25.03.2012 07:01 Mitschnitt am 25. März um 18.30 Uhr

TV Tipp ARTE - Konzert zu Ehren des spanischen Komponisten Tomás Luis de Victoria

© http://bibliotecadigitalhispanica.bne.es

Von: klassikakzente

Das „Goldene Zeitalter“ des 16. Jahrhunderts war in Spanien eine turbulente Epoche zwischen Heldentum und katholischem Mystizismus, die Zeit der Konquistadoren und der Inquisition. In dieser Welt des Aufruhrs entsteht außergewöhnliche Musik: vergeistigt, bewegend, erhaben. Geschrieben von einem tiefgläubigen Priester und Musiker: Tomás Luis de Victoria, dem bedeutendsten Komponisten der spanischen Renaissance. Anlässlich seines 400. Todesjahres 1611 zeichnete ARTE ein Konzert in Madrid auf und präsentiert in diesem Mitschnitt am 25. März um 18.30 Uhr eine Auswahl von Victorias Werken. Schauplatz ist die Kirche von San Antonio de los Alemanes, ein barockes Juwel im Herzen der spanischen Hauptstadt. Erbaut zur Zeit Victorias bietet die Kirche die ideale Akustik für die Klänge des Meisters der Vokalpolyphonie. Wer sich gern einhören oder nach der Sendung vielleicht auf den musikalischen Geschmack gekommen ist, für den hält die Archiv Produktion der Deutschen Grammophon ihre 10-CD-Hommage „Sacred Works“ von Tomás Luis de Victoria bereit mit über 90 geistlichen Werken des Komponisten, darunter drei Messen und sechs Magnificat-Vertonungen als Weltersteinspielungen! Quelle: www.klassiakzente.de