27.09.2012 07:26 Preisvergabe am 12. Oktober 2012

News von der Frankfurter Buchmesse: Stephen Daldry erhält den Preis für die beste internationale Literaturverfilmung

(c) Frankfurter Buchmesse, Foto by Alexander Heimann

Von: Frankfurter Buchmesse

Sein Film „Der Vorleser“ erreichte ein Millionenpublikum, mit „The Hours“ schuf er eine kunstvolle Verfilmung des Romans von Virginia Woolf. Mit seinem letzten Film, „Extrem laut und unglaublich nah“ gelang Stephen Daldry die Adaption des hochkomplexen gleichnamigen Romans von Jonathan Safran Foer. Für diesen Film erhält der britische Regisseur den Preis der Frankfurter Buchmesse für die beste internationale Literaturverfilmung. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird traditionell auf der Gala des Hessischen Filmpreises vergeben.

„Jonathan Safran Foers Roman scheint in seiner Vielschichtigkeit und erzählerischen Dichte als kaum verfilmbar. Stephen Daldry hat keine klassische Literaturadaption inszeniert - vielmehr ist es ihm gelungen, durch seine sehr eigene Lesart und durch Reduktion ein ganz eigenes Meisterwerk zu schaffen“, begründet Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse, die Entscheidung.

„Extrem laut und unglaublich nah“ erzählt die Geschichte des Jungen Oskar, der in den Tagen nach den Ereignissen des 11. September 2001 nach den Spuren seines Vaters sucht. Diese Suche sei „zugleich zu einer Allegorie auf die Seelenlage Amerikas in den ersten Monaten und Jahren nach den Anschlägen von 2001“ geworden, schrieb die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Stephen Daldry bei Frankfurt StoryDrive

Am 12. Oktober 2012 wird Stephen Daldry im Rahmen von Frankfurt StoryDrive bei einer exklusiven Interview-Session zu Gast sein. Unter dem Titel „Das Geheimnis seines Erfolges: Wie erzählen Sie eine Geschichte, Herr Daldry?“ (Freitag, 12. Oktober 2012, 10.15 – 10.45 Uhr) wird er über Erfolgsfaktoren des Geschichtenerzählens sprechen. Neben Literaturverfilmungen wird ein weiterer Fokus auf den Veränderungen im Mediengeschäft und Daldrys Umgang mit ihnen liegen.

Unter dem Motto „Maximise your story, maximise your business“ bringt Frankfurt StoryDrive am Donnerstag und Freitag, 11. und 12. Oktober 2012 zum dritten Mal die internationalen Film-, Games-, und Verlagsbranchen in Frankfurt zusammen. Die Konferenz findet von 10.00 – 18.00 Uhr im Saal Europa, Halle 4.0 auf dem Gelände der Frankfurter Buchmesse statt. Erstmals findet am Wochenende, 13. und 14. Oktober 2012, das StoryDrive Festival statt.

Über das Unternehmen

Die Frankfurter Buchmesse ist mit rund 7.400 Ausstellern aus mehr als 100 Ländern die größte Buch- und Medienmesse der Welt. Darüber hinaus organisiert sie die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen. Mit www.buchmesse.de unterhält sie das weltweit meist genutzte Portal für die Verlagsindustrie: Rund 30.000 Einträge umfasst das Personenverzeichnis für Entscheidungsträger der Buch- und Medienbranche. Frankfurt SPARKS, die Innovationsplattform der Frankfurter Buchmesse, vereint digitale Produkte und Projekte der Branche unter einem Dach, mit dem Ziel, Inhalte und Technologie zusammenzubringen. Die Frankfurt Academy – die neue Konferenzmarke der Frankfurter Buchmesse in Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels – bietet ganzjährig internationale Kongresse und Fachveranstaltungen an. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Kontakt

Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Katja Böhne, Pressesprecherin, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@book-fair.com
Kathrin Grün, PR Manager, Tel.: ++49 (0) 69 2102-170, gruen@book-fair.com
> weitere Pressemitteilungen > <a href="http://www.buchmesse.de/pressemitteilungen%3Cbr" title="www.buchmesse.de/pressemitteilungenwww.buchmesse.de/pressemitteilungen />> zu den Pressefotos > www.buchmesse.de/pressefotos