29.01.2017 11:00 Radioeins-Lesung am 12. März

Lesereise: Bestsellerautor Martin Suter stellt "Elefant" vor

Martin Suter auf Lesereise in Berlin

Am 12. März 2017 macht Martin Suter auf seiner Lesereise Station in Berlin und stellt seinen neuen Roman vor. Foto: Lesekreis/ wikipedia

Von: GFDK - rbb

Seine Bücher werden bereits als Bestseller gehandelt, noch bevor sie erschienen sind. Seine Romanfiguren sind Menschen, denen das Leben zustößt, seine Themen stets zeitgenössisch: Von Alzheimer über die Finanzkrise bis hin zur Gentechnik - letzteres ist auch das Thema von Martin Suters aktuellem Werk "Elefant". Martin Suter ist ein durchaus kritischer Journalist und Schriftsteller. In seinem Buch Montecristo schrieb Martin Suter über das korrupte Finanzsystem.

Am 12. März 2017 macht Martin Suter auf seiner Lesereise Station in Berlin und stellt seinen neuen Roman vor. Der Kartenvorverkauf startet heute (18. Januar). Die Lesung im Großen Sendesaal des rbb präsentiert Radioeins in Kooperation mit dem Diogenes Verlag. In Suters Werk kollidieren Moderne und Vergangenheit: Ein europäischer Genforscher und ein Elefantenflüsterer aus Burma versuchen, ein Geheimnis zu bewahren, das besser nicht an die Öffentlichkeit gelangen sollte, selbst wenn es maximalen Profit garantiert - die Existenz eines kleinen, im Dunkeln leuchtenden, rosaroten Elefanten. Die Lesung moderiert Volker Wieprecht. Radioeins überträgt den ersten Teil der Veranstaltung live zwischen 19.00 und 20.00 Uhr.

Lesung mit Martin Suter

Bereits fünf Tage zuvor, am Dienstag, 7. März, um 22.15 Uhr, zeigt das rbb Fernsehen Martin Suter im Gespräch mit Jörg Thadeusz. Bei "THADEUSZ" erzählt er von seinem Image als Romanfabrik, verrät sein Rezept gegen Schreibblockaden und berichtet von der Magie des Unterwegsseins.

Der gebürtige Zürcher Martin Suter wollte bereits als Teenager Schriftsteller werden, entschied sich dann allerdings für eine Karriere in der Werbung; Drehbücher und Reportagen schrieb er lediglich nebenher. Seinen ersten Roman veröffentlichte der Schweizer, der jahrelang in Spanien und Guatemala lebte, als er bereits fast 50 Jahre alt war. Inzwischen ist der 69-Jährige, dessen Werke regelmäßig verfilmt werden, einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Schriftsteller.

Mit der Lesung von Martin Suter setzt Radioeins seine Reihe von Veranstaltungen mit namhaften Autoren im großen Sendesaal des rbb fort, in der im Frühjahr 2017 u. a. Horst Evers, T.C. Boyle und Paul Auster gastieren. (Diese Lesungen sind bereits ausverkauft.)

Am 18. Januar beginnt der Kartenvorverkauf für die Lesung mit Martin Suter: Karten zum Preis von EUR 12,00 (ermäßigt), EUR 14,00 zzgl. ggf. Vorverkaufsgebühr erhältlich im rbb-Shop am Kaiserdamm 80/81, 14057 Berlin (Mo - Fr: 10.00 - 14.00 und 14.30 - 17.00 Uhr, Sa: 10.00 - 15.00 Uhr), Tel.: (030) 97 993 - 84 999, über www.rbb-ticketservice.de, bei allen Vorverkaufskassen mit CTS-System sowie an der Tageskasse.