29.09.2015 07:47 Kinostart: 1. Oktober 2015

Preis der Jugendjury bei der Filmkunstmesse 2015 für Kinofilm Hip Hop-eration

Hip Op-eration - kinostart

Die unglaubliche Geschichte der wohl ältesten Hip Hop-Crew aller Zeiten (c) Rise And Shine Cinema

Von: Redaktion GFDK

Die unglaubliche Geschichte der wohl ältesten Hip Hop-Crew aller Zeiten. Ein unterhaltsamer, herzerwärmender Feelgood-Film mit wundervollen Protagonisten, die einfach nur das Leben feiern.

"Hip Hop-eration" von Bryn Evans (Kinostart am 1. Oktober) erhielt den Jugendjurypreis bei der Filmkunstmesse. Der Film wurde beim Publikum als ein generationenübergreifender Feelgood-Film aufgenommen und startet Kinostart übernächste Woche im Kino.  

Doku über die Seniorentanzgruppe "Hip Op-eration" aus Neuseeland

Hip Hop – weitestgehend ist dieser Begriff mit einer jungen, bisweilen aufständischen Zielgruppe in Verbindung zu bringen. Doch dass das Alter lediglich eine Zahl ist und es darauf ankommt, wie man sich fühlt, beweist nicht zuletzt „Hip Hop-eration“. Denn in der Dokumentation wird die gleichnamige Tanzgruppe gezeigt, die sich leidenschaftlich für den Tanzstil Hip-Hop begeistert. Der Name „Hip Hop-eration“ ist eine Anspielung auf die Hüftoperation (Hip Operation), die viele der 26-köpfigen Tanzgruppe bereits hinter sich haben. Denn das Alter der Mitglieder liegt zwischen 66 und 94 Jahren. Doch davon will sich niemand abhalten lassen; dem regelmäßigen Training wird nachgegangen wie eh und je. Dann steht sogar die Hip-Hop-Weltmeisterschaft in Las Vegas an, bei der die Senioren und Seniorinnen teilnehmen wollen. Hierfür erhalten sie eine Einladung, was innerhalb des Tanzvereins für Furore sorgt. Doch neben den offensichtlichen Problemen, die mit einer Reise von Neuseeland zur Spielwiese der Vereinigten Staaten von Amerika einhergehen, gibt es auch finanzielle Probleme. Immerhin befinden sich auf dem gemeinsamen Konto gerade einmal 60 Dollar, was Managerin Billie Jordan vor eine große Herausforderung stellt. Allerdings scheint sie sich nicht von ihrem Vorhaben abhalten zu lassen. Ihrem Credo nach werden alle nach Las Vegas fliegen – notfalls eben in der Urne.

Bundesweiter Kinostart

Auf ihrer Reise gelangt Hip Hop-eration an Orte, die sie nur aus dem Fernsehen kennen, wie eben die Spielwiese für Erwachsene in der Wüste Nevadas und trifft auf viele Gleichgesinnte aus der Hip-Hop-Szene – wenn diese auch häufig nicht einmal halb so alt sind. Auf diese Weise entsteht auf ihrer Reise ein interessanter Austausch zwischen verschiedenen Generationen, die alle das gleiche Ziel verfolgen. Quelle: kino.de

Preis der Jugendjury bei der Filmkunstmesse 2015
 
Kinostart: 1. Oktober 2015