16.04.2013 09:51 Vierter hessenweiter „Tag für die Literatur“ am 26. Mai

Literatur erleben - Mit den Autoren Andreas Maier und Thomas Hettche Heimatkunde neu entdecken

Überall im Land lässt sich am Sonntag, 26. Mai, Literatur lebendig erleben, Der Autor Andreas Maier ist dabei.

Überall im Land lässt sich am Sonntag, 26. Mai, Literatur lebendig erleben, Der Autor Andreas Maier ist dabei. Foto: hr/Suhrkamp Verlag/Jürgen Bauer

Von: GFDK - Hanni Warnke

Mit der ersten hessischen Literaturkarawane von Elz nach Selters ziehen, in Bebra an den Widerstandskämpfer Adam von Trott erinnern, in Rüdesheim Hildegard von Bingens Leben nachspüren oder mit den zeitgenössischen Autoren Andreas Maier und Thomas Hettche Heimatkunde neu entdecken:

Überall im Land lässt sich am Sonntag, 26. Mai, Literatur lebendig erleben, an Originalschauplätzen oder gemeinsam mit den Autoren. In mehr als 60 hessischen Städten und Gemeinden locken fast 150 Veranstaltungen – darunter Lesungen, Ausstellungen, Stadtspaziergänge und andere Angebote. Das ausführ-liche Veranstal¬tungsprogramm wird von hr-online in einem großen Special unter www.literaturland.hr-online.de präsentiert. Die kostenlose Broschüre kann beim Hörerservice unter Telefon (069) 155-5100 bestellt werden.

Zwei wichtige Jubiläen bilden jeweils eigene Schwerpunkte innerhalb des Literaturtags: Zahlreiche Veranstaltungen von Riedstadt-Goddelau über Darmstadt und Steinau an der Straße bis nach Kassel würdigen die Brüder Grimm und ihre „Kinder- und Hausmärchen“, die vor 200 Jahren erstmals erschienen, sowie den Revolutionär, Schriftsteller und Naturwissenschaftler Georg Büchner, dessen Geburtstag sich in diesem Jahr zum 200. Mal jährt.

Der hessenweite „Tag für die Literatur“ ist auch Thema im Programm von hr2-kultur am 26. Mai: im „Kultur-Frühstück“ um 9.05 Uhr und in der Sendung „Kulturszene Hessen“ um 12.05 Uhr. Auch das Hörspiel um 14.05 Uhr steht mit dem Stück „Der Sonntagsspaziergang“ von Peter Kurzeck ganz im Zeichen der Literatur aus Hessen.

Der alle zwei Jahre stattfindende „Tag für die Literatur“ wird unterstützt von hr2-kultur, hr-online und dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Das Land Hessen fördert das Großereignis mit 40.000 Euro. Der „Tag für die Literatur“ ist Teil des Projekts „Literaturland Hessen“, mit dem hr2-kultur, das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, der Hessische Literaturrat e. V. und zahlreiche Partner Hessens einzigartige Literaturtradition erschließen.


Internet: www.literaturland.hr-online.de
hr2-kultur: hr2-kultur: UKW 96,7, 95,5 oder 97,4 MHz oder als Livestream unter www.hr2-kultur.de

hanni.warnke@remove-this.hr.de