26.08.2014 08:43 ausgezeichnet

News vom Rheingau Musik Festival: Michael Herrmann erhält Bundesverdienstkreuz

Kultur- und Musikmanager Michael Herrmann

Der in Wiesbaden geborene Kultur- und Musikmanager Michael Herrmann

Von: GFDK - Sabine Siemon

Oestrich-Winkel, 26.08.2014 - Michael Herrmann, der Intendant und Geschäftsführer des Rheingau Musik Festivals, wird mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier wird die Auszeichnung am 4. September in Wiesbaden überreichen.

Der in Wiesbaden geborene Kultur- und Musikmanager Michael Herrmann ist Mitbegründer des Rheingau-Musik-Festivals, Vizepräsident der Europäischen Festival-Vereinigung, Mitglied im Vorstand des Verbandes der Deutschen Konzertdirektionen und Geschäftsführender Gesellschafter der "Pro Arte Konzertdirektion" in Frankfurt. Michael Herrmann ist seit 1997 Mitglied im Vorstand des Verbandes der Deutschen Konzertdirektionen, seit 2003 in der Funktion des Schatzmeisters. Seit 2005 ist er Vizepräsident der Association Européenne des Festivals.


Michael Herrmann wurde 1997 der "Hessische Verdienstorden" verliehen, 2002 die Goethe-Plakette des Landes Hessen und 2012 die Kachel des Hessischen Ministerpräsidenten.

Darüber hinaus wurde Michael Herrmann ganz aktuell in drei Kulturpreisjurys berufen: in die Jury des Deutschen Kulturförderpreises 2014, die Jury des Musikpreis 2015:
Klavierwettbewerb "Ton und Erklärung - Werkvermittlung in Musik und Wort" und in die Jury für den Hessischen Kulturpreis.


Deutscher Kulturförderpreis 2014

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft vergibt gemeinsam mit seinen Partnern Süddeutsche Zeitung und Handelsblatt seit 2006 jährlich den Deutschen Kulturförderpreis als einzige bundesweite Auszeichnung für
unternehmerisches Kulturengagement. Der hochkarätige Jury setzt sich zusammen aus Vertretern der Kultur, Wirtschaft, Medien und Politik und ihr gehören u.a. die Chefredakteure von der Süddeutschen Zeitung und vom Handelsblatt, der Vorstandsvorsitzende der Deutsche Bank Stiftung sowie die Intendanten des ZDF, des Deutschlandradios und des Rheingau Musik Festivals an.


Musikpreis 2015

Klavierwettbewerb "Ton und Erklärung - Werkvermittlung in Musik und Wort"
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft schreibt seinen Musikwettbewerb "Ton und Erklärung - Werkvermittlung in Musik und Wort" 2015 turnusgemäß (im vierjährigen Abstand) wieder für Klavier
aus. Der Wettbewerb findet vom 29. bis 31. Januar 2015 in Frankfurt am Main statt.


Die Solorunden finden in Dr. Hoch´s Konservatorium - Musikakademie Frankfurt am Main statt. Die Finalrunde im hr-Sendesaal im Funkhaus am Dornbusch begleitet das hr-Sinfonieorchester. Diesen Musikwettbewerb gewinnt nicht der größte Virtuose seines Fachs, sondern derjenige Musiker, der darüber hinaus das Gespielte auch adäquat vermitteln kann - indem er dem Publikum seinen Zugang zum Stück, seine Interpretation und damit seine eigene Persönlichkeit transparent macht. In der neunten Ausgabe des Wettbewerbs werden Pianistinnen und Pianisten für ihr künstlerisches Können und ihre Wortbeiträge zu den Werken beurteilt. Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft vergibt Preisgelder von insgesamt 15.000 Euro. Mit dem ersten Preis verbunden sind die Uraufführung einer Auftragskomposition, Konzertauftritte in
ganz Deutschland sowie die Produktion einer Solo-CD.


Hessischer Kulturpreis

Der Hessische Kulturpreis ist mit 45.000 Euro dotiert und wird seit 1982 jährlich für besondere Leistungen in Kunst, Wissenschaft und Kulturvermittlung vergeben.


Rheingau Musik Festival Konzert GmbH
Sabine Siemon M.A.
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Rheinallee 1
65375 Oestrich-Winkel

E-Mail: siemon@rheingau-musik-festival.de