24.10.2018 07:15 Regionalkreis Düsseldorf

Lothar Grünewald im Vorstand - DIE FAMILIENUNTERNEHMER

DIE FAMILIENUNTERNEHMER holen Lothar Gruenewald in den Vorstand

DIE FAMILIENUNTERNEHMER holen Lothar Grünewald in den Vorstand. Foto: Lothar Grünewald, Fotografin: Silvia Reimann

Von: GFDK - Medien

Der Verband DIE FAMILIENUNTERNEHMER bietet Familien- und inhabergeführten Unternehmen eine schlagkräftige wirtschaftspolitische Interessenvertretung. Jetzt hat der Regionalkreis Düsseldorf/Niederrhein/Bergisches Land seinen Vorstand erweitert:

Lothar Grünewald, geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensberatung Grünewald Consulting mit Büros in Solingen und Düsseldorf, verstärkt den Vorstand als kooptiertes Mitglied und ist für das Bergische Land zuständig.

Damit tritt der diplomierte Betriebswirt und Psychologe die Nachfolge von Dieter L. Schmidt und dem Wuppertaler Unternehmer Dieter Sander an, die bis dato sehr erfolgreich die Vorstandsarbeit im Bergischen Land verantwortet haben. 

Neben seiner Erfahrung in Sachen Strategie und Kommunikation, über die er als weltweit agierender Unternehmensberater verfügt, stellt Lothar Grünewald für seine ehrenamtliche Tätigkeit auch die ideale Meeting-Location zur Verfügung: 

Der große holzgetäfelte Saal seines Büros im alten Ohligser Rathaus, 1891 im Stil des Neo-Klassizismus errichtet, soll künftig als Begegnungsstätte vor allem für Unternehmer aus Wuppertal, Solingen und Remscheid genutzt werden.

„Gemeinsam mit unserem Schwesterunternehmen LeaCoLab möchten wir hier in Solingen eine Kommunikations- und Begegnungsstätte für Familien- und inhabergeführte Unternehmen schaffen und damit das Bergische Land als wichtigen NRW-Wirtschaftsstandort verstärkt in den Fokus rücken“, betont Grünewald und fährt fort, „die Unternehmer erhalten im Rahmen von Vortragsveranstaltungen und Erfahrungsaustauschforen die Möglichkeit an den Themen zu arbeiten, die sie wirklich bewegen, wie z.B. eine gelungene Unternehmensnachfolge, Innovations- und Wachstumsstrategie etc.“

Geplant sind bereits die ersten Veranstaltungen zu den Themen „Moderne Arbeits- und Organisationsformen“ mit einem Vortrag von Michael Hochgürtel, Vorstand der codecentric AG, und „Europäische Studienreform in Deutschland:

Chancen für Arbeitgeber durch das Bachelor-Master Studiensystem“ (Bologna-Prozess) mit Professor Dr. Ludger Opgenhoff, Professor für internationales Management an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen.

Vorstandschef des Wirtschaftsverbands DIE FAMILIENUNTERNEHMER Düsseldorf/Niederrhein/Bergisches Land ist Marco van der Meer.

Zudem gehören zum Vorstand: NRW-Landesvorstand Thomas Rick, der Unternehmer Andreas Oehme aus Düsseldorf, der Neusser Franz-Josef Odendahl, Mathias K. Brauner (Certuss, Krefeld), Michael Rademacher-Dubbick (Krohne, Duisburg), Bozidar Radner ebenfalls aus Düsseldorf, Stefan Käßler (Neuss) sowie die Düsseldorfer Unternehmerin Leila E. Alipour.

DIE FAMILIENUNTERNEHMER folgen als politische Interessenvertretung der Familienunternehmer den Werten Freiheit, Eigentum, Wettbewerb und Verantwortung.

Die rund 6.000 Mitgliedsunternehmen erwirtschaften einen Jahresumsatz von ca. 460 Mrd. Euro (Vgl. BIP Deutschland: rund 3.025 Mrd. Euro). Über 90 Prozent der Unternehmen in Deutschland sind eigentümergeführte Familienunternehmen.