19.02.2012 07:24 Dieter Hildebrandt über Regisseur Dietl, "Er ist gewachsen in seinem Zorn"

Heute im „hr1-Talk“ - „Ich hätte einen Kandidaten: Klaus Töpfer!“ - Dieter Hildebrandt schlägt einen neuen Bundespräsidenten vor

Zu Gast in "hr1-Talk": Dieter Hildebrandt

Von: Hartmut Hoefer

Der Kabarettist Dieter Hildebrandt favorisiert den Vizepräsidenten der Welthungerhilfe und CDU-Politiker Klaus Töpfer als Bundespräsidenten. In der Hörfunksendung „hr1-Talk“ am Sonntag, 19. Februar, sagt er: „Ich hätte natürlich einen Kandidaten gehabt.

Den früheren Umweltminister Töpfer. Der war in Afrika, hat viel erlebt und ist ein sehr kluger Mann.“ Die Diskussion um den inzwischen zurückgetretenen Bundespräsidenten ist für den 84-Jährigen „eine traurige Angelegenheit.“

Hildebrandt, der politisch den Sozialdemokraten nahesteht, kommentiert das angespannte Verhältnis zwischen SPD-Parteichef Sigmar Gabriel und Generalsekretärin Andrea Nahles so: „Die beiden können sich eigentlich nicht zerfleischen.

Denn sie werden ja beide nichts, das wissen sie.“ Eine Kanzlerkandidatur bei der Bundestagswahl 2013 traue er vielmehr „den beiden anderen Herren“, Frank-Walter Steinmeier und Peer Steinbrück, zu: „Ich würde sie beide gerne als Bundeskanzler sehen.“

Dieter Hildebrandt, der in der von Kritikern überwiegend verissenen Politsatire „Zettl“ einen Reporter spielt, sagt dazu im Gespräch mit hr1-Moderator Marco Schreyl: „Es tut mir leid für die Kritiker, die das offensichtlich falsch verstanden haben. Offensichtlich sind sie mit einem Vorurteil reingegangen.

Sie haben wahrscheinlich gedacht, es wäre eine Fortsetzung von ‚Kir Royal‘“. Man könne Helmut Dietls legendäre Fernsehserie aus den achtziger Jahren aber nicht mit einem zweistündigen Kinofilm vergleichen, so Hildebrandt: „Die Langeweile entsteht nur durch Ignoranz.“

Über „Zettl“-Regisseur Dietl, mit dem er bereits vor 25 Jahren den gefeierten TV-Mehrteiler „Kir Royal“ gedreht hatte, sagt der Kabarettist in hr1: „Er ist vielleicht noch ein bisschen bösartiger geworden, und er hat der Politik gegenüber etwas Verächtliches im Hinterkopf. Er ist gewachsen in seinem Zorn.“

Der hr1-Talk, immer sonntags zwischen 10.00 und 12.00 Uhr in hr1.

Auch als Podcast zum Nachhören auf hr1.de


Hessischer Rundfunk
Pressestelle
Hartmut Hoefer
Tel.: (069) 155 5012
eMail: hhoefer@hr-online.de