01.10.2013 09:40 Internationales Förderprogramm 2013/14

Stipendienplätze der Lepsien Art Foundation in Düsseldorf vergeben

Lepsien Art Foundation Mojtaba Amini

Der Lepsien Art Foundation ist es ein ganz besonderes Anliegen Künstler/-innen aus aller Welt zusammen zu bringen, Preisträger: Mojtaba Amini: The Arch, Installation, Glas und Stahl, variabel, 2012

Lepsien Art Foundation Benedikt Partenheimer

Benedikt Partenheimer: Eve Sussmann / Brooklyn, 120cm x 143cm, Foto, Ed. 8 + 2 AP, 2007

Lepsien Art Foundation Julia Gerber

Julia Gerber: O.T., Ölkreide und Öl auf Papier, 40 x 30 cm, 2012

Lepsien Art Foundation Sean Lavelle

Sean Lavelle: Lof legs with red, Installation, verschiedene Materialien, 2012

Lepsien Art Foundation Rimma Arslanov

Rimma Arslanov: Shoofle (Tractor), synthetisches Fell, Holz, 2008

Von: Lepsien Art Foundation

Wie jedes Jahr hat die Lepsien Art Foundation auch dieses Jahr wieder fünf Stipendienplätze für das Internationale Förderprogramm 2013/14 "Emerging Artists" in Düsseldorf vergeben.

Bewerbungen aus der ganzen Welt

Die Ausschreibung für das Förderjahr 2013/14 war geprägt von sehr vielen internationalen Bewerbungen, vor allem aus Regionen und Ländern, die bislang noch nicht so stark repräsentiert waren. So erreichte die Lepsien Art Foundation diesmal eine deutlich größere Anzahl von Bewerbungen aus dem Iran, dem Irak sowie Marokko, Tunesien, Israel, aber auch aus dem südlichen Europa, wie Italien, Frankreich, Griechenland und Spanien. Auch aus Ländern wie Indien, Pakistan, Thailand, China und Russland gingen viele sehr motivierte und interessante Bewerbungen ein. Den größten Teil der Bewerbungen erhielt die Lepsien Art Foundation jedoch immer noch aus Deutschland.

 Die Kunsthochschule Düsseldorf war stark vertreten

Wie auch in den vergangenen Jahren erhielt die Foundation auch diesmal wieder eine Vielzahl von Bewerbungen von ehemaligen Absolventen/-innen der Kunsthochschule Düsseldorf. Alle anderen deutschen Kunsthochschulen waren ebenfalls mit vielen Bewerbern vertreten.

Insgesamt erreichten die Lepsien Art Foundation viele hundert internationale Bewerbungen. Dabei hat sich der Einsatz des neu eingeführten online Bewerbungs-Tools bewährt. Dies wurde von den Künstler/-innen sehr gut angenommen und genutzt.

Laut Christian Lepsien (Vorsitzender Lepsien Art Foundation) ist der hohe Anteil von Internationalen Bewerbungen ein positives Zeugnis für die intensive internationale Arbeit der vergangenen Jahre. Ist es doch der Lepsien Art Foundation ein ganz besonderes Anliegen Künstler/-innen aus aller Welt zusammen zu bringen, Austausch zu genieren und neue Brücken zu bilden.

Nachwuchskünstler aus verschiedenen Kulturen

Mit den Stipendiaten 2013/14 kommen außerordentlich begabte und talentierte Nachwuchskünstler aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen, ganz unterschiedlicher Disziplinen und Stilrichtungen, zusammen. Alle werden für das kommende Jahr gemeinsam im Art House Düsseldorf arbeiten.

„Wir beglückwünschen die fünf Künstler/-innen zum Stipendium und freuen uns auf ein spannendes Förderjahr 2013/14. Wir bedanken uns bei allen Kunsthochschulen recht herzlich für die gute und professionelle Unterstützung, ein besonderer Dank gilt dabei der Kunstakademie Düsseldorf.“

Das Förderprogramm 2013/14 ist im September 2013 gestartet und läuft bis Ende August 2014.

 

Die Träger des Stipendiums 2013/14 sind:

Julia Gerber (Malerei)

1983 geboren in Köln, lebt und arbeitet in Düsseldorf

 

Rimma Arslanov (Bildhauerei, Installation, Zeichnung)

1978 geboren in Tajikistan, lebt und arbeitet in Tel-Aviv, Israel

 

Benedikt Partenheimer (Fotografie)

1977 geboren in München, lebt und arbeitet in Berlin

 

Sean Lavelle (Bildhauerei, Installation)

1991 geboren in UK,  lebt und arbeitet in London, UK

 

Mojtaba Amini (Bildhauerei, Installation)

1979 geboren in Sabzevar, Iran, lebt und arbeitet im Iran

 

Informationen zur Organisation:

Die Lepsien Art Foundation ist eine auf Privatinitiative zurückgehende Non-Profit-Organisation (NPO), die sich voll und ganz der nachhaltigen Förderung von Kunst & Kultur verschrieben hat. Die Organisation wurde im Jahr 2005 vom leidenschaftlichen Kunstsammler und Mäzen Christian Lepsien mit Sitz in Düsseldorf gegründet. Mittlerer weile ist Sie an den Standorten Berlin, Düsseldorf, Abu Dhabi und Luxemburg vertreten. Die Lepsien Art Foundation ist eine rein privat-wirtschaftlich finanzierte Förderorganisation. Geführt wird die Lepsien Art Foundation durch Christian Lepsien (Vorsitzender), Cindy Tereba (Stellvertretende Vorsitzende / Kultureller Leitung) sowie einem Beirat.

Die Lepsien Art Foundation vergibt jährlich 5 Stipendien an internationale Künstler/-innen, die im Rahmen eines öffentlichen Ausschreibungsverfahrens durch eine Jury ermittelt werden. Das Förderprogramm beinhaltet neben Atelierräumen im Art House Düsseldorf, der Produktion von limitierten Editionen in der eigenen Siebdruckerei im Art House, einen umfangreichen Jahreskatalog der im Kerber Verlag verlegt wird sowie eine Abschluss-Ausstellung aller Stipendiaten pro Förderjahr. Darüberhinaus werden Patenschaften als Anschlussförderungen vergeben. Seit 2011 führt die Lepsien Art Foundation darüber hinaus das Art Exchange Program durch,  bei dem emiratische Künstler in das Art House nach Düsseldorf eingeladen werden.

 

Lepsien Art Foundation

Düsseldorf - Abu Dhabi

Mülheimerstr. 25

40239 Düsseldorf

www.lepsien-art-foundation.com

info@lepsienartfoundation.com

Weiterführende Links:
Ausführliche Informationen finden Sie unter:
http://www.lepsien-art-foundation.com/cms/front_content.php?idcat=211