16.06.2012 07:20 Kunstpreis der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe

Günther Uecker ist wieder Schirmherr - Kunstpreis in Mecklenburg-Vorpommern

Von: Anja Eßlinger

Der „Kunstpreis der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe für Bildende Kunst in Mecklenburg-Vorpommern“ wird am 17. Juni 2012 in der Kunstsammlung Neubranden¬burg zum vierten Mal verliehen.

Die Mecklenburgische Versicherungs¬gruppe möchte mit diesem Preis der Öffentlichkeit alle zwei Jahre einen Einblick in das vielfältige und von hoher Qualität gekennzeichnete Wirken der Künstlerinnen und Künstler in diesem Bundesland vermitteln.

Zugleich möchte sie die Aufmerksamkeit auf Neubrandenburg, die Stadt ihres Gründungssitzes, lenken und auf deren reiches Kulturangebot und deren Sehenswürdigkeiten hinweisen.

Günther Uecker ist wieder Schirmherr


Der international renommierte Künstler Günther Uecker ist auch 2012 wieder Schirmherr des Kunstpreises. Uecker, 1930 im mecklenburgischen Wendorf geboren und auf der Halbinsel Wustrow aufgewachsen, lebt und arbeitet seit 1955 in Düsseldorf. Seine Werke werden weltweit auf Ausstellungen gezeigt. Günther Ueckers humanistisches Lebensideal ist prägend für seine Arbeit: „Mein ganzes künstlerisches Tun ist ein Ringen um ein komplexes Menschen¬bild im Prozess der Selbsterkenntnis.“

Vier Künstlerinnen und ein Künstler wurden von der Jury ausgewählt
Die Auswahljury für den Kunstpreis 2012 hat folgende Künstlerpersönlichkeiten ausgewählt:

Anka KRÖHNKE 1940 in Berlin geboren, ist seit 1965 freischaffend. Sie lebt und arbeitet in Kühlungsborn. Gudrun POETZSCH 1971 in Rostock geboren, ist seit 1996 freischaffend. Sie lebt und arbeitet in Fulgenkoppel bei Bad Doberan.

Sonja ROLFS 1947 in Ahlbeck im Kreis Ueckermünde geboren, ist seit 1976 freischaffend. Sie lebt und arbeitet in Rostock. Kerstin SCHIEFNER 1965 in Hohen Neuendorf bei Berlin geboren, ist seit 2005 freischaffend. Sie lebt und arbeitet in Blowatz bei Wismar. Rolf WICKER 1965 in Ravensburg geboren, ist seit 1997 freischaffend. Er lebt und arbeitet in Lelkendorf, Ortsteil Küsserow, sowie in Berlin.

Die Auswahljury setzte sich wie folgt zusammen:


Dr. Katrin Arrieta, Kunstwissenschaftlerin aus Rostock
Ulrich Kavka, Kunstwissenschaftler aus Schwerin und Berlin
Dr. Kornelia Röder, Kunsthistorikerin aus Schwerin
Prof. Michael Soltau, Künstler und Professor aus Greifswald
Christoph Tannert, Kunstwissenschaftler aus Berlin

Die Ausstellung „Fünf Positionen der Gegenwart“


Die Künstlerinnen und der Künstler haben in der vom 17. Juni bis 2. September 2012 andauernden Ausstellung „Fünf Positionen der Gegenwart“ die Gelegenheit, eine Auswahl ihrer Werke zu zeigen. Jeder hat dafür einen Raum zur Verfügung, in dem er seine Arbeiten nach seinen Vor¬stellungen präsentiert.

Das Team der Kunstsammlung Neubrandenburg unter der Leitung von Dr. Merete Cobarg stellt die Räume sowie das organisatorische und inhaltliche Fachwissen für die Ausstellung zur Verfügung. Es wird, wie bereits in den vergangenen Jahren, ein hochwertiger Katalog erscheinen.

Die Preisvergabe


Die Kunstpreisträgerin oder der Kunstpreisträger wird in einem mehrstufigen Verfahren ermittelt. Zunächst wird eine Auswahljury berufen, die Vorschläge zusammenträgt und sich gemeinsam auf fünf Persönlichkeiten einigt. Selbst können sich die Künstler nicht bewerben.

Eine gesonderte Preisjury wird einen Tag vor der Eröffnung die Werke in der fertig aufgebauten Ausstellung in Augenschein nehmen und die Kunstpreisträgerin oder den Kunstpreisträger bestimmen. Die Entscheidung wird während der Eröffnungs¬veranstaltung bekannt gegeben, an der alle Ausgewählten teilnehmen.


Die Mecklenburgische Versicherungsgruppe hat 2006 erstmals den „Kunstpreis für Bildende Kunst in Mecklenburg-Vorpommern“ gestiftet. Der Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert (5.000 Euro in bar, 5.000 Euro Mindestankaufssumme) und wird seitdem alle zwei Jahre erneut verliehen.

Der Preis ist für professionell Kunstschaffende bestimmt, die in Mecklenburg-Vorpommern leben oder dort den wesentlichen Teil ihres beruflichen Wirkens seit mindestens drei Jahren leisten. Der Preis ist weder an ein Lebensalter noch an eine bestimmte Ausbildung gebunden. Preisträger/innen der vergangenen Jahre waren Miro Zahra (2006), Tanja Zimmermann (2008) und Bernd Engler (2010).

Zur Mecklenburgischen Versicherungsgruppe


Die Mecklenburgische Versicherungsgruppe, die seit 1945 ihren Direktionssitz in Hannover hat, wurde 1797 in Neubrandenburg gegründet. Sie ist damit die älteste deutsche Versicherungsgesellschaft mit überregionalem Geschäftsbetrieb und bietet heute Privat¬personen, Gewerbetreibenden und Landwirten umfassenden und bedarfsgerechten Rundum¬schutz.

Auch in den Jahren der deutschen Teilung fühlte sich das Unternehmen stets der Tradition seines Namens verpflichtet und wahrte eine enge Verbundenheit mit Mecklenburg-Vorpommern. Heute kommt von über 600.000 Kunden bereits jeder siebte aus dieser Region.

Mecklenburgische Versicherungsgruppe
Frau Anja Eßlinger
Hannover
Fon: 0511 5351-832
Fax: 0511 5351-599
URL: http://www.mecklenburgische.de