26.01.2014 09:15 Ritterschlag für die Immobilienszene

Nominierung für den Kö-Bogen Düsseldorf. Geht der deutsche Immobilien-Oscar nochmals nach Düsseldorf?

Mit der Nominierung für den MIPIM Award sowie für den Immobilienmanager AWARD 2014 bestätigen „die developer“ mit dem Kö-Bogen die Wichtigkeit und Qualität in der Immobilienbranche. Fotocredit: Kö-Bogen

Von: GFDK - Lena Wanders

Nachdem die Projektentwicklungsgesellschaft „die developer“ schon in den vergangenen Jahren Preise in die Landeshauptstadt Düsseldorf brachte, ist das Jahrhundertprojekt Kö-Bogen auch in diesem Jahr für die zwei wichtigsten Preise nominiert, die in Europa jährlich vergeben werden.

„Diese Nominierung des Jahrhundertprojekts Kö-Bogen für gleich zwei Auszeichnungen ist ein Ritterschlag der Immobilienszene. Sie bestätigt die besondere Qualität des Vorhabens, sowohl architektonisch als auch stadtplanerisch. Der Kö-Bogen prägt das Herz der Landeshauptstadt und ist bereits heute ein neuer Besucher-Magnet. Dabei zieht dieses Jahrhundertprojekt weitere Investitionen im Innenstadtbereich nach und ist Impulsgeber für die Weiterentwicklung des Gesamtprojektes, vor allem im Bereich Kö-Bogen II", so Oberbürgermeister Dirk Elbers.

Erstmalig unter den Nominierten für den MIPIM Award

Die renommierte MIPIM Award Jury traf sich vergangene Woche in Paris und bestimmte je vier Finalisten in sieben verschiedenen Kategorien. Gegründet im Jahr 1991, ist der MIPIM Award ein international renommierter Immobilien-Wettbewerb, der Innovation und hervorragenden Leistungen aus aller Welt honoriert. Alle Mitwirkenden, Beteiligten und Teilnehmer der MIPIM in Cannes werden ihre Stimmen während der Immobilienmesse, vom 11.-14.03.2014, abgeben.

Im Sinne eines „public vote“, das  ausschließlich durch die Professionals der Immobilienbranche erfolgt, hat die damit verbundene Auszeichnung ein ganz besonderes Gewicht. Die Preisverleihung erfolgt am Abend des 13. März im Palais du Festival und damit an historischem Ort, an dem jährlich die Gewinner der Filmfestspiele von Cannes ausgezeichnet werden.

Die Projektentwicklung GmbH „die developer“ ist mit dem Kö-Bogen Düsseldorf in der Kategorie „Best Urban Regeneration Project“ (dt.: Bestes Stadterneuerungsprojekt) unter den besten vier Nominierten zu finden.

Geht der deutsche Immobilien-Oscar nochmals nach Düsseldorf?

Bereits 2011 wurden „die developer“ mit dem  immobilienmanager.AWARD in der Kategorie „Finanzierung“ für das Jahrhundertprojekt Kö-Bogen Düsseldorf ausgezeichnet und erreichte außerdem 2013 ein Top 3 Ranking in der Kategorie „Vermittlung & Beratung“.

In diesem Jahr hat die erfahrene Experten-Jury, die von Roland Tichy, dem langjährigen Chefredakteur der Wirtschaftswoche, geleitet wird, die Projektentwicklungsgesellschaft „die developer“ mit dem Düsseldorfer Projekt Kö-Bogen wieder auf der Nominierten-Liste - diesmal in der Kategorie „Projektentwicklung Neubau“.

Der immobilienmanager.AWARD wird seit 2009 in 14 verschiedenen Kategorien verliehen und wird als deutscher Immobilien-Oscar bezeichnet.  „Das gesamte Kö-Bogen Team freut sich sehr über die zwei Spitzennominierungen, alle Beteiligten sind gespannt welche Plätze wir mit dem Projekt erreichen werden. Dass wir zu den Finalisten gehören ist schon jetzt eine tolle Bestätigung unserer Arbeit“, so Stefan H. Mühling, Geschäftsführer der zuständigen Projektentwicklungsgesellschaft „die developer“.

Lena Wanders

lena@textschwester.de
www.textschwester.de