13.01.2013 08:29 Neuer Vorsitzender

Neue Spitze am Niederrhein - Benjamin Achenbach wird Regionalvorstand von „Die Jungen Unternehmer – BJU“

Von: GFDK - Jörg Schwarz

Der Regionalkreis Düsseldorf/Niederrhein des Verbands „Die Jungen Unternehmer – BJU“ hat einen neuen Vorstand. Neuer Vorsitzender des Gremiums ist Monkey´s Chef Benjamin Achenbach, der sich bereits seit Jahren aktiv im Verband engagiert. 

 „Ich freue mich sehr über die Wahl zum Regionalkreisvorsitzenden“, kommentiert Benjamin Achenbach die Vorstandsentscheidung. „Es ist eine schöne Bestätigung für mein Engagement hier vor Ort und außerdem ein weiterer Ansporn für neue Projekte gemeinsam mit jungen Unternehmern.“

Vor allem das Thema Bildung hat sich der bundesweit größte Regionalkreis auf die Fahnen geschrieben und treibt mit „Schüler im Chefsessel“ bzw. „Unternehmer im Klassenzimmer“ zwei außergewöhnliche Projekte voran.

„Bei unseren Bildungsprojekten geht es auch um ein anderes Verständnis für die Thematik der Selbständigkeit“, betont Achenbach. „Es gilt, den Mut für das Umsetzen eigener Ideen schon in jungen Jahren zu fördern.“

An der Verbandsarbeit schätzt der 31-jährige Achenbach vor allem den stark ausgeprägten Netzwerkgedanken. „Unsere Plattform ermöglicht einen branchenübergreifenden, kreativen Austausch zu allen unternehmerischen Themen. Das bietet allen Mitgliedern die Chance, über den eigenen Tellerrand zu blicken.“

Für den Monkey´s Geschäftsführer sind aber auch die großen Bundesthemen eine wesentliche Komponente künftiger Verbandsarbeit. Denn: „In Berlin kann man sich mit einer kraftvollen regionalen Stimme besser Gehör verschaffen.“

Die „Jungen Unternehmer – BJU“ sind als branchenübergreifende Interessenvertretung für junge Familien- und Eigentümerunternehmer bis 40 Jahre in 10 Landesbereichen und 46 Regionalkreisen aktiv. Ziele des Verbands sind u.a. die Stärkung mittelständischer Unternehmen sowie die Optimierung der Rahmenbedingungen, die für Firmengründungen von Bedeutung sind.

Das Monkey´s wurde 2003 gegründet und gehört heute zu den ersten kulinarischen Adressen der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf. Höchste Esskultur, Kunst und Architektur bestimmen den Geist der drei heute existierenden Restaurants: des Monkey´s East, des Monkey´s South und des Sternelokals Monkey´s West. Mit Benjamin Achenbach und Christian Penzhorn wird das Monkey´s durch eine Doppelspitze vertreten: Achenbach verantwortet den kaufmännischen, Penzhorn den kulinarischen Part. Für 2013 will sich das Monkey´s noch stärker auf seine kulinarischen und künstlerischen Wurzeln fokussieren

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.junge-unternehmer.eu

Schwarz20@aol.com

 

Benjamin Achenbach steht für Interviews nach Terminabsprache gerne zur Verfügung.