16.10.2011 07:17 Kreative Arbeit braucht (Frei-)Räume

Mehr Räume für die Kreativwirtschaft - Große Nachfrage nach neuen Nutzungsformen wie Kreativquartieren, Coworking Spaces und Zwischennutzungen

Fotocredit: CREATIVE.NRW Siehe Text

Von:

Düsseldorf, - Oktober2011. Kreative Arbeit braucht (Frei-)Räume – geistige, aber auch handfeste Räume in Form einer Immobilie.

Obwohl die Nachfrage nach freien Räumen für Kreative groß ist, sind angemessene Immobilien oft Mangelware. Folge ist, dass 36 Prozent der Soloselbstständigen in der Branche größtenteils vom heimischen Schreibtisch aus arbeiten.

Gleichzeitig gaben fast 60 Prozent der Befragten an,  mit ihrem Arbeitsort unzufrieden zu sein.  An neuen Raumnutzungsformen wie Kreativquartieren, Coworking Spaces und  Zwischennutzungen besteht hohes Interesse.

Zugleich beginnt die Immobilienwirtschaft, die immense Bedeutung der  Kreativen für die Raumentwicklung zu  begreifen. Das  ergab die Umfrage, die CREATIVE.NRW im Sommer unter Vertretern der Immobilien-- und der Kreativwirtschaft durchgeführt hat.

Gefragt wurde sowohl nach den Ansprüchen von Kreativen an einen guten Arbeitsort als auch nach den  Erwartungen der  Immobilienwirtschaft an Kundenaus der Kreativwirtschaft. 

Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger stellte heute  die CREATIVE.NRW - Studie in Düsseldorf vor und  erklärte: „Kreative Arbeit braucht

Freiräume. In  der Wachstumsbranche Kreativwirtschaft  sind moderne, flexible  Arbeitsverhältnisse weit  verbreitet. Das spiegelt sich auch  in den

Raumbedürfnissen wider– moderne  Konzepte sind gefragt. Für die Immobilienbranche und  die Stadtentwicklung bietet das viel Potenzial“. 

Fotocredit: CREATIVE.NRW

V.l.n.r.: Prof. Dr. Ekkehart Baumgartner, AMD Geschäftsführer; Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger; Christina Kubatta, Leitung AMD Standort Düsseldorf; CREATIVE.NRW Clustermanager Christian Boros; CREATIVE.NRW Clustermanager Werner Lippert 

Stephanie Meyer

textschwester

Presseagentur für strategische

Lifestyle-Kommunikation

Drususallee 46, 41460 Neuss

Fon +49 (0) 2131 277 693    

stephanie@textschwester.de

www.textschwester.de