03.11.2011 07:06 Zuwachs für ihre Sammlung der Gegenwartskunst

Neuerwerbung für die Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart: Lawrence Weiner

Lawrence Weiner Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart

Lawrence Weiner, Ein Kartoffel Zwei Kartoffel Drei Kartoffel & (Mehr), Ausstellungsansicht, Fotos: Staatsgalerie Stuttgart

Von: Anette Frankenberger - 3 Bilder

Mit dem Ankauf der Arbeit "One Potato Two Potato Three Potato & (More)/ Ein Kartoffel Zwei Kartoffel Drei Kartoffel & (Mehr)" (1992) von Lawrence Weiner durch die Freunde der Staatsgalerie Stuttgart erhält die Staatsgalerie Stuttgart einen weiteren wesentlichen Zuwachs für ihre Sammlung der Gegenwartskunst.
In der Arbeit bezieht sich Lawrence Weiner (geboren 1942 in New York, lebt und arbeitet in New York und Amsterdam) auf ein unmittelbar mit Stuttgart und der Staatsgalerie verknüpftes Ereignis:
1827 lehnte ein Landtagsabgeordneter die Finanzierung des Baus eines Antikensaals für Stuttgart ab mit den Worten "Mr braucha koine Kunscht, Grumbiara braucha mr". Wenige Jahre später, 1836, wurde indes der Bau einer "württembergischen Kunstgalerie " beschlossen, der 1843 als "Museum der bildenden Künste." eröffnete (heute Staatsgalerie Stuttgart).

Prof. Jürgen Hubbert, Vorsitzender des Freundeskreises, betont die Bedeutung des Ankaufs für die Sammlung des Museums: "Nachdem bereits vier großformatige Werke von Wolfgang Tillmans in diesem Jahr angekauft wurden, ist diese Neuerwerbung von Lawrence Weiner ein weiteres wichtiges Signal. Die hochrangige Sammlung für Gegenwartskunst wird kontinuierlich auf hohem Niveau weitergeführt."

Lawrence Weiner, einer der einflussreichsten Vertreter der Konzeptkunst, ist ein "Bildhauer der Sprache". Seine Arbeiten sind vor allem herausfordernde in Sprache geformte Ideen, die als Sätze oder Wortreihen verschiedene Formen auf Galeriewänden ebenso wie auf Hausfassaden, Aussichtstürmen oder Gullydeckeln annehmen können. Wichtig ist Weiner, dass seine Arbeiten die Menschen erreichen und sich der Kultur einfügen, in der sie existieren, so dass sie in der Regel in Englisch und in der jeweiligen Landessprache erscheinen.

Realisiert wurde Weiners Arbeit "One Potato Two Potato Three Potato & (More) / Ein Kartoffel Zwei Kartoffel Drei Kartoffel & (Mehr)" zunächst 1992 in Form von fünf temporär im Boden eingelassenen Druckgussplatten im Rahmen des Skulpturenprojekts "Platzverführung" der Stadt Ditzingen. Mit dem Erwerb der Arbeit Weiners, in dessen Werk Ortsgebundenheit und Dauer eine wichtige Rolle spielen, schreibt die Staatsgalerie Stuttgart so ihre Geschichte fort.

Das Werk ist ab 25. Oktober 2011 im Obergeschoss/Foyer Alte Staatsgalerie zu sehen.


Bildnachweis:
Lawrence Weiner,
Ein Kartoffel Zwei Kartoffel Drei Kartoffel & (Mehr) /
One Potato Two Potato Three Potato & (More), 1992,
Werkverzeichnis #724,
erworben 2011, Leihgabe der Freunde der Staatsgalerie - Stuttgarter Galerieverein, © VG Bild-Kunst, Bonn 2011, Foto: Staatsgalerie Stuttgart


Pressekontakt:
Anette Frankenberger, Tel.: +49 (0)711 47040-176/-273, E-Mail: a.frankenberger@staatsgalerie.de

Weiterführende Links:
http://www.staatsgalerie.de/