22.07.2012 08:17 am Sonntag, 22. Juli, um 22.05

„To be corrected – Wird korrigiert: Entwurf für ein Hörspiel“ - hr2-kultur präsentiert im ARD Radiofestival Hörstück zum Kloster Breitenau

Die Regisseurin Andrea Getto (links) und Schauspielerin Maria Hartmann Foto: hr/Benjamin Knabe

Von: Hanni Warnke

Das ehemalige Kloster Breitenau in Cuxhagen bei Kassel war lange Zeit ein Ort der Gewalt und Unterdrückung. Im „ARD Radiofestival 2012“ befasst sich der Hörspiel-Entwurf „To be corrected - Wird korrigiert“ von Lívia Páldi mit der Geschichte der ehemaligen Erziehungsanstalt.

Das originäre Kunstwerk der dOCUMENTA (13), das exklusiv fürs Radio produziert wurde, ist am Sonntag, 22. Juli, um 22.05 in hr2-kultur und den anderen Kulturwellen der ARD zu hören. Gleichzeitig wird die Collage aus Reflexionen, Beobachtungen und Gesprächen ab 19 Uhr im Ständehaus Kassel übertragen. Lívia Páldi moderiert die Veranstaltung.

Im 12. Jahrhundert als Benediktinerkloster gebaut, im 16. Jahrhundert aufgelöst, war die Anlage von Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die 70er Jahre des 20. Jahrhunderts ein Ort erzieherischer Gewalt: zunächst „Arbeitshaus“, später „Besserungsanstalt“, unter den Nationalsozialisten schließlich eines der ersten Konzentrationslager. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs setzte ein geschlossenes „Mädchenerziehungsheim“ die Geschichte der Internierung fort.

In „To be corrected - Wird korrigiert – Entwurf für ein Hörspiel“ erkundete Lívia Páldi das Material zur Geschichte des Orts und legte die übereinanderliegenden Schichten der Reglementierungen, Ausgrenzung und der Verachtung frei. Regie führte Andrea Getto.

Lívia Páldi, geboren in Budapest, ist seit 2011 Direktorin des BAC – Baltic Art Center, Visby, Schweden. Sie organisierte zahlreiche Ausstellungen und bereitet zurzeit die englische Ausgabe des „Balázs Béla Studio Readers“ vor.

Die achtteilige Reihe „documenta meets radio – radio meets documenta“ ist im ARD Radiofestival 2012 jeweils sonntagabends von 22.05 bis 23.05 zu hören. Neben Features, Hörspielen, Klangkunstwerken, Gesprächen und aktuellen Berichten wird mit „La Lutherie Part 2“ von Tarek Atoui am 2. September ein weiteres originäres Kunstwerk der dOCUMENTA (13) präsentiert.

Das ARD Radiofestival 2012 im Internet: www.ard.de
Fotos: www.ard-foto.de