18.09.2012 07:10 Theater heute befragte 42 Kritiker zu den Theaterhöhepunkten

Kritikerumfrage Theater heute - Sybille Weiser, Mitglied des Wiesbadener Schauspielensembles ist, als beste Nachwuchskünstlerin erwähnt

Bild 1:Sybille Weiser in Stella

Bild 2:Sybille Weiser in Das Erdbeben in Chili von Heinrich von Kleist

Bild 3:Sybille Weiser in Die Kinder Agamemnons (c) Martin Kaufhold

Von: GFDK - Lucia Zimmermann

Die renommierte Fachzeitschrift Theater heute befragte 42 Kritiker zu den Theaterhöhepunkten der vergangenen Spielzeit 2011/12. Wir freuen uns über die Wertschätzung der Kritiker gegenüber Künstlern des Staatstheaters Wiesbaden sowie über die gleich mehrfache Nennung von Gastspielen, die zur Theaterbiennale NEUE STÜCKE AUS EUROPA 2012 nach Wiesbaden eingeladen wurden.

Für ihre Verkörperung der Elektra in Die Kinder Agamemnons (Regie: Konstanze Lauterbach) wird Sybille Weiser, die seit der Spielzeit 2010/11 Mitglied des Wiesbadener Schauspielensembles ist, als beste Nachwuchskünstlerin erwähnt.

Als bestes inländisches Stück nennen gleich 12 Kritiker Peter Handkes Immer noch Sturm, das als österreichisches Gastspiel der Theaterbiennale NEUE STÜCKE AUS EUROPA 2012 im Großen Haus des Staatstheaters Wiesbaden zu sehen war. Ebenfalls gelistet wird Vater Mutter Geisterbahn, das Tankred Dorst als Mitglied der Künstlerischen Leitung von NEUE STÜCKE AUS EUROPA als deutschen Beitrag eingeladen hatte.

Dieses Stück steht ab dem 28. März 2013 in der Wartburg auf dem Spielplan des Wiesbadener Staatstheaters. Wir freuen uns, dass für gleich zwei renommierte Kritiker Hypermnesie der jungen bosnischen Regisseuren Selma Spahic das beste ausländische Stück darstellt. Die bosnisch-kosovarisch-serbische Koproduktion wurde in Wiesbaden im Rahmen der Theaterbiennale erstmalig außerhalb der Balkanregion gezeigt.

Herbert Fritsch, der mit seiner Inszenierung Volpone als Regisseur und Bühnenbildner am Staatstheater Wiesbaden wirkte, wird für Die (s)panische Fliege an der Volksbühne Berlin zum Bühnenbildner des Jahres gekürt. Eine mehrfach lobende Erwähnung erhält die Inszenierung Platonow von Barbara Frey (Schauspielhaus Zürich) mit Michael Maertens in der Titelrolle, die im Rahmen der Internationalen Maifestspiele 2012 in Wiesbaden zu Gast war.

Lucia Zimmermann