21.03.2013 09:57 hr2-Diskussion mit Gottfried Wagner

Kritisch mit Leben, Werk und Weltanschauung - Schluss mit dem Wagner-Kult!

Der Buchautor Gottfried Wagner Foto: hr/Ullstein Buchverlage GmbH/Alfredo Zullo

Der Buchautor Gottfried Wagner Foto: hr/Ullstein Buchverlage GmbH/Alfredo Zullo

Von: GFDK - Hanni Warnke

Im Wagner-Jubiläumsjahr kämpft Gottfried Wagner für ein Ende des Wagner-Kults. Der Urenkel Richard Wagners spricht in der Sachbuch-Diskussion von hr2-kultur „Streitfall – Autoren in der Kontroverse“ über sein neuestes Buch „Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. Richard Wagner – ein Minenfeld“.

Zu der Expertenrunde, die am Freitag, 22. März, ab 19.30 Uhr im Literaturhaus Frankfurt diskutiert, gehören außerdem die Politikwissenschaftlerin und Publizistin Ulrike Ackermann, der Literatur- und Medienwissenschaftler Jochen Hörisch und der Journalist Martin Lüdke. hr2-Redakteur Peter Kemper moderiert die Veranstaltung.

Zeitlebens hat sich Gottfried Wagner, Sohn des langjährigen Fest-spielleiters Wolfgang Wagner, kritisch mit Leben, Werk und Weltan-schauung seines Urahns befasst. In seiner aktuellen Streitschrift for-dert der Musikhistoriker unter anderem die Öffnung der Archive und eine Auseinandersetzung mit den dunklen Seiten der Familienge-schichte.

Der „Streitfall“ von hr2-kultur widmet sich außerdem dem in Princeton lehrenden Politikwissenschaftler Jan-Werner Müller. In seinem Buch „Das demokratische Zeitalter“ nimmt er das politische Denken Europas neu in den Blick.

Zum Schluss befasst sich die Runde mit der jüngsten Publikation des populären Moralphilosophen Michael J. Sandel. In seinem Band „Ge-rechtigkeit – Wie wir das Richtige tun“ fragt er nach Kriterien für gerechtes Handeln und plädiert für aktiven Bürgersinn.

Termin : Freitag, 22. März, 19.30 Uhr
Ort: Literaturhaus Frankfurt, Schöne Aussicht 2, 60311 Frankfurt
Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro
Sendung in hr2-kultur: Sonntag, 21. April, 12.02 Uhr
hr2-kultur: UKW 96,7, 95,5 oder 97,4 MHz oder als Livestream unter www.hr2-kultur.de

hanni.warnke@remove-this.hr.de