staatliche Museum Schwerin handelt es sich um dreizehn Werke aus der Sammlung Drautzburg. Neben dem finanziellen Engagement des Bundes in Höhe von 830.000 Euro und Eigenmitteln konnten mit der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin weitere Geldgeber gewonnen werden.

Quelle:
http://www.bundesregierung.de/...