12.06.2014 08:44 Preisgeld in höhe von 10.000 €

Kunstpreis: Audi Award erstmalig für die Rheinmetropolen Düsseldorf und Köln gemeinsam aus

Florian Meisenberg Audi Award Gewinner 2008

Gewinner des Audi Award 2008, Maler, Kunsttheoretiker, Kritiker und Galerist Florian Meisenberg (c) Audi AG

Von: GFDK - Lena Wanders

Mit neuen Regeln geht der Audi Art Award in seine nunmehr achte Runde: Erstmalig schreiben dieses Jahr die Rheinmetropolen Düsseldorf und Köln gemeinsame Teilnahmebedingungen aus. Dadurch können sich Nachwuchskünstler, Kunststudenten und Meisterschüler aus beiden Städten für den Preis bewerben.

Der Audi Art Award konzentriert sich in diesem Jahr auf die Kunstgattungen Bildhauerei, Fotografie, Malerei und neue Medien. Die Auszeichnung der Audi Region West ist mit einem Preisgeld in Höhe von € 10.000 dotiert.

„Mit den neuen Regeln stärken wir den Audi Art Award, denn so bieten wir künftig noch mehr jungen Künstlerinnen und Künstlern die Chance auf eine Teilnahme. Damit bauen wir die Bedeutung des Nachwuchs-Kunstpreises weiter aus“, sagt Rainer Höfler, Gesamtvertriebsleiter Audi Region West.

Junge Kunstpositionen in Düsseldorf und Köln

Unter dem Motto „Junge Kunstpositionen in Düsseldorf und Köln“ können sich Teilnehmer aus beiden Rheinmetropolen ab sofort bis einschließlich 4. August 2014 für den Audi Art Award bewerben. Der Kunstpreis legt 2014 den Fokus auf Bildhauerei, Fotografie, Malerei und neue Medien und ist mit € 10.000 dotiert. Die besten Arbeiten werden zudem in einer temporären Ausstellung im Rahmen des Galerienwochenendes „DC Open“ in Düsseldorf gezeigt.

Die hochkarätige Jury des Audi Art Award besteht aus Dr. Christiane Hoffmans (Welt am Sonntag, Kultur), Daniel Hug (Direktor ART COLOGNE), Mischa Kuball (Künstler), Werner Lippert (Kurator) und Florian Meisenberg & Anna K.E. (Künstler).

Audi Award als Karrierebeschleuniger

Der Audi Art Award hat den Gewinnern in der Vergangenheit häufig den Weg für eine positive Weiterentwicklung bereitet. Es entstanden neue Kunst- und Ausstellungsprojekte, die die Szene auf die Nachwuchstalente aufmerksam machten.

Der Kunstpreis wurde zuvor bereits in mehreren deutschen Metropolen und mit Fokus auf unterschiedliche Kunstformen vergeben. Beispiele sind der Audi Art Award for NEW POSITIONS während der ART COLOGNE in den vergangenen Jahren oder der Audi Art Award Hamburg, der zuletzt 2010 vergeben wurde. Zu den Gewinnern zählten bereits Nate Harrison, Anna Edzgveradze (Anna K.E.) und Florian Meisenberg, Erika Hock, Manuel Graf und Philipp Schulze, Michael Englert und Adam Harrison, Frauke Dannert sowie der Rhein Verlag (stellvertretend für 11 Künstler).

Der Audi-Konzern hat im Jahr 2013 rund 1.575.500 Automobile der Marke Audi an Kunden ausgeliefert. Als eines der erfolgreichsten Modelle wurde der Audi A3 von einer internationalen Journalisten-Jury zum „World Car of the Year 2014“ gewählt (Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,1 - 3,2;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 165 – 85). 2013 erreichte das Unternehmen bei einem Umsatz von
€ 49,9 Mrd. ein Operatives Ergebnis von € 5,03 Mrd.

Das Unternehmen ist global in mehr als 100 Märkten präsent und produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Győr (Ungarn), Brüssel (Belgien), Bratislava (Slowakei), Martorell (Spanien), Kaluga (Russland), Aurangabad (Indien), Changchun (China) und Jakarta (Indonesien).

Seit Ende 2013 fertigt die Marke mit den Vier Ringen zudem in Foshan (China), ab 2015 in São José dos Pinhais (Brasilien) sowie ab 2016 in San José Chiapa (Mexiko).
100-prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die quattro GmbH (Neckarsulm), die
Automobili Lamborghini S.p.A. (Sant’Agata Bolognese/Italien) und der Sportmotorradhersteller
Ducati Motor Holding S.p.A. (Bologna/Italien). Das Unternehmen beschäftigt derzeit weltweit mehr als 73.500 Mitarbeiter, davon mehr als 52.500 in Deutschland. Von 2014 bis 2018 plant es Gesamtinvestitionen in Höhe von rund € 22 Mrd. – überwiegend in neue Produkte und nachhaltige Technologien. Audi steht zu seiner unternehmerischen Verantwortung und hat Nachhaltigkeit als Maßgabe für Prozesse und Produkte strategisch verankert. Das langfristige Ziel ist CO2-neutrale Mobilität.

lena@textschwester.de

Weiterführende Links:
Teilnahmebedingungen, Kontaktadressen sowie die erforderlichen Bewerbungsunterlagen gibt es online unter: http://www.audi.de/de/brand/de/audi-heartbeat-duesseldorf/events-2014/audi-art-award-teilnahmebedingungen.html

http://www.tip-berlin.de/kultur-und-freizeit-kunst-und-museen/florian-meisenberg-auf-der-abc-art-berlin-contemporary