08.04.2012 08:49 am Sonntag, 15. April 2012

Miteinander feiern, aufeinander aufpassen - Das 31. „Anlassen“ Neuer Pfarrer beim großen Motorradtreffen in Niedergründau und Gelnhausen

Bild 1 Hessens neuer Motorradseelsorger ist erstmals beim "Anlassen" dabei - Foto: hr/Hans A. Genthe

Bild 2 Der kilometerlange Corso trifft in Gelnhausen ein - Foto: hr/Benjamin Knabe

Bild 3 "Boom Gang", hr1-Band 2012 Foto: hr/Boom Gang

Von: Hartmut Hoefer - 3 Bilder

Miteinander feiern, aufeinander aufpassen: Das 31. „Anlassen“
Neuer Pfarrer beim großen Motorradtreffen in Niedergründau und Gelnhausen


„Das ist eine Erfolgsgeschichte, die jetzt schon über dreißig Jahre andauert“, freut sich Hessens neuer Pfarrer für Motoradfahrerseelsorge, Thorsten Heinrich, auf das 31. „Anlassen“. Mit diesem guten Gefühl wird er am Sonntag, 15. April, erstmals die Predigt für alle Biker und ihre Familien in der Bergkirche Niedergründau halten.

Der Gottesdienst läutet traditionell von 12 Uhr an eines der deutschlandweit größten Motorradtreffen zum Saisonstart ein. Pfarrer Heinrich wird auf der Kanzel nicht alleine sein: „Rupi“ Schiemann, Hessens legendärer Motorradpfarrer a. D., wird Heinrich noch einmal sein Amt symbolisch übergeben. Folgerichtig heißt das diesjährige „Anlassen“-Motto: „Fahrerwechsel – Die Reise geht weiter“.

Die Reise geht nach dem Gottesdienst im kilometerlangen Zweirad-Korso gegen 14 Uhr nach Gelnhausen zum Festplatz an der General-Colin-Powell-Straße. Dort gibt es alles außer Alkohol für ein gelungenes Familienfest mit Probefahrten, Kinder-Quad-Parcours, Polizeikradstaffel, Fahrshows und Händlerständen.

Der ADAC führt seine begehrten Motorrad-Sicherheitstrainings durch und informiert umfas-send interessierte Fahrer mit Experten vor Ort und Ratgeber-Broschüren. Ab 14 Uhr steht dann die „Boom Gang“ auf der hr1-Bühne. Die hr1-Band des Jahres 2012 wird alles geben, um mit ihren sehr speziellen Versionen großer Hits vor allem der achtziger Jahre Partylaune zu verbreiten.

Im Programm dabei hat die „Boom Gang“ auch ihre disco-taugliche Variante von „Don’t worry, be happy“, mit der sie aus dem Stand wochenlang Platz 1 der hr1-Hörercharts belegt hatte.

„Wir sind schon mächtig gespannt auf den Auftritt in Gelnhausen als offizielle hr1-Band“, sagt Sänger „MiBo“, der selbst Motorrad fährt. „Zum einen darauf, wie es ist, vor so vielen Bikern zu spielen. Zum anderen ist das Anlassen eine gute Sache, um auch musikalisch an alle Verkehrsteilnehmer zu appellieren: Nehmt Rücksicht aufeinander!“

Dazu passt das Thema der Predigt von Pfarrer Heinrich: „Es wird darum gehen, sich Zeit zu nehmen, sich nach dem Winter wieder ins Motorradfahren einzufinden und dabei Ruhe zu gönnen.“

Etwas Zeit und Ruhe sollten sich die Teilnehmer beim Anlassen in Niedergründau und Gelnhausen tatsächlich nehmen: Bei rund 20.000 aktiven Fahrern und bis zu 35.000 Besuchern insgesamt kann es schon mal etwas länger dauern, bis alle gesund an- und wieder nach Hause kommen.

Dass dies reibungslos gelingt, dafür sorgen diesmal wieder die Polizei und der Veranstalter „Verband Christlicher Motorradfahrer“ (VCM), der in Zusammenarbeit mit dem ADAC Hessen-Thüringen e. V., der Dekra, der Stadt Gelnhausen und dem Radiosender hr1 auch beim 31. „Anlassen“ für vernünftiges und sicheres Fahren wirbt.

Hartmut Hoefer


- hhoefer@remove-this.hr-online.de